Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

12.385 Beiträge zu
3.677 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Die Bourne Identität
USA 2002, Laufzeit: 118 Min., FSK 12
Regie: Doug Liman
Darsteller: Matt Damon, Franka Potente, Chris Cooper, Clive Owen, Brian Cox, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Gabriel Mann, Walt Goggins, Josh Hamilton

Meine Meinung zu diesem Film

Besser als James Bond
Kinokeule (541), 09.11.2004

Der Film hält ein hohes Tempo, ist handwerklich sauber gemacht und sehr spannend in Szene gesetzt. Mir persönlich gefiel Franka Potente nicht so sehr, auch wenn hier viele anderer Meinung sind. Matt Damon ist genial besetzt. Mit seinem Milchbubigesicht sieht er so arglos aus und verkörpert doch die perfekte Mordmaschine.

Es würde mich freuen, wenn sich hier eine neue Agentenserie mit klugen Storys etablieren könnte. Weihnachten mit James Bond und der Rest des Jahres gehört Jason Bourne (4 Sterne).

catch me if you can
Princess05 (271), 02.07.2004

...ein bisschen ähnlichkeit hat es doch. der film besteht aus spannenden einzelnen szenen, die meiner meinung nach, leider nicht so ein spannendes gesamtbild ergeben wie man es erwartet, da die geschichte alt ist. durch frankas emotionale und "frauliche" reaktionen wird der film zunehmen aufgelockert. matt damon erscheint mir etwas reserviert, er hat schonmal besser gespielt!
alles in allem finde ich den film aber ganz ok und er ist ,durch seinen fehlenden tiefsinn, angenehme unterhaltung.
ein ganz normaler agententhriller halt!

Was ist angeboren?
Rita (21), 28.10.2002

Und was Identität? Das haben wir uns am Ende des Films gefragt und obwohl der Film darauf nicht wirklich eingeht, finde ich diese Fragen spannend. Ausgelöst durch einen Film, der nicht mehr sein will, als ein Agententhriller. Aber die Spannung, die einen Film wie ?Die üblichen Verdächtigen? ausmacht, wird hier leider durch die Tatsache gebremst, dass der Zuschauer mehr weiss, als die Gejagten. Trotzdem ein unterhaltsamer Film mit einer lockeren Franka Potente, die den Film etwas weniger kühl erscheinen lässt und nicht wie die üblichen ?Action-Frauen? nur Staffage ist.

Tödliche Weihnacht?
capajechin (2), 27.10.2002

Irgendwie kam mir die Geschichte irgendwann bekannt vor...Natürlich: Geena Davis und Sam Jackson haben das vor dem CIA auf der Flucht befindliche Paar auch schon gegeben, nur dass es damals die Frau war, die ihre Killeridentität nach und nach wieder entdeckt und sogleich liquidiert werden muss. Eine Idee liegt dem Film also nicht zu Grunde, trotzdem war er nett anzuschauen und gut gefilmt und durchweg unterhaltend. Allerdings auch kein vom-Sessel-reisser.

Atemlos
halbsogross (1), 16.10.2002

Für mich war dies ein von der ersten bis zur letzten Minute spannender Film, was vielleicht auch daran liegen mag, dass Action nicht unbedingt mein bevozugtes Genre ist und ich somit nicht viele Vergleiche ziehen kann. Ich habe das Tempo genossen und die guten Stunts (bis auf den einen, bei dem Damon auf dem Rücken seines toten Widersachers abwärts durchs Treppenhaus fliegt und auf dem Weg noch schnell einen weiteren Feind im "Vorbeisegeln" erschießt - hier konnte ich ein Schmunzeln nicht unterdrücken). Der Film erschien mir angenehm wenig "hollywoodlike", was sicher mit den europäischen Schauplätzen und Franka Potentes klarem, unprätentiösem Spiel zusammenhing. Sehr gute und spannende Unterhaltung, die mich die stickige Wärme und das stinkende Popkorn meines Nebenmannes komplett vergessen ließ.

Endlich mal wieder ein Knallerfilm...
Cologne (63), 15.10.2002

Seit langem bin ich mal wieder richtig zufrieden und positiv überrascht aus dem Kino gegangen. Dieser Film hat bei mir wirklich einen WOW Effekt hinterlassen. Man weiß von anfang genau so wenig über die Story und Geschichte usw. wie Bourne selbst. Man erinnert sich sozusagen genau so langsam wie Bourne selber an seine Vergangenheit. Meine absolute Lieblinsszene ist die Szene vor dem Hotel als Franka die Hotel Quittung geholt hat.... Aber nicht nur die. Es sind wirklich etliche Szenen die diesen Film zu einem meiner Leiblinsfilme gemacht haben. Fazit: Ich kann den ersten Bewertungen nur zustimmen, und bleibe dabei, das dieser Film wirklich brillant ist. Man fühl sich in die ganze Geschichte eingebunden, und der Film bleibt vom Anfang bis zum Ende spannend!

Naturidentisch
Raspa (343), 14.10.2002

Klar, solche Filme haben eben ein "naturidentisches Aroma", dürfen also nicht mit naturalistischen Maßstäben gemessen werden, gehören in ein bestimmtes Genre. Die Frage ist nur, ob man sich gut oder vielleicht sogar blendend unterhält; letzeres wäre in diesem Fall wohl etwas zu hoch gegriffen, ersteres gilt aber durchaus, natürlich ausgenommen, wenn man Mönti Miesepeter heißt. Es gibt ja dieses berühmte Hollywood-Postulat: Die Kamera muss dich lieben. Und Franka Potente ist jemand, für den das wirklch zutrifft, und deshalb hat sie auch alle Chancen, dort drüben ein echter Star zu werden, auch wenn diese Rolle sie sicher weniger gefordert hat als z.B. die im "Krieger und der Kaiserin".
Man muss diesen Film sicher nicht unbedingt sehen, aber solide Unterhaltung ohne nervtötende Pyro-Ballerei sei hiermit garantiert!

Flach!
Sushi7 (4), 09.10.2002

Wenn ich schon darauf achte, von wem der Film gesponsort ist (Mini und BMW), dann kann es mit der Spannung nicht weit her sein. Leider sehr enttäuschend. Der Film erschien seltsam zerstückelt, die Action-Szenen waren zwar gut, aber passten nicht zum Rest! Frau Potente kam wie ein Frost-Berg rüber und wenn das ganze eine Bonny&Clyde-Story sein sollte, hab ich den Schuß nicht gehört! Zwei Sterne (und die eher für die Stunts)

Franka rules!
gufi (18), 08.10.2002

Der Film lohnt sich. Positiv ist die Tatsache, dass die Darsteller sehr aus dem Leben gegriffen scheinen - ein Beweis der hervorragenden Leistungen von Matt und vor allem Franka. Spannende, mitreissende Geschichte bis zum Schluss.

Durchschnitt
Bodo (1), 06.10.2002

Ein erneuter Beweis dafür, dass der amerikanische Film als solcher guten deutschen Produktionen deutlich unterlegen ist. Wer geglaubt und gehofft hat, allein die Präsenz von Franka Potente verleiht diesem Film ein gewisses Maß an Qualität und Tiefe, wird enttäuscht sein. Amerikanischer Action-Streifen bleibt amerikanischer Action-Streifen. Zu sehr bleiben die schauspielerischen Fähigkeiten unserer Franka hinter stupiden Verfolgungsjagten quer durch Paris verborgen. Es reicht dennoch, den blassen Matt Damon vollends in den Schatten zu stellen.
Einzig positiv ist, dass auf die sonst üblichen Macho-Sprüche der männlichen Hauptdarsteller überwiegend verzichtet wurde.

Dieses Forum gutt!!
graywolf (4), 05.10.2002

...denn danach habe ich mir den Film ausgesucht und bin nicht enttäuscht worden.
Auch meiner Frau hat der Film gut gefallen.
Einige Szenen waren typisch Hollywood überspannt aber es ist halt nicht das Leben.
Reizvoll Franka Potente und Europa als Location.
Muß man gesehen haben! 5 Sterne!

Schnörkellos
otello7788 (547), 01.10.2002

Spannender, gut umgesetzter Thriller mit glaubwürdigen Darstellern und Dialogen. Keine unnötigen Effekte oder ein bis ins endlose gedehnter Showdown. Vier Sterne.

solide
Petra79 (24), 28.09.2002

Ein sehr solider, recht spannender Film, der durch sein europäisches Ambiente etwas vom Hollywood-Klischee hinter sich lässt.
Matt Damon passt überraschend gut in seine Rolle hinein und die Kampfszenen sind sehr gut ausgeführt und gedreht.
Franke Potente spielt gut, aber noch nicht perfekt. (ich finde den Hype um sie auch unverständlich)
Die Verfolgungsjagd in Paris ist gut produziert, wirkt aber schnell übertrieben!
Die Kameraarbeit gefiel mir sehr gut und bietet dem Zuschauer eine Art Einfühlvermögen in die Story.
Insgesamt also lohnt es sich diesen Film zu schauen. Besonders im Original, wo man auch Potentes und Damons Deutsch bewundern kann!

ja! tatsächlich!
tinetuschen (142), 26.09.2002

wie? der war wirklich gut?
ich bin ein skeptischer mensch was actionfilme angeht, muss eigentlich wirklich nicht sein ...
und dann schaut man sich dochmal einen an und wird eines besseren belehrt. warum?
ersteinmal eine herrliche europäische kulisse, düster, aber abwechslungsreich. dann 2 hauptdarsteller die sehr sympathisch und echt wirken (schon tausendmal geschrieben und gelobt, ich weiss, aber franka potente macht sich wirklich gut neben matt damon). die geschichte selbst ist spannend, und nicht sofort durchschaubar.
ach ... es ist einfach ein spannender film der einen nicht verblöden lässt und die beiden haben das beste fluchtauto der welt ;)

Neue Kinofilme

Ruf der Wildnis

Kino.