Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

11.954 Beiträge zu
3.461 Filmen im Forum

Das choices-TEAM freut sich über die zahlreichen Glückwünsche: Joachim Berndt, Bärbel Geisler, Linda Hoemberg, Katharina Olma, Ralf Schiessl, Karin Okniewski, Mathias Mortag, Thomas Ninnemann, Rüdiger Schmidt-Sodingen

choices-Geschichte



Die große und die kleine Freiheit
20 Jahre choices (1989-2009)

1989 startete in Köln ein neues Magazin: choices - Kino.Kultur.Köln. Zunächst geschaffen für Köln wird choices heute auch gerne gelesen im Kölner Umland, in Leverkusen und in Bonn.
Ursprünglich als reines Filmkunstmagazin gegründet hat sich choices, den Bedürfnissen der LeserInnen Rechnung tragend, in den letzten 10 Jahren zu einem breit aufgestellten Kulturmagazin entwickelt, ohne das Augenmerk auf Filmkunst zu vernachlässigen. Seit gut einem Jahr wurde choices erweitert durch Beiträge zu streitbaren Themen, wie z.B. das Juni-Thema EUROPA IN KÖLN. Jüngst hat sich choices eine Wiedergeburt beschert: 'choices-roots', der Schwerpunkt Kino nun als separater Mittelteil. Wie alles mal begann!

Es war 1989, als in Berlin eine neue Freiheit sichtbar wurde, die einen Teil der selbst verschuldeten Kriegsfolgen behob. Seither haben sich Deutschland und die Welt verändert, wir alle haben uns mit verändert in diesen 20 Jahren. Hoffentlich. 1989 wurde auch choices gegründet.

Nicht wenige sagen, es habe auch mit Freiheit zu tun, neben der StadtRevue ein zweites eigenständiges Qualitätsmagazin zu wagen, mit Pressefreiheit. Auch habe es mit der medialen Vertretung und Sicherung von Kultur-, Wirtschafts-und Lebensinteressen zu tun, die in der Zeit vor der choices- Gründung in der Millionenstadt Köln vernachlässigt oder 'vergessen' wurden. Es gab ein Bedürfnis nach Gründung des choices-Magazins.

Wie fällt die choices-Bilanz nach 20 Jahren nun aus: Haben wir den Menschen dieser Stadt ein kleines Stück Freiheit gebracht? Konnten wir das offenbar nicht abgedeckte Bedürfnis nach Information, Service und nach zeitkritischer Kultur befriedigen? Wurde die Filmkunst nachhaltig aufgewertet? Haben 20 Jahre engagierte Kulturförderung durch choices die Stadt ein wenig weltoffener, freundlicher und bunter gemacht?

Wie sieht Pressefreiheit, wie sieht allgemein die Chance zur persönlichen Freiheit in weiteren 20 Jahren aus? Welche wirtschaftlichen Überlebenschancen haben Unabhängigkeit und Qualitätsjournalismus? Wer würde behaupten, es zu wissen.

Beim Aufbruch in die Moderne will choices seine Leserinnen und Leser ein Stück begleiten, will Aufmerksamkeit und die unermüdliche Mitgestaltung nachhaltiger Werte anstoßen und das tägliche Ringen um Konzepte und um wirtschaftliches Überleben unserer zahlreichen Kooperationspartner unterstützen.

Den Erfolg von choices verdanken wir unserer ständig wachsenden Leserschaft, unseren treuen Kooperations-Partnern und nicht zuletzt der Vielzahl von Anzeigenkunden, die erfolgreich auf choices setzen. Viele weitere Menschen haben dazu beigetragen: Journalisten, Drucker, Verkäufer, Redakteure, Verteiler, Grafiker und vor allem die unermüdlichen MitarbeiterInnen des choices-Teams.

Bei allen bedanken wir uns herzlich und freuen uns auf viele weitere Jahre Kino.Kultur.Köln. und engagierte Unabhängigkeit in der Kölner Presselandschaft.
Der Freiheit wegen und der Lust am Leben.

JOACHIM BERNDT, HERAUSGEBER

Sinan Akkuş




"Wenn es choices nicht gäbe, dann würde mir in Köln was fehlen. Gute Informationen. Danke."

Sinan Akkuş

Drehbuchautor, Schauspieler, Produzent und Regisseur, u.a. von der aktuellen Komödie Evet, ich will!


Christa Aretz



"Kultur braucht Öffentlichkeit, und choices sorgt dafür seit 20 Jahren, auch unsere Programme und Festivals "Jenseits von Europa - Filme aus Afrika" und "Köln im Film" bekannt zu machen. Wir gratulieren!"


Christa Aretz, Felicitas von Boortz, Marion Kranen, Angelika Mark-Zobel, Karl Rössel, Bubacarr Sankanu, Irene Schoor, Ulf Valentin
Vorstand/Mitglieder FilmInitiativ Köln e.V.

Michael P. Aust



"Fotos und Fakten - choices liefert mir seit meinem Studium eine schnelle Orientierung für den Kinogang. Besonders schätze ich die Weiterentwicklung des Heftes zu einem Medium, das auch kultur- und medienpolitisch eine Meinung hat. Gerne mehr davon! Wünsche für die nächsten 20 Jahre ganz viel Glück, produktiven Fortschritt und genügend persönliche Energie!"


Michael P. Aust
GF SoundTrack_Cologne

Karin Beier
Foto: Reinhard Werner



"choices liegt bei uns im Theater aus, und ich nehme es mir immer mit. Da bin ich bestens über aktuelle Filme informiert und weiß wenigstens, was ich im Kino so alles verpasse - denn mit meinem Job am Schauspiel Köln und als Mutter einer kleinen Tochter bleibt für Kinoabende im Moment leider keine Zeit. Wenn choices 30 wird, bin ich wieder dabei ;-). Doch heute erstmal: Herzlichen Glückwunsch."


Karin Beier
Intendantin Schauspiel Köln (2007-2013)

Christian Bosse




"Kultur kann nur so gut sein, wie die Menschen darüber erfahren. choices liefert hierbei einen schönen Beitrag."

Christian Bosse

Schulleiter der Privatschule bli (abKlasse 8)


Anke Brunn




"Ich lese choices mit Vergnügen und Interesse, bringt das Magazin doch Informationen und Meinungen, die in Köln sonst kein Gehör finden. Köln braucht diese alternative Öffentlichkeit. Auf die nächsten zwanzig Jahre!"

Anke Brunn

SPD Köln, MdL


Hermann-Joseph Emons




"In der monopolistisch beherrschten Presse-Einöde Köln ist choices ein kleines grünes Pflänzchen der Hoffnung. Dafür vielen Dank."

Hermann-Joseph Emons

Inhaber Emons-Verlag


Katharina Feldgen



"Dem gesamten choices-Team im Namen von grenzgang ein herzlicher Glückwunsch! choices hat es geschafft, Kölnerinnen und Kölner über 20 Jahre kompetent und kreativ, anschaulich, übersichtlich und gleichwohl facettenreich über Kino & Kultur in Köln zu informieren und sicherlich viele dazu bewegt, sich von ihrer Couch zu lösen und Kultur in Köln zu genießen. Vielen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit und weiterhin ganz viel Erfolg für die nächsten 20, 40, 60 Jahre!"


Katharina Feldgen
Pressereferentin grenzgang

David Frahsek
GF Ida - Frische frei Haus




"choices - mal sehn was läuft ... Herzlichen Glückwunsch!"

David Frahsek

GF Ida - Frische frei Haus


Brigitte Glaser
Foto: Emons Verlag




"Ich liebe choices wegen der Artikel von Hippe und Hannemann, die mit ihren kritischen und oft amüsanten Reportagen und Statements über die Kölner Politik Labsal und Bereicherung in der Kölner Einheitspresse sind!"

Brigitte Glaser

u. a. Krimiautorin

Winrich Granitzka




"Kino und Kultur gehören wie Kölsch und Kirche zu Köln. Für die ersten zwei "Ks" bietet choices einen kompetenten Wegweiser und ist daher für mich wichtig!"

Winrich Granitzka

Fraktionsvorsitzender CDU Köln


Sabine Heinrichs-Knab
GF Atelier Theater Köln




"SUPER! 20 Jahre choices - Herzlichen Glückwunsch & danke für: kompetente KulturInformation - langjährige Unterstützung des ATELIER THEATERs und toi toi toi für die kommenden Jahre ... wünscht herzlichst Sabine Heinrichs-Knab."

Sabine Heinrichs-Knab

GF Atelier Theater Köln

Joe Knipp




"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht, Tag für Tag. Wir gratulieren Euch!"



Joe Knipp

Intendant Theater am Sachsenring


Dr. Gerhard Kock




"choices ist nicht nur DAS Informationsmedium für Kulturveranstaltungen in Köln. Darüber hinaus belebt es mit seinen redaktionellen Beiträgen die kulturpolitische Diskussion in der Stadt. Weiter so!"

Dr. Gerhard Kock

GF KunstFilmBiennale

Daniel Kothenschulte



"choices hat von Anfang an begriffen, was nicht selbstverständlich ist: Wer über Kultur berichtet, der muss sich selbst als einen Teil dieser Kultur fühlen, der sieht nicht nur zu, sondern macht mit. Durch seine oder ihre Stimme und die darin ausgedrückte Haltung. Doch das ist der choices noch nicht genug. Sie listet und rezensiert nicht einfach Kultur, sie ist ein wichtiger Förderer und Veranstalter. Ohne die choices hätte es in Köln nie mein Silent Movie Theatre gegeben oder wenn, dann wäre kaum jemand gekommen. Für diese Unterstützung bin ich immer dankbar. Wenn wir heute noch in Köln unter dem Verlust des Broadwaykinos leiden als Sammelbecken der Kölner Filmkultur, dann können wir froh sein, dass uns wenigstens die choices bleibt, die - wenn ich mich recht erinnere - ihren ersten Vorboten in der Hauszeitschrift des Broadway in den 1980er Jahren hatte. Alles Gute zum Geburtstag."

Daniel Kothenschulte

Filmkritiker und Autor der Frankfurter Rundschau

Manfred Kremer




"choices ist und bleibt die beste Programm-Übersicht der Stadt"


Manfred Kremer

Betreiber des Weisshaus Kino


Joachim Król
Foto: Barbarella, Emanuela Danielewicz





"choices - da ist die Qual der Wahl ein Vergnügen!"


Joachim Król
Schauspieler




Peter Kurth



"Jetzt trägt choices also schon seit 20 Jahren dazu bei, das Kölner Publikum über die aktuellsten Filme zu informieren. Herzlichen Glückwunsch! Und dass dabei nicht nur große Hollywoodproduktionen im Vordergrund stehen, finde ich besonders klasse. Ich freue mich deshalb auch schon auf die nächsten 20 Jahre mit Euch. Anspruchsvolle Filmkritik ist etwas Wunderbares. Danke, dass Ihr uns das Medium Film so nahe bringt!"


Peter Kurth
OB-Kandidat Köln (CDU)

Christiane Linnartz



"Vielfalt ist wichtig, in der Kultur wie in den Medien - und deshalb ist choices wichtig für die Medienlandschaft dieser Stadt. Für die Kinoinformationen ist choices unentbehrlich - und auf andere Kulturveranstaltungen wirft das Magazin immer wieder überraschende Seitenblicke, die Lust auf Veranstaltungsbesuche machen: Ich freue mich auf viele weitere choices-Ausgaben!"


Christiane Linnartz
Projektleiterin der KölnMusik GmbH

Jürgen Lütz



"Als Programmheft für Kino und Theater ist choices in Köln unverzichtbar geworden... Besonders bewundere ich, dass choices die Kölner Kultur aus unvoreingenommener feuilletonistischer Sicht betrachtet und damit eine gewaltige Lücke in der Stadt schließt."

Jürgen Lütz

GF des Odeon-Kinos

Reiner Michalke
Foto: Andreas Krebs
Reiner Michalke (*1956 in Köln) ist Programmchef im Stadtgarten. Nach einem VWL-Studium studierte er Musik an der Musikhochschule Köln und arbeitete als Dozent und freischaffender Musiker. International vernetzter Leiter diverser Musikfestivals (seit 2006: Moers Festival), Vorsitzender der Initiative Kölner Jazz Haus e.V. und Jazz-Förderer in Radio und TV.



"Ich erinnere mich noch gut, als wir vor 20 Jahren im Stadtgarten zusammensaßen und nach einem Titel für das neue Medium suchten. Wer hätte damals gedacht, dass choices zwei Jahrzehnte als unabhängige Zeitschrift in Köln überleben würde. Dafür gebührt dem Herausgeber, Joachim Berndt, mein Dank und großer Respekt. Und jetzt, mit einem erstaunlich guten redaktionellen Teil aufgewertet, fehlt eigentlich nur noch der Sprung zum wöchentlichen Erscheinungstermin. Damit würde choices der Kulturmetropole Köln wieder etwas von der Urbanität zurückgeben, die diese Stadt immer ausgezeichnet hat."

Reiner Michalke

Programmchef im Stadtgarten und künstlerischer Leiter des Moers Festival (seit 2006)

Barbara Moritz
Foto: Grüne Köln



"choices gelingt es, abseits des Mainstream einen anderen Blick auf die Stadt und ihre Kultur zu werfen, Glückwunsch zum 20jährigen und Dank!"


Barbara Moritz

Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen in Köln


Norbert Oberhaus



"Ich freue mich sehr, dass sich choices als unabhängiges Medium in Köln trotz aller Schwierigkeiten etablieren konnte und zur notwendigen kulturellen Vielfalt in dieser Stadt beiträgt."

Norbert Oberhaus

GF Oberhaus Kulturmanagement und u.a. GF Festival c/o pop

Verena Aimée Oefler und Andreas Niemand



"choices ist der ultimative Wegweiser in der Kölner Kino- und Kulturlandschaft. Wir sind glücklich darüber, dass choices unserem Publikum den Weg ins Kino ebnet und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen 20 Jahre."

Verena Aimée Oefler und Andreas Niemand

GF Filmlichter GmbH


Jürgen Potratz, Sisko Zielbauer, Stefan Peil



"In einem zusammenwachsenden Europa mit einer Kultur der Vielfalt braucht Köln ein gutes Stadtmagazin. 20 Jahre choices herzlichen Glückwunsch!"



Jürgen Potratz, Sisko Zielbauer, Stefan Peil

Bildungseinrichtungen KUM&LUK und KIK und Jugendkunstschule Köln e.V.

Prof. Georg Quander




"choices: Mehr als Kino und Kultur - ein kompetenter Beobachter der Kölner Szene!"


Prof. Georg Quander

Kulturdezernent Köln (2005-2013)


Silke J. Räbiger



"Eine Filmzeitung als Herausgeber aus dem Ruhrgebiet in Köln auf den Markt zu bringen und das 20 Jahre lang mit großem Erfolg, das ist echte Ruhrpott-Mentalität. Chapeau!"

Silke Johanna Räbiger

FestivalLeitung des IFFF - Internationales FrauenFilmFestival

Matthias Rincón



"choices ist das Medium, das mich am dringlichsten daran erinnert, mal wieder ins Kino oder Theater zu gehen: Kundenwünsche hin, Kinderbespaßung her. Danke dafür - und herzlichen Glückwunsch zu 20 Jahren Kulturoffensive!"

Matthias Rincón

Kommunikationsberater GF rincón2 medien gmbh

Achim Rohde



"Im Gegensatz zu allzu oft ideologischem, egozentrischem und käuflichem Geschreibsel anderer Programmzeitungen erlebe ich choices immer wieder als inhaltlich interessiert und als Plattform für neue Impulse in der Stadt. Außerdem - Hippe und Hanemann for Oberbürgermeister!!"

Achim Rohde

GF Köln Comedy Festival GmbH

Jürgen Roters



"choices - seit 20 Jahren eine gute Wahl. Kölner-Kino-Kultur geht nicht ohne! Meine herzlichen Grüße zum 20sten, weiter so für hoffentlich noch viele Jahre. "


Jürgen Roters

OB Stadt Köln (seit 21.10.09)

Elfriede Schmitt



"Köln ohne choices, das wäre wie der sprichwörtliche Fisch ohne Fahrrad oder wie das Neue deutsche Kino ohne das Kinofest Lünen, das in diesem Jahr auch 20 Jahre alt wird. Beide sind unverzichtbare Stimmen in Köln und in NRW als Kulturwirtschaftsplayer. Ich wünsche mir, dass der digitale Shift uns zu neuen und interessanten medialen Ausdrucksformen führt und bin gespannt auf einen Austausch darüber, spätestens in zehn Jahren bei 30 Jahre choices und 30 Jahre Kinofest Lünen."


Elfriede Schmitt
Kulturunternehmerin und Medienjournalistin, von 1990-2004 gemeinsam mit Ute Teigler Leiterinnen des Kinofestes Lünen

Elfi Scho-Antwerpes
Foto: vvg-Koeln




"Für mich ist choices wichtig, weil ich dort kurz, kompetent und kreativ informiert werde über drei Ks, die für mich Lebensqualität bedeuten: Kino. Kultur. Köln."


Elfi Scho-Antwerpes

Bürgermeisterin Köln


Fritz Schramma



"choices liefert Monat für Monat wichtige Informationen zur Kultur in Köln und ist unverzichtbar für alle Freunde anspruchsvoller Filme. Als Oberbürgermeister der Stadt Köln gratuliere ich zu 20 Jahren Qualitätsjournalismus."

Fritz Schramma

OB Stadt Köln 2000-2009

Angela Spizig



"choices gibt seit vielen Jahren einen hervorragenden, gleichzeitig sinnlichen und analytischen Überblick über das aktuelle Kino-Programm und über neue Entwicklungen in der Filmszene. Interessant auch der Ansatz, über kulturelle und kulturpolitische Themen vor Ort zu berichten. Das sollten dann aber AutorInnenen tun am besten Leute aus der Szene - die sich inhaltlich mit der Kultur in dieser Stadt auseinandersetzen die sich wirklich die Theaterstücke, Konzerte, Filme, Tanzperformances anschauen, die sich davon berühren lassen, und aus diesem Grund mit Leidenschaft für bessere Bedingungen für die KünstlerInnen, die Filmleute und die Kreativen kämpfen."

Angela Spizig

Bürgermeisterin Köln

Simone Stewens



"choices macht Lust. Lust auf Kino, Lust auf kulturelle Vielfalt, Lust auf Leben in Köln. choices als Magazin mit seiner entschieden unabhängigen Haltung ist Dünger für den reichhaltigen kulturellen Humus in dieser Stadt. choices informiert verlässlich kritisch, mit unbestechlichem Blick für Qualität und untrüglichem Gespür für die kulturpolitisch heißen Themen. Ein Stück Freiheit nicht mehr und nicht weniger das repräsentiert choices für mich und für viele junge Leute, die zum Studium hierher gekommen sind, um später selbst Kulturschaffende zu werden. Herzlichen Glückwunsch an alle Frauen und Männer vom choices-Team die uns mit jeder neuen Ausgabe wieder klar machen, dass wir die Wahl haben durch Information und Engagement für ein vitales kulturelles Leben in Köln."

Simone Stewens

GF der ifs internationale filmschule köln gmbh

Sasa Thyssen



"Dank choices wird doch so mancher Abend noch zum Erfolg, ein gern gelesener Gast in unserem Hause. Wir freuen uns auf die kommende Spielzeit und danken Euch für Eure Unterstützung, HAPPY BIRTHDAY und macht weiter so..."

Sasa Thyssen

Marketingleitung Theater Tiefrot

Dr. Norbert Walter-Borjans



"choices begleitet den Prozess der immerwährenden Selbstfindung Kölns mit Biss und nicht zu leugnender Sympathie. Genau genommen ist choices selber ein Teil davon. choices beschreibt Köln in seiner ganzen Spannung - als vitale Großstadt mit ihren provinziellen Einsprengseln, mal selbstverliebt, mal selbstkritisch bis zum Selbstverrat. Kurzum als Stadt der Extreme, aus der eine ganz eigene Kultur und Energie entstehen, in der aber auch der Platz für die Gemütlichkeit bleibt, die wir eigentlich alle lieben und die uns gelegentlich ganz schön auf den Keks geht. Besonders dabei unterstützt uns dann wiederum choices. Begleiten Sie auch die nächsten hundert mal zwanzig Jahre Selbstfindung. Herzlichen Glückwunsch!"

Dr. Norbert Walter-Borjans

Dezernent der Stadt Köln für Wirtschaft und Liegenschaften, Stadtkämmerer

Dirk Werner



"Als Kulturmagazin sticht choices besonders durch gründlich recherchierte Beiträge, gut ausgewählte Hinweise auf das monatliche Kulturprogramm sowie richtungsweisende Film- und Theaterkritiken heraus. Ein Leuchtturm in Kölns Presselandschaft! Das Kölner Filmhaus wünscht choices alles Gute zum 20jährigen Bestehen und viel Energie für die Zukunft."


Dirk Werner
Kinoleiter des Kölner Filmhaus

Neue Kinofilme

Conni & Co 2 – Das Geheimnis des T-Rex