Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Auswahl.

Geister, Spuren, Echos: Arbeiten in Schichten

Academyspace | 30.10. - 28.3. [bis 20.12. geschlossen], Fr-So 14-19 Uhr

In drei Teilen setzt sich die Akademie der Künste der Welt mit Arbeit und Formen des Protests auseinander.

Antonius Höckelmann

Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen | bis 24.5., Di-So 11-18 Uhr [vorübergehend geschlossen]

Höckelmann (1937-2000) gehört zu den wichtigen Künstlern der 1980er Jahre; er war Teilnehmer der documenta 6 und 7 und gilt als einer der „Väter“ der Jungen Wilden.

Bernd Zimmer

Museum Morsbroich, Leverkusen | 6.12. - 28.2., Di-So 11-17 Uhr [vorübergehend geschlossen]

Der 1948 nahe bei München geborene Bernd Zimmer gehört zu den Protagonisten der Jungen Wilden.

Original und Fälschung

Museum Ludwig | bis 3.1., Di-So 10-18 Uhr [vorübergehend geschlossen]

Anhand von 27 Werken, die Hauptvertretern der Russischen Avantgarde im frühen 20. Jh. zugeschrieben werden, untersucht das Museum Ludwig das Vorkommen von Fälschungen in seiner Sammlung.

Hélène Binet – Das Echo von Träumen

Museum für Angewandte Kunst | bis 28.3., Di-So 10-18 Uhr [vorübergehend geschlossen]

Ausgestellt sind ihre Aufnahmen zu den Bauten von Gottfried Böhm.

Dorothy Iannone & Juliette Blightman

Kölnischer Kunstverein | vorübergehend geschlossen

In der Duo-Ausstellung „The Köln Concert“ präsentieren die beiden Künstlerinnen ihre Werke als Kollaboration.

Himmel und Kölle

Volksbühne am Rudolfplatz | [vorübergehend geschlossen], Do-Sa 19.30 Uhr, So 18 Uhr

Die Satire-Autoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob haben der Stadt Köln ihr eigenes Musical geschrieben.

Written on Skin

Oper Köln | 1.(P), 4.12. je 19.30 Uhr (Stream), 23., 30.12., 2.1. je 19.30 Uhr, 26.12. 16 Uhr

Der geadelte britische Komponist Sir George Benjamin gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Opernkomponisten.

Fette Kette

Ehrenfeldstudios | [neue Termine in Vorb.]

Barbara Fuchs inszeniert mit der „Tanzfuchs“-Kompagnie die Tänzer als menschliche Kette.

Max Beckmann – Day and Dream

Max Ernst Museum des LVR Brühl | bis 28.2. [vorübergehend geschlossen], Di-So 11-17 Uhr

Max Beckmann (1884-1950) zählt zu den herausragenden Malern in Europa in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!