Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

12.436 Beiträge zu
3.703 Filmen im Forum

Robert Griess auf der Bühne
Foto: Marlene Krursel

Kabarett-Knaller

24. April 2019

Robert Griess’ politisches Feuerwerk – Komikzentrum 05/19

Wenn Robert Griess auf die Bühne tritt, dann knallt’s. Und zwar ein politsatirisches Donnerwetter, davon kann man ausgehen. Vor allem bei seinem aktuellen Programm „Hauptsache, es knallt!“.

Der Kabarettist bringt klug, schnell und schnörkellos die absurdesten Skandale der amtierenden Politiker auf den Tisch, geht kompromisslos auf die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Geschehnisse in Deutschland und der Welt ein und stellt fest, dass es doch schon ganz schön komisch ist, dass immer, wenn er an seinen neuen Programmen arbeitet, er eigentlich nur auf „Depri-Themen“ stößt.

Hier muss also gegengesteuert werden. Und das ist eines von Griess’ Talenten. Der 1966 geborene Kölner und Autor nutzt seinen rheinischen Humor und bringt mit seiner ausgeklügelten Darbietung jeden zum Lachen – und vielleicht auch zum Nachdenken, das wäre jedenfalls nicht schlecht in der heutigen Zeit – wenn er darauf hinweist, dass „die Briten 2016 noch mehrheitlich für den Brexit gestimmt haben und erst danach angefangen haben zu googeln, was das für Auswirkungen hat.“

Während seiner Show zeigt sich der Solokünstler stets präsent, kommt durch nichts aus der Ruhe und versteht es, seine cleveren Texte auf den Punkt zu bringen. Zudem präsentiert er eigene Figuren, in die er während seines Auftritts immer wieder schlüpft, um interessante Perspektivenwechsel zu vollführen. Unter anderem spielt er einen Vollproleten, wobei die Messages dahinter sehr einfalls- und vor allem geistreich sind.

Das ist es auch, was Griess auf seine Art so besonders macht, er nimmt die ernsten Dinge nicht zu ernst, kann dahingehend aber auch sehr gut austeilen, wenn er z.B. feststellt, dass „der Unterschied von einem Pavian und einem SUV-Fahrer darin besteht, dass beim Pavian das Arschloch außen ist“, und zieht mit seiner frechen Art selbst die Politikmuffel in seinen Bann.

Wer Robert Griess nicht nur sehen und hören möchte, sollte mal einen Blick in sein Buch „Köln – Satirisches Handgepäck“ werfen. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf und so lässt sich ganz leicht eine Portion Griess-Humor mit auf Reisen nehmen.

Verpassen sollten Sie allerdings auch nicht die nächste Show.

Robert Griess: Hauptsache, es knallt! | Fr 3.5. 20.30 Uhr | Comedia | 0221 888 77 222

Marlene Krursel

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Boss Baby – Schluss mit Kindergarten

Lesen Sie dazu auch:

„Ein Riesenprogramm“
Westwind Festival für junges Publikum am Comedia Theater – Interview 08/21

„So kann es nicht weitergehen“
Fem-Fame-Night „33 Frauen“ an der Comedia – Prolog 08/21

„Schickt den Lauterbach zum Woelki“
Konrad Beikircher über „Kirche, Pest und neue Seuchen“ – Interview 03/21

Ausgebremst
„Isolation“ im Comedia Theater – Bühne 09/20

Geht ein Mensch ins Kabarett
Es darf wieder gelacht werden - Bühne 09/20

Was man sagen darf
Lisa Eckhart und die heißen Eisen – Bühne 08/20

Kabarettistischer Denkraum
Fatih Cevikkollu denkt vor, das Publikum denkt nach – Komikzentrum 03/20

Komikzentrum.

Hier erscheint die Aufforderung!