Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

11.911 Beiträge zu
3.438 Filmen im Forum

Theater am Rhein.

Schneller Ruhm und Verlust der Identität

„Jemand wie ich“ im Kölner Schauspiel-Depot 2 – Theater am Rhein 01/17

Schauspieler*innen sind auch nur Menschen, oder doch Papier-Marionetten? Eine wilde Suche in „Jemand wie ich“ von Charlotte Roos.

Supermarkt der letzten Fragen

Futur3 und sein Theater-Essay über „Nichts“ – Theater am Rhein 01/17

Ludger Lütkehaus' Buch „Nichts – Abschied vom Sein – Ende der Angst“ steht Pate für ein theatralisches Essay.

Karls rote Socken

„Unterhaltungen…“ am Theater Bonn – Theater am Rhein 01/17

Goethes Novelle „Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten“ wird ungewöhnlich inszeniert von der Regisseurin und Medienkünstlerin Luise Voigt.

Krabbeln für die Utopie

„Erschöpfte Demokratie“ vom theater-51grad – Theater am Rhein 01/17

Andrea Bleikamp und ihr Ensemble stellen in Seminarräumen des Max-Planck-Instituts für Sozialforschung drei Utopien vor.

Selbstvergewisserung mit Salat

„I slam“ in der Studiobühne – Theater am Rhein 12/16

Bei der Performance werden die Zuschauer beim gemütlichen Essen im Kerzenlicht mit Fragen zu Multikulti und Islam konfrontiert und können darüber 3 Minuten diskutieren.

Freispruch für Sympathieträger

„Terror“ im Theater der Keller – Theater am Rhein 12/16

Bei „Terror“ sollen die Zuseher entscheiden, ob der Pilot, der eine von Terroristen gekaperte Linienmaschine abschoss, um Menschleben zu retten, zu verurteilen ist oder nicht.

Weinflaschen-Attentat

„Erschlagt die Armen!“ am FWT – Theater am Rhein 12/16

Indischstämmige Dolmetscherin bei französischer Einwanderungsbehörde im Zwiespalt zwischen Solidarität mit Migranten oder Vorgesetzten – das Erfolgsbuch nun auf der Bühne.

Kein Suff führt zur Menschlichkeit

Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ in Düsseldorf – Theater am Rhein 12/16

Jan Gehler, zuletzt Hausresisseur am Staatsschauspiel Dresden, inszeniert im Düsseldorfer Central Brechts antagonistisches Stück (1940!) über Klasse und Herrschaft.

Christus in der Petersburger Gesellschaft

Matthias Hartmann mit „Der Idiot“ in Düsseldorf – Theater am Rhein 11/16

Hartmann war Intendant in Bochum, Zürich und am Wiener Burgtheater. Die Koproduktion mit dem Staatsschauspiel Dresden ist nun am Düsseldorfer Schauspiel ein gelungenes Bühnentriptychon.

Schreckensfratzen der Hölle

„Groß und klein“ am Schauspiel Köln – Theater am Rhein 11/16

Botho Strauß‘ Zustandsbericht über die emotionale Vereisung der Republik in den späten 70er Jahren ist in seiner seismographischen Genauigkeit nach wie vor beklemmend.

Neue Kinofilme

xXx: Die Rückkehr des Xander Cage

Theater am Rhein.