Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.551 Beiträge zu
3.784 Filmen im Forum

Premiere.

„Es wird ein Kampf um Vormachtstellung propagiert“

Rafael Sanchez inszeniert „Die letzten Männer des Westens“ am Schauspiel Köln – Premiere 03/24

Im Interview spricht Sanchez über das gleichnamige Buch von Tobias Ginsburg, der sich für seine verdeckte Recherche ein Jahr lang Männerbünden mit Verbindungen zu rechten Netzwerken angeschlossen hat. Ab dem 22. März zu sehen.

„Wir wollten die Besucher:innen an einem Tisch versammeln“

Subbotnik zeigt „Haus / Doma / Familie“ am Orangerie Theater – Premiere 02/24

Seit einigen Jahren erarbeitet die Gruppe ihren „Haus / Doma“-Zyklus, der sich mit dem Zusammenleben als Gesellschaft befasst. Ab 1. Februar ist der vierte Teil zu sehen.

„Der Roman lässt mich empathisch werden mit einer Mörderin“

Regisseur Bastian Kraft über „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ – Premiere 01/24

Im Interview spricht der Regisseur über seine Inszenierung des 1974 erschienenen Romans von Heinrich Böll, die Ende Januar am Schauspiel Köln zu sehen ist.

„Wir sind voller Hoffnung, dass Demokratie möglich bleibt“

„Fulldemo.crazy“ kombiniert Möglichkeiten des Theaters und des Gamings – Premiere 12/23

Die Gruppen Studio Trafique und Wehr51 laden im Dezember und im März zu einem Live-Theater-Game ein, bei dem die Komplexität demokratischer Prozesse spielerisch erfahrbar wird.

„Ein interdisziplinäres großes Theaterhaus für die Stadt“

Die Dramaturgin Stawrula Panagiotaki übernimmt die Leitung der Studiobühne – Premiere 11/23

Im Interview spricht Panagiotaki über ihre Pläne für die Studiobühne, die Sanierung der Spielstätte an der Universitätsstraße und die Leiden des Interims.

„Der Eigentumsbegriff ist toxisch“

Regisseurin Marie Bues bringt am Schauspiel Köln „Eigentum“ zur Uraufführung – Premiere 10/23

Autor Thomas Köck setzt sich in seinem neuen Stück mit unserem Eigentumsbegriff auseinander – und scheut nicht vor drastischem Witz zurückAb dem 29. September zu sehen.

„Mir war meine jüdische Identität nie besonders wichtig“

Lara Pietjou und Regisseur Daniel Schüßler über „Mein Vater war König David“ – Premiere 09/23

Schauspielerin Lara Pietjou hat durch eine geerbte VRS-Kassette eine Auseinandersetzung mit ihrer jüdischen Identität begonnen. Das Analogtheater macht nun daraus ein Stück, das ab dem 7. September zu sehen ist.

„Die starke Kraft der Träume anzapfen“

Intendant Heinz Simon Keller über „Die Matrix“ am Theater der Keller – Premiere 08/23

Das Stück „Die Matrix“ am Theater der Keller greift die brisante Debatte um künstliche Intelligenz auf. Regisseur Heinz Simon Keller spricht im Interview über filmische Inspiration und Menschsein.

„Offen für experimentelle Formen und alles Neue“

Dietmar Kobboldt geht als Leiter der Studiobühne in den Ruhestand – Premiere 07/23

Nach 14 Jahren an der Spitze der Studiobühne geht Dietmar Kobboldt im Oktober in den Ruhestand. Im Interview diskutiert er die künstlerische und wirtschaftliche Zukunft der freien Szene in Köln.

„Grenzen überschreiten und andere Communities ins Theater holen“

Sarah Lorenz und Hanna Koller über das Festival Britney X am Schauspiel Köln – Premiere 06/23

Zum 6. Mal findet Anfang Juni das Kölner Festival Britney X. statt. Die beiden Kuratorinnen sprechen im Interview über den Umgang mit Körpern, Gesellschaft und Gender.

Neue Kinofilme

Dune 2

Premiere.

Hier erscheint die Aufforderung!