Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.561 Beiträge zu
3.788 Filmen im Forum

Foto: Annika Ley

Koloniale Abhängigkeit

31. Januar 2023

„Cotton Club“ am Theater im Ballsaal – Prolog 02/23

Der Titel setzt Assoziationen frei: Der Cotton Club war ein legendärer Club im Harlem der 1920er Jahre, in dem schwarze Künstler:innen für ein weißes Publikum Musik machten – eine Art rassistisches Sightseeing der New Yorker Schickeria. Das Bonner fringe ensemble und Regisseur Frank Heuel nutzen den Namen nun allerdings als „Metapher für das, was mit den afrikanischen Ländern passiert, die Baumwolle anbauen“. Es geht um den vom globalen Norden dominierten Baumwoll-Markt und seine Auswirkungen auf den globalen Süden am Beispiel von Burkina Faso. Das burkinisch-deutsche Team hat Interviews mit Baumwoll-Farmer:innen, Weber:innen und Textilproduzent:innen in Burkina geführt, zum Textil-Secondhand-Markt im ghanaischen Accra und zur weltweiten Baumwollindustrie recherchiert. Frank Heuel spricht von einer fortgesetzten „kolonialen Abhängigkeit“ des Südens vom Norden.

Der Norden habe Kontrolle über die gesamte afrikanische Produktion, vom Saatgut bis zur Vorproduktion. Außerdem hätten burkinische Bauern, so Frank Heuel, die Lebensmittel- zugunsten der Baumwollproduktion in den letzten Jahrzehnten so weit heruntergefahren, dass der Selbstversorgungsgrad massiv gesunken sei. Jetzt aber werde der Markt mit hochsubventionierter US-amerikanischer Baumwolle geflutet, was den afrikanischen Anbau und die Menschen in Ruin und Armut treibe. „Letztlich ist es ein Volldesaster“, sagt Frank Heuel, „da entsteht allmählich eine Wut und eine hohe Gewaltbereitschaft“.

Seit Januar sind drei Schauspieler:innen und ein Musiker aus Burkina Faso in Bonn, sichten zusammen mit dem fringe ensemble das Material und erstellen eine dreisprachige Spielfassung. Neben Texten aus den Interviews wird Material aus Dokumentarfilmen, aber auch aus der wissenschaftlichen Forschung in eine bühnentaugliche Form gebracht. Eigentliches Ziel war es, nach den Spielterminen in Bonn mit dem Stück nach Burkina Faso zu reisen und dort eine Aufführungsserie zu zeigen. Das ist für die deutschen Schauspieler:innen derzeit aufgrund der politischen Situation dort nicht möglich. Deshalb erarbeitet das Team auch eine burkinische Fassung mit Videoeinspielungen, die dann in der Hauptstadt Ouagadougou gezeigt werden soll.

Cotton Club | R: Frank Heuel | 3. (P), 4., 9., 10., 11.2. | Theater im Ballsaal | 0228 79 79 01

Hans-Christoph Zimmermann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

IF: Imaginäre Freunde

Lesen Sie dazu auch:

Wahllos durch die Zeitebenen
„Schlachthof Fünf“ am Theater im Ballsaal – Auftritt 04/24

Tennismatch der Kühe
„Mata Dora“ in Köln und Bonn – Tanz in NRW 03/24

„I am present but I don‘t exist“
West Off 2023 in Bonn, Köln und Düsseldorf – Prolog 11/23

Kaum etwas ist unmöglich
„Wunderland ist überall“ am Bonner Theater im Ballsaal – Prolog 09/23

Zu den Schumanns nach Bonn
Sommerveranstaltungen des 24. Schumannfests – Klassik am Rhein 07/23

Politische Wucht
„Cotton Club“ in Bonn – Theater am Rhein 03/23

Gesellschaftlicher Seismograph
8. Internationales Bonner Tanzsolofestival – Tanz in NRW 03/23

Die Naturgewalt Mensch
„Stürmen“ am Theater im Ballsaal – Theater am Rhein 03/22

„Wir leben in stürmischen Zeiten“
Frank Heuel über das neue Stück des fringe ensembles – Premiere 02/22

Smoothies der Kunst
„Clara“ im Theater im Ballsaal – Theater am Rhein 05/19

Ertrag des Müßiggangs
Das Bonner fringe ensemble ist durch London flaniert – Theater am Rhein 11/18

Ausgrenzung der Kurden
„Anziehungskräfte“ im Theater im Ballsaal – Theater am Rhein 07/18

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!