Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.562 Beiträge zu
3.788 Filmen im Forum

Foto: Patric Prager

Ist Tratschen eine Sünde?

15. Mai 2024

„Zweifel“ am Kleinen Theater Bad Godesberg – Theater am Rhein 05/24

Wenn man an den Broadway denkt, denkt man unwillkürlich an Musicals. Dabei gibt es  abseits der großen Bühnen im New Yorker Theaterdistrikt den Off-Broadway, wo von modernen Dramen über Boulevard-Komödien bis hin zu Klassikern ein breites Repertoire angeboten wird – oft besetzt mit Film- und TV-Ikonen oder aufstrebenden Stars, die den Sprung an den Broadway oder nach Hollywood schaffen wollen.

Mit seinem vielfältigen Programm ist das Kleine Theater Bad Godesberg so etwas wie ein deutscher Ableger des Off-Broadway – passend also, dass es sich nun einem seiner erfolgreichen Autoren und Stücke widmet: John Patrick Shanleys „Zweifel“.

Obwohl das Stück in den 1960er Jahren im New Yorker Stadtteil Bronx an einer katholischen Schule spielt, die erstmals einen schwarzen Schüler aufgenommen hat, ist „Zweifel“ noch immer aktuell: Die despotische Schulleiterin Schwester Aloysius (Anna Bergmann) schürt nach einigen unüberlegten Äußerungen der naiven Novizin James (Lorena Krüger) den Verdacht, der reformfreudige Pater Flynn (Frank Oppermann) würde jenen Schüler missbrauchen. Als die Mutter (Vanessa Holley) des Jungen dessen Homosexualität andeutet, wird der Verdacht  zur „Wahrheit“: Zweifel, wie sie Flynn einfordert, sind nicht mehr angebracht.

So entwickelt sich ein spannendes Katz- und Mausspiel zwischen Nonne und Pater. Anna Bergmann lässt bei Aloysius, für die „Zufriedenheit ein Laster“ ist und das Weihnachtslied „Frosty, The Snowman“ an Ketzerei grenzt, trotz ihres inquisitorischen Verhaltens auch immer wieder berührende, ambivalente Seiten durchscheinen. Frank Oppermann flechtet einen hintersinnigen Humor in das von ihm perfekt beherrschte Spiel mit den Gefühlen des Zuschauers ein, wenn er mit seinen überlangen Fingernägeln kokettiert. Irgendwann ertappt man sich dabei, dass man selbst ins Zweifeln gerät. Vanessa Holley besteht ihr verbales „Duell“ mit Anna Bergmann durchaus auf Augenhöhe, während Lorena Krüger ihre schauspielerisch leichtgewichtigere Ausbildung als Musicaldarstellerin bisweilen noch  im Wege steht. Regisseur Dustin Smailes führt das Ensemble mit sicherer Hand durch das schnörkellose Bühnenbild von Burkhard Klein und die sowohl nachdenklich stimmende wie unterhaltsame Geschichte, die sich jeder einfachen Antwort verweigert.

Zweifel | 15., 16., 17.,  18., 21., 24., 25., 26., 27., 28.5. | Kleines Theater Bad Godesberg | kleinestheater.eu

Rolf-Ruediger Hamacher

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

IF: Imaginäre Freunde

Lesen Sie dazu auch:

Der Gesang der Pilze
„Nano Operas“ im Konzertkeller 647FM – Theater am Rhein 06/23

The Great Fuck You!
„Gatsby“ im Klub Berlin – Theater am Rhein 10/22

Verschwinden eines Menschen
„Aufgelöst“ am Rudolfplatz – Theater am Rhein 10/22

Das Ich als Projektion
„Fassaden“ am Studio Trafique – Theater am Rhein 08/22

„Ich liebe antizyklische Prozesse!“
Andrea Bleikamp über die Freie Theaterzene – Interview 07/22

Animation der Maschine
„Motorchestra“ in der Studiobühne – Theater am Rhein 06/13

A little more action
„Elvis Has Left the Building“ im Keller – Theater am Rhein 06/13

Abschiedsbrief gefunden
Das Junge Theater Bonn mit einem Bestseller von Jay Asher – Theater am Rhein 06/13

Ein fauler Kern bleibt faul
Dennis Kellys „Waisen“ in der Bonner Werkstatt – Theater am Rhein 06/13

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!