Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
USA, Großbritannien 2011, Laufzeit: 130 Min., FSK 12
Regie: David Yates
Darsteller: Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint, Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Ralph Fiennes, Ciarán Hinds, Jason Isaacs
>> harrypotter.warnerbros.de/hp7b

Meine Meinung zu diesem Film

Mein erster Potter
woelffchen (594), 28.08.2011

Ein bisschen spät, aber nicht zu spät.

Irgendwie verstehe ich ja den ganzen, nun genau 10 Jahre anhaltenden, Hype über Potter & Co. nicht so ganz. Das Muster ist ja nun wirklich nicht neu: Gut gegen Böse, viel Palaver und Gerangel - und am Schluß gewinnt meistens das oder der Gute. Und die Kämpfe ähnenln sich ja auch immer wieder: die Ritter kämpfen mit Schwertern, die Cowboys mit Revolvern, die Gangster mit Pistolen, die Jedis mit Lichtschwertern und die Zauberer, nun, die kämpfen mit Zauberstäben. Wo ist da das Besondere, der Unterschied?!

Vielleicht fehlt mir der richtige Zugang, weil ich keines der Bücher gelesen habe. Das wäre mir zu mühsam gewesen. Der Film allein war schon recht mühsam.

Eigentlich geht's im Kino ja im wesentlichen darum, wie die ganze Geschichte rüberkommt, was man so Dramaturgie und Inszenierung nennt. Und da hat mich Potter & Co. auch nicht gerade aus dem Kinosessel gerissen, denn da kenne ich wesentlich bessere Filme.

Happy End
mobile (158), 06.08.2011

Endlich hat der Kampf Gut gegen Böse ein Ende. Aber bis es soweit ist, muss natürlich noch einiges an Arbeit geleistet werden... Harry sprießen die ersten Bartstoppeln, aber irgendwie wirkt er immer noch wie ein unbeholfenes Kind, das ständig mit wichtigen Dingen beschäftigt ist: Horokruxe zerstören, damit Voldemort nicht weiterleben kann. Diesmal wird ihm aber auch Zeit gelassen, um Gespräche zu führen (z.B. mit dem verstorbenen Dumbledore) und Neuigkeiten über die Vergangenheit zu erfahren. Ein würdiger Schluss.

Ein recht guter Abschluss
niklas vogel (1), 24.07.2011

Eine würdige Fortsetzung des ersten Teils. Auch gewöhnt man sich langsam daran, dass sich alle schwarzmagischen Objekte (Menschen und Tiere eingeschlossen) in Rauch auflösen, sobald sie vernichtet werden. Ich habe endlich verstanden warum Harry von Voldemort umgebracht werden musste.
Wie schon der erste Teil war auch dieser Film recht nah am Buch. Was im Film jedoch inhaltlich nicht wirklich gut zu erkennen war, war Professor McGonnagal als immer noch tapfere Kämpferin. Außerdem verlor man gegen Ende den Respekt vor Voldemort als einer Person, die über den Normalsterblichen steht, indem er sich mit Harry prügelt. Zwei weitere Fehler sind, dass Harry die Horkruxe hören kann und dass Voldemort es spürt, wenn einer von ihnen zerstört wird.

Neue Kinofilme

Greenland

Kino.