Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.279 Beiträge zu
3.623 Filmen im Forum

Die Kölner Kinolandschaft ist bunt: „Tron“ von 1982
Foto: Presse

4 Kinotage für ein Halleluja

27. Juni 2012

Die Kölner Kino Nächte sind vorerst gerettet, aber die Gelder sind knapp - Festival 07/12

Vier Tage und Nächte, 50 Programmpunkte, 11 Spielorte, 1 Ticket: So lautet die Formel, nach der die 4. Kölner Kino Nächte vom 5. bis zum 8. Juli über die Leinwand gehen. Eine Formel, die in diesem Jahr nicht einfach zu finden war – da musste ordentlich gerechnet werden. Denn die Finanzierung der Gemeinschaftsveranstaltung zahlreicher Protagonisten der Kölner Filmszene ist in diesem Jahr unsicher wie nie: Die Fördergelder von Stadt und Land sind ungewiss, die Sponsorensuche damit fast unmöglich. So wurden die Kinonächte zunächst abgesagt. Doch froh war mit der Entscheidung keiner der Beteiligten. Also hat man beschlossen, die Kinonächte auf eigenes Risiko durchzuführen, in der Hoffnung, etwaige Verluste durch eine nachträgliche Förderung ausgleichen zu können. Als zusätzliche Möglichkeit der Förderung wurde neben dem mit 15 Euro extrem günstigen Festivalticket für alle Veranstaltungen das doppelt so teure Freundeskreis-Ticket eingeführt. Es ist übertragbar, Reservierungen sind damit nicht notwendig, und man erhält pro Ticket ein Freigetränk.

Vor dem kritischen Hintergrund ist es nachvollziehbar, dass anstelle einer feierlichen Eröffnung am Anfang der Kinonächte eine Diskussion zur Lage der Filmkultur in Köln steht. Am Donnerstag, 5. Juli, findet im MAKK ein Gespräch mit Protagonisten der Kölner Filmszene und Vertretern der Kulturpolitik statt. Danach geht es aber mit einem überraschend aufwändigen Programm weiter: fantastisch, realistisch, laut, leise, wild und bunt ebenso wie klug und bedächtig. Das Cinenova zeigt z. B. an jedem Tag einen Science Fiction-Klassiker, von George Lucas' Debüt „THX 1138“ von 1971 über das „Tron“-Original von 1982 und Ridley Scotts „Blade Runner“ aus demselben Jahr bis zu dessen „Alien“ von 1979 im Director's Cut von 2003. Die überaus erfolgreiche Kinoreihe Something Weird Cinema bringt im Filmhaus Kino mit „Andy Warhols Dracula“ ein lustiges Splatter-Spektakel von Warhols Hausregisseur Paul Morrissey. Unter dem Titel „Cool, lässig, magisch – das Frühwerk von Klaus Lemke“ zeigen die Lemke-Verehrer des Filmclub 813 am 7.7. ab 19.30 Uhr drei Langfilme und einen Kurzfilm des Regie-Rockers. Am selben Abend widmet man sich mit Udo Kier in der Filmpalette einer weiteren Ausnahmeerscheinung des deutschen Films. Unter dem Titel „Udos Ufos“ werden die sehr unterschiedlichen Filme „Ufo in her Eyes“, „Melancholia“ und „Iron Sky“ gezeigt – allesamt mit dem „einzigen Space-Cowboy Kölns“, so die Veranstalter. Mit Köln assoziierte Themen findet man an dem Kinowochenende noch mehr. „Ausfahrt Eden“ erkundet die Kölner Peripherie, die Doku „Warschau Frankenstein“ portraitiert den Kölner Boris Sieverts mit seinem „Büro für Städtereisen“, die Doku „Was lebst Du?“ beobachtet Kölner Jugendliche, und „Die Stämme von Köln“ erforscht das tribalistische Treiben in der Domstadt. Auch die weite Welt hält Einzug in Köln: Die Reihe „Afrika im Veedel“ wird während der Kinonächte mit zwei Programmpunkten im Filmhaus und Odeon fortgeführt, Allerweltskino präsentiert im Weisshaus einen argentinischen Film, und das Filmforum zeigt neue russische Filme. Kinderprogramme, Previews und viele andere Sonderaufführungen – zum Teil mit Gästen – ergänzen das große Angebot.

Als explosiver Leckerbissen ist am 6.7. um 21 Uhr in der Filmpalette die Preview unseres Films des Monats Juli – „Guilty of Romance“ zu sehen. Als Vorfilm wird der mit dem choices-Preis beim kurzundschön-Festival der KHM ausgezeichnete Kurzfilm „∫" (sprich: sch) von Sunjha Kim gezeigt. Der Kölner Nachwuchs präsentiert sich auch bei den Showcases der Kunsthochschule für Medien und der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.

choices verlost 2x2 Karten für die Preview von „Guilty of Romance“ am 6.7. um 21 Uhr in der Filmpalette.
E-Mail bis 1.7. an verlosung@choices.de, Kennwort: Romance

Das komplette Programm der Kölner Kino Nächte:

Donnerstag, 5.7.:
19.00: Diskussionsveranstaltung zur Lage der Filmkultur in Köln (MAKK)
19.00: MURDER and murder (Filmforum, OmU)
19.00: Was lebst du? (Glashütte)
19.30: Der Lorax (Cinedom, Preview)
19.30: Microphone (Filmhaus, OmeU)
20.00: Chinese zum Mitnehmen (Weisshaus, OmU)
21.00: Warschau Frankenstein (Open Air im MAKK, Premiere mit Filmemachern)
21.45: THX 1138 (Cinenova, OV)

Freitag, 6.7.:
18.00: The Road Uphill (Odeon, OmU, Preview)
19.00: Ausfahrt Eden (Glashütte)
19.00: Kurzfilmprogramm MHMK (Filmpalette, mit Filmemachern)
19.00: Die Ökonomie des Glücks (Filmforum, OmU, Preview)
19.00: Herr Wichmann aus der dritten Reihe (OFF Broadway, Preview)
21.00: Guilty of Romance (Filmpalette, OmU, Preview mit Vorfilm „∫" von Sunjha Kim)
21.00: This Ain't California (Open Air im MAKK, Premiere mit Filmemachern)
21.30: We Need to Talk About Kevin (Filmforum, OmU, Preview)
21.45: Blade Runner (Cinenova)
22.00: Andy Warhols Dracula (Filmhaus)
22.00: Kurzfilmprogramm KHM-Festivalhighlights (Odeon, mit Filmemachern)
23.59: Midnight-Trailershow (Cinedom)

Samstag, 7.7.:
15.00: Kurzfilmprogramm Trickfilm (Odeon, mit Filmemachern)
15.00: Knerten traut sich (Weisshaus)
15.00: Das Reich und die Herrlichkeit (Filmforum, OmU)
16.00: Noordzee Texas (Filmpalette, OmU)
17.15: All Inclusive (Filmforum, OmeU)
18.00: Clando (Odeon, OmU)
18.00: Ballroom Rules (Filmpalette, OV)
19.00: Die Stämme von Köln (Glashütte)
19.30: Sylvie (Filmforum)
19.30: UFO in Her Eyes (Filmpalette, OmU)
20.00: Das verflixte 3. Jahr (Weisshaus, OmU, Preview)
21.00: Dr. Jekyll und Mr. Hyde (Open Air im MAKK)
21.30: 48 Stunden bis Acapulco (Filmforum)
21.30: Melancholia (Filmpalette, OmU)
21.45: Tron (Cinenova, OmU)
22.00: Blutgericht in Texas (Filmhaus, OV)
22.00: Verlierer (Odeon, mit Ralf Richter)
23.30: Rocker (Filmforum)
23.59: Iron Sky (Filmpalette, OmU)
23.59: Bang Boom Bang (Odeon, mit Ralf Richter)

Sonntag, 8.7.:
12.00: Diskussion übers Leben und Wohnen an den Ringen (Residenz)
15.00: Der Schatz im Silbersee (Odeon)
15.00: Knerten traut sich (Weisshaus)
15.30: Die Haut, in der ich wohne (OFF Broadway, filmpsychologische Betrachtung)
16.00: Hydraulik (Filmpalette, OmU)
18.00: Allein die Wüste (Filmpalette, mit Regisseur)
19.00: Waste Land (Glashütte, OmU)
20.00: Fast verheiratet (Cinedom, Preview)
21.00: 90 Minuten - Das Berlin Projekt (Open Air im MAKK, Premiere mit Filmemachern)
21.45: Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Cinenova)

4. Kölner Kino Nächte I 5.-8.7. I Kombi- und Freundschaftstickets sowie Einzelkarten in den jeweiligen Kinos I Infos auch unter: www.koelner-kino-naechte.de

CHRISTIAN MEYER

Neue Kinofilme

Aladdin

Lesen Sie dazu auch:

Grandioser Auftakt
„Shut Up and Play the Piano“ in der Philharmonie – Foyer 07/18

„Romys Kraft und Verletzbarkeit suchen ihresgleichen“
Peter Nottmeier präsentiert "3 Tage in Quiberon" – Festival 07/18

Rapper mit Bildungsauftrag
Die Philharmonie präsentiert einen Dokumentarfilm über Chilly Gonzales – Festival 07/18

Ein Fest für den Film
Die Kölner Filmszene lädt ein zu den 9. Kölner Kino Nächten – Festival 07/17

Versunkenes Genre-Kino
„Verfluchte Liebe deutscher Film“ bei den Kölner Kino Nächten – Foyer 07/16

Heldinnen des Gesundheitssystems
„Family Business“ im Filmforum – Foyer 07/16

Kino around the clock
Die Kölner Kino Nächte präsentieren volles Filmprogramm – Festival 07/16

Festival.