Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27

12.332 Beiträge zu
3.656 Filmen im Forum

Chillen im Freiluftkino am Ebertplatz
Foto: Kino Gesellschaft Köln

Kinowerbung-Marathon

26. Juni 2019

Die Kölner Kino Nächte als schönste PR-Veranstaltung – Festival 07/19

Es gibt Menschen, die freuen sich auf Werbung im Kino, für sie gehört die Werbung zum Kinoerlebnis. Der Cineast an sich würde sicherlich gerne darauf verzichten. Für ihn ist es ein notwendiges Übel. Es sei denn, ein riesiger Werbeblock für das Kinoerlebnis bespielt vier Tage lang die Stadt. Genau das machen die Kölner Kino Nächte.

Die Inspiration für die Kölner Kino Nächte kommt vom französischen „Fête du Cinéma“. Seit 1985 gibt es bei den cinephilen Nachbarn die inzwischen auf vier Tage ausgeweitete Aktion jedes Jahr kurz vor den großen Ferien, um dem Kino mittels niedrigerer Eintrittspreise und besonderer Angebote einen kleinen PR-Schub zu verleihen. In Köln gibt es mit den Kino Nächten seit zehn Jahren eine vergleichbare Aktion. In diesem Sommer werden vom 4. bis zum 7. Juli rund 50 Filme an 18 Spielorten von 38 Veranstaltern zu normalen Einzelpreisen gezeigt. Mit dem Gesamtticket für 18 Euro kann man aber auch so viele Filme sehen, wie man schafft – logistisch, physisch oder auch psychisch.

Das Angebot ist jedenfalls groß, die Palette an Filmen divers, die Spielstätten abwechslungsreich: Kölner Arthaus-Kinos, freie Filminitiativen, Filmfestivals, Verleiher, Kulturinstitutionen und die beiden Kölner Filmschulen ifs und KHM zeigen gemeinsam ein breitgefächertes Filmprogramm – von alten Klassikern bis zu neuesten Filmen, vom Kinder- zum Horrorfilm, von der Dokumentation zum Spielfilm, von der Komödie zur Tragödie, vom Real- zum Animationsfilm, vom Epos mit Überlänge bis zum Kurzfilmprogramm. Viele der Vorführungen warten mit einem Sonderprogramm auf – zum Beispiel Einführungen oder Diskussionen mit Experten oder auch Filmteams bei Previews und Premieren. Es gibt außerdem Open Air-Kino, die beliebte Kurzfilm-Radtour „Shorts on Wheels“ oder die Reihe „Meine Kino Nacht“ mit persönlichen Lieblingsfilmen von Prominenten.

Wer viele Filmerfahrungen sammeln möchte, sollte zuvor das Programm und den Timetable ausgiebig studieren, um alles unterbringen zu können. An spannenden Programmpunkten für eine Tour du Cinema mangelt es jedenfalls nicht: Das Vermächtnis der im Frühling verstorbenen Filmemacherin Agnes Varda „Varda par Agnès“ ist ihr – wie wir nun wissen – leider letzter Blick auf ihr Leben als Filmemacherin. Es gibt ein Wiedersehen mit Stanley Kubricks Dystopie „A Clockwork Orange“, Ingmar Bergmans existentialistischer Parabel „Das siebente Siegel“ oder „Andy Warhols Dracula“. Nervenkitzel gibt es auch bei der Free-Climbing-Dokumentation „Free Solo“. Auch die Dokumentation „The Price of Everything“ über die extremen Auswüchse am Kunstmarkt lädt zum Wundern ein und Kurzfilmprogramme feiern „100 Jahre Bauhaus“ oder den Afro-Futurismus. Ganz neue Produktionen sind der surreale Trip „La Casa Lobo“ („Das Wolfshaus“), ein märchenhaft-düsterer Puppenfilm aus Chile, oder die Naturdoku „The Whale and the Raven“. Die vier Kölner Kino Tage und Nächte decken wirklich das ganze Spektrum des Kinos ab.

11. Kölner Kino Nächte | 4. - 7.7. | div. Orte | www.koelner-kino-naechte.de

Das Programm:

Donnerstag, 4.7.:
17:45: Mon Bébé - Ausgeflogen (OmU, Odeon)
18:00: Portugal - Der Wanderfilm (Cinenova)
19:00: Kaviar (Saal der IFS - Internationale Filmschule, mit der Regisseurin Regisseurin Elena Tikhonova u. Oliver Baumgarten)
19:00: Before Stonewall (OmU, Filmpalette, mit Arndt Klocke u. Gästen)
20:00: 100 Jahre Bauhaus - Kurzfilmprogramm (OV, OmU, MAKK)
20:00: Varda par Agnès (OmU, Odeon)
20:00: I'm A Cyborg But That's OK (OmU, Weisshaus, mit Dr. Peter Scheinpfug)
20:30: African Shorts (OmU, Hallmackenreuther)
21:30: Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld (OmU, Filmaplette)
21:30: Oray (Odonien Open Air, mit Regisseur und Autor Mehmet Akif Büyükatalay)
22:00: Anderswo. Allein in Afrika (Cinenova Open Air, mit Regisseur Anselm Nathanael Pahnke u. Hartmut Fiebig)
22:00: Rund ums Leder - Kurzfilmprogramm (Open Air Clubheim Olympia)

Freitag, 5.7.:
11:00: MMC Studioführung (MMC Studios)
17:45: Mein Leben mit Amanda (OmU, Odeon)
18:00: Zwei Familien auf Weltreise (Cinenova)
19:00: Russian Homes (OmU, Filmpalette, mit Regisseur Christoph Felder)
19:00: Queer & Short - Kurzfilmprogramm (OV, OmU, Filmforum, mit Merle Groneweg, Niva Ehrlich u.a.)
20:00: Gelobt sei Gott (OmU, Odeon)
21:00: Uhrwerk Orange (OmU, OFF Broadway, mit Ensemblemitgliedern des Theater Der Keller)
21:00: The Times of Harvey Milk (OmU, Traumathek)
21:30: Bang Boom Bang (Filmforum, mit Regisseur Peter Thorwarth)
21:30: A Woman Captured - Eine gefangene Frau (OmU, Open Air Niehler Freiheit)
21:30: Shorts on Wheels (Ort wird noch bekannt gegeben)
21:30: La Casa lobo - Das Wolfshaus (OmU, Filmpalette, mit Camilo Colmenares u. Igor Shin Moromisato)
21:30: Arme Ritter (Open Air im MAKK, mit Regisseur Florian Schmitz)
22:00: Free Solo (OmU, Cinenova Open Air)

Samstag, 6.7.:
14:00: Kinoführug (Odeon)
14:30: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne (Odeon)
15:00: Magie der Wildpferde (Cinenova)
15:00: Der illegale Film (Filmpalette, mit Hella von Sinnen)
17:00: Das siebente Siegel (Filmforum)
17:30: Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs (Filmpalette, mit Regisseur Florian Baron)
17:45: Varda par Agnès (OmU, Odeon)
18:00: Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum. (Cinenova)
19:00: Knight Movies - Ein mörderisches Spiel (OV, Filmforum, mit Filmeditor Nobert Herzner)
19:00: Welcome to the Machine (Turistarama, mit anschl. Live-Konzert der Keeper of the Apes)
19:30: God Exists, Her Name is Petrunya (OmU, Filmpalette)
20:00: Leid und Herrlichkeit (OmU, OFF Broadway)
20:00: L'incroyable histoîre du Facteur Cheval (OmU, Odeon)
21:30: Andy Warhols Dracula (OmU, Filmforum)
21:30: Blonde Cobra #1: Queer Experimental Shorts (OV, OmU, Filmpalette)
21:30: Fisherman's Friends (OmU, Open Air im MAKK)
22:00: 25 km/h (Cinenova Open Air)
22:30: Die Warriors (OV, Weisshaus)

Sonntag, 7.7.:
11:00: Wunderkiste - Kurzes für Kurze ab 4 Jahren (Filmpalette)
12:00: Die halbe Wahrheit - Heinrich Pachl (Odeon, mit Dr. Mario Kramp)
15:00: The Price of Everything (OmU, Weisshaus, mit Prof. Dr. Ulli Seegers und Arne Birkenstock)
15:00: Maleika (Cinenova)
17:00: Kinder (Filmpalette, mit Regisseurin Nina Wesemann)
17:45: Made in China (OmU, Odeon)
18:30: Whose City? (Filmpalette, mit Isabel Strehle u.a.)
19:00: The Whale and the Raven (OmU, Odeon, mit Regisseurin Mirjam Leuze u.a.)
20:00: So wie du mich willst (OmU, Odeon)
20:30: Blown Away - Music, Miles & Magic (Cinenova)
21:00: Der Klavierspieler vom Gare du Nord (OmU, Terrassen der Philharmonie)

Christian Meyer-Pröpstl

Neue Kinofilme

Maleficent: Mächte der Finsternis

Lesen Sie dazu auch:

Schaumwein und Skandale
„Kaviar“ eröffnete die Kölner Kino Nächte – Foyer 07/19

Grandioser Auftakt
„Shut Up and Play the Piano“ in der Philharmonie – Foyer 07/18

„Romys Kraft und Verletzbarkeit suchen ihresgleichen“
Peter Nottmeier präsentiert "3 Tage in Quiberon" – Festival 07/18

Rapper mit Bildungsauftrag
Die Philharmonie präsentiert einen Dokumentarfilm über Chilly Gonzales – Festival 07/18

Ein Fest für den Film
Die Kölner Filmszene lädt ein zu den 9. Kölner Kino Nächten – Festival 07/17

Versunkenes Genre-Kino
„Verfluchte Liebe deutscher Film“ bei den Kölner Kino Nächten – Foyer 07/16

Heldinnen des Gesundheitssystems
„Family Business“ im Filmforum – Foyer 07/16

Festival.