Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27

12.416 Beiträge zu
3.693 Filmen im Forum

Kino

Onward: Keine halben Sachen

Kinoprogramm | Köln | Cinedom

Cinedom
Im Mediapark 1
50670 Köln
Tel.: 0221 - 951 955 55

ÖPNV: U-Bahn Haltestelle: Christophstrasse/Mediapark
PKW: Parkhaus MediaPark / Cinedom

After Truth

USA, 2020, 105 Min.
Regie: Roger Kumble

Samstag, 19.0920:30, 22:50
Sonntag, 20.0914:15, 15:45, 17:15, 20:15, 20:30
Montag, 21.0915:45, 17:15, 19:30, 20:30
Dienstag, 22.0915:45, 17:15, 19:30, 20:30
Mittwoch, 23.0915:45, 17:15, 19:30, 20:30

BTS - Break The Silence: The Movie

Südkorea, 2020, 91 Min.
Regie: Jun-Soo Park

Sonntag, 20.0914:30

Die Boonies – Eine bärenstarke Zeitreise

China, 2019, 93 Min.
Regie: Leon Ding

Sonntag, 20.0914:15
Montag, 21.0917:15
Dienstag, 22.0917:15
Mittwoch, 23.0917:15

Faking Bullshit – Krimineller als die Polizei erlaubt!

Deutschland, 2020, 96 Min.
Regie: Alexander Schubert

Sonntag, 20.0917:15
Montag, 21.0916:45
Dienstag, 22.0916:45
Mittwoch, 23.0916:45

Follow Me

USA, 2020, 92 Min.
Regie: Will Wernick

Samstag, 19.0922:45
Sonntag, 20.0919:45
Montag, 21.0920:45
Dienstag, 22.0920:45
Mittwoch, 23.0920:45

NEU Hello Again - Ein Tag für immer

Deutschland, 2019, 92 Min.
Regie: Maggie Peren

Sonntag, 20.0914:20, 17:00, 20:00
Montag, 21.0917:00, 20:00
Dienstag, 22.0917:00, 20:00
Mittwoch, 23.0917:00, 20:00

I Still Believe

USA, 2020, 115 Min.
Regie: Andrew Erwin, Jon Erwin

Sonntag, 20.0919:30
Montag, 21.0916:30, 19:30
Dienstag, 22.0916:30, 19:30
Mittwoch, 23.0916:30, 19:30

Into the Beat – Dein Herz tanzt

Deutschland, 2019, 98 Min.
Regie: Stefan Westerwelle

Montag, 21.0915:30
Dienstag, 22.0915:30
Mittwoch, 23.0915:30

NEU Jean Seberg – Against All Enemies

USA, 2019, 102 Min.
Regie: Benedict Andrews

Sonntag, 20.0917:15, 20:00
Montag, 21.0917:15, 20:00
Dienstag, 22.0917:15, 20:00
Mittwoch, 23.0917:15, 20:00

Max und die Wilde 7

Deutschland, 2019, 87 Min.
Regie: Winfried Oelsner

Sonntag, 20.0914:00

Mina und die Traumzauberer

Dänemark, 2019, 80 Min.
Regie: Kim Hagen Jensen

Sonntag, 20.0914:15

Nightlife

Deutschland, 2020, 115 Min.
Regie: Simon Verhoeven

Sonntag, 20.0920:30
Dienstag, 22.0920:00

Onward: Keine halben Sachen

USA, 2020, 100 Min.
Regie: Dan Scanlon

Sonntag, 20.0914:00

NEU Ooops! 2 – Land in Sicht

Deutschland, Irland, 2020, 82 Min.
Regie: Toby Genkel, Sean McCormack (II)

Sonntag, 20.0914:00

Petla - Die Schlinge

Polen, 2020, 105 Min.
Regie: Patryk Vega

Sonntag, 20.0917:15

Sonderprogramm

Sonntag, 20.0917:00 (Jonas Kaufmann: Mein Wien)
Dienstag, 22.0920:00 (Anime Night 2020: Detektiv Conan Film 23: Die stahlblaue Faust)

Takeover – Voll vertauscht

Deutschland, 2020, 87 Min.
Regie: Florian Ross

Sonntag, 20.0916:45

Tenet

USA, 2020, 150 Min.
Regie: Christopher Nolan

Samstag, 19.0920:30
Sonntag, 20.0916:00 (OV), 16:30, 19:00, 19:45 (OV), 20:15, 20:30
Montag, 21.0916:00 (OV), 17:00, 19:00, 19:30, 19:45 (OV), 20:15
Dienstag, 22.0916:00 (OV), 17:00, 19:00, 19:45 (OV), 20:15
Mittwoch, 23.0916:00 (OV), 17:00, 19:00, 19:30, 19:45 (OV), 20:15

The New Mutants

USA, 2020, 94 Min.
Regie: Josh Boone

Samstag, 19.0920:45
Sonntag, 20.0914:45, 17:45, 20:45
Montag, 21.0917:45, 20:45
Dienstag, 22.0917:45, 20:45
Mittwoch, 23.0917:45, 20:45

The Outpost - Überleben ist Alles

USA, Bulgarien, 2020, 124 Min.
Regie: Rod Lurie

Sonntag, 20.0920:30
Montag, 21.0920:00
Dienstag, 22.0920:00
Mittwoch, 23.0920:00

The Photograph

USA, 2020, 106 Min.
Regie: Stella Meghie

Sonntag, 20.0916:30
Montag, 21.0916:15
Dienstag, 22.0916:15
Mittwoch, 23.0916:15

The Witch Next Door

USA, 2019, 95 Min.
Regie: Brett Pierce, Drew T. Pierce

Samstag, 19.0920:30
Montag, 21.0920:00
Mittwoch, 23.0920:00

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln.
Das Kölner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Der Cinedom

 



Ralf Schilling (Geschäftsführer), Foto: Jan Schliecker

 

Geziert von der Rotunden-förmigen Glasfassade lässt sich schon von außen die Größe des Cinedoms erahnen. Als der streitbare Filmproduzent Bernd Eichinger einst das Grundstück über die Gesellschaft Constantin Kino Cinedom GmbH erworben hatte, legte er damit den Grundstein für das fünftgrößte Multiplex Deutschlands. Mit seinen 14 Sälen bietet der Cinedom viel Platz für ein Filmvergnügen in schlichten, aber modernst ausgestatteten Sälen - und hat sich seit seiner Eröffnung am 20. Dezember 1991 fest in der Kinolandschaft Kölns etabliert. Seit den ersten Tagen leitet Martin Ebert das Haus und sieht Eichingers Konzept bestätigt: "Schöngeister mögen sich vielleicht an dem einheitlichen Schwarz etwas stören, aber ich behaupte einfach mal, die Historie hat Eichinger da Recht gegeben." Vor jedem Saal prangt seit Anbeginn ein großes Gemälde, das die größten Filmlegenden von 1900 bis 1990 zeigt: Marilyn, Laurel & Hardy, James Dean, Hitchcock... und ganz klein und zurückgenommen auch Eichinger, der Anfang 2011 ganz plötzlich verstarb und sich vielleicht doch nicht so wichtig nahm, wie manche denken. Das Filmerlebnis nahm er wichtig. Davon zeugt weiterhin sein Kino.

Das seit Oktober 2016 mehrheitlich dem Immobilienfonds PW Real Estate III LP gehörende Kölner Großkino im Mediapark bietet ein vielfältiges Filmprogramm für unterschiedliche Zielgruppen: vom amerikanischen Blockbuster über die deutsche Komödie bis hin zu schrägen Fantasyfilmen. Previews, Überraschungspremieren, Klassiker wie die Ladies Night mit Sektempfang, der Männerabend oder aber Konzerte und Sportereignisse runden das Angebot ab. Regelmäßig werden aktuelle türkische Produktionen im Original mit Untertiteln angeboten, zu denen oftmals der ganze Stab anreist, um im Kölner Großkino seine exklusive Deutschlandpremiere zu feiern. Dabei ist der Cinedom hohen Besuch durchaus gewohnt: Hier standen schon Hollywood-Größen wie Harrison Ford, Pierce Brosnan, Angelina Jolie, Jackie Chan u. a. auf dem roten Teppich.

Unter der neuen Leitung des langjährigen deutschen UCI-Chefs Ralf Schilling wurde das Haus bis zum Herbst 2019 gründlich renoviert, wobei man nicht nur die Foyers neu gestaltete und mit mehr Sitzmöglichkeiten ausstattete, sondern auch vier Säle zu Deluxe-Sälen mit extrabreiten Einzelsesseln umbaute. Das größte Kino 4 ist dazu nicht nur mit dem Sound-System Dolby Atmos ausgerüstet, wie auch Kino 9 und die BlackBox, sondern auch mit einem Laser-Projektor. (Redaktion choices.de)

Neue Kinofilme

Hello Again - Ein Tag für immer

Kino.