Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14

12.396 Beiträge zu
3.682 Filmen im Forum

Film-Still aus „Les enfants sans ombre“ von Bernard Balteau
Foto: Shaul und Dalia Harel

Belgischer Widerstand

14. Januar 2020

Filmreihe „Gerettet – auf Zeit“ im Filmforum – Kino 01/20

Der Kölner Lern- und Gedenkort Jawne präsentiert vom 17.  bis 19. Januar ein Filmwochenende im Filmforum NRW, begleitend zur Ausstellung „Gerettet – auf Zeit. Kindertransporte nach Belgien 1938/ 1939“ im Nordfoyer des LVR-Landeshauses in Köln-Deutz. Zwischen Ende 1938 bis Sommer 1939, als Reaktion auf die Novemberpogrome, wurden knapp tausend jüdische Kinder in Kindertransporten nach Belgien gebracht, wo sie sicher sein sollten. Nach Einmarsch der Deutschen leisteten viele Belgier Widerstand und schützten Juden.

Dokumentarfilme wie „Comme si c’était hier“ von Myriam Abramowicz und Esther Hoffenberg gehen diesen Vorgängen nach, die unter anderem vielen Kindern das Leben retteten und zuvor kaum dokumentiert waren. „Le chant du rossignol“ der späteren Regie-Stars Jean-Pierre und Luc Dardenne, 1978 auf Video gedreht und noch nie in Deutschland aufgeführt, zeigt Gewerkschaftler im Raum Lüttich, die während der deutschen Besatzung im linken Widerstand aktiv waren. Claude Berri und Gilles Paquet-Brenner sind mit Spielfilmen vertreten. Der Cartoonist Michel Kichka und dessen Beziehung zu seinem Vater, einem noch lebenden Zeitzeugen, stehen im Zentrum von „Kichka. Life is a Cartoon“. Alle Filme werden – oft von Beteiligten – eingeführt und/oder diskutiert.


Kichka. Life is a Cartoon

Programm im Filmforum NRW:

Freitag 17.1.

19 Uhr Comme si c’était hier (As If It Were Yesterday)
B 1980, 85 Min, digital, OmU - R: Myriam Abramowicz, Esther Hoffenberg
Vorfilm: Récits de Sam (My Father) F 2009, 14 Min, digital, OmU - R: Esther Hoffenberg

Samstag 18.1.

15 Uhr Secret Lives: Hidden Children and Their Rescuers During WWII
USA 2002, 90 Min, digital, OF - R: Aviva Slesin
18 Uhr Kichka. Life is a Cartoon
D/P/B/F/ ISR 2018, 75 Min, OmU - R: Delfina Jalowik, Jürgen Kaumkötter
20:30 Uhr Der alte Mann und das Kind (Le vieil homme et l’enfant)
F 1967, 87 Min, 35mm, DF - R: Claude Berri

Sonntag 19.1.

12 Uhr No Home Movie
B/F 2015, 115 Min, OmeU - R: Chantal Akerman
15.30 Uhr Sarahs Schlüssel (Elle s’appelait Sarah)
F 2010, 111 Min, digital, DF - R: Gilles Paquet-Brenner
18 Uhr Le chant du rossignol
B 1978, 52 Min, OmU - R: Jean-Pierre und Luc Dardenne
19.15 Uhr Les enfants sans ombre (Children Without a Shadow)
B 2009, 66 Min, OmeU - R: Bernard Balteau

Jan Schliecker

Neue Kinofilme

Monos – Zwischen Himmel und Hölle

Lesen Sie dazu auch:

1945 polyphon
„Kriegsenden in Köln“ im NS-DOK – Spezial 03/20

Spektrum der Erlebnisse
Ausstellung über Kölner Kriegserfahrungen im NS-DOK – Spezial 09/19

Mord in roten Roben
Ausstellung zum Volksgerichtshof des NS-Dok – Spezial 03/19

Arzt für Menschen
„Hans“ im Orangerie-Theater – Theater 01/19

Die nächsten Generationen
„Nachlass“ im Odeon – Foyer 10/18

Klebrige Etikettierungen
„Angezettelt – Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute“ im NS-Dok – Spezial 09/18

Ewige Zeugin
Anne-Frank-Ausstellung „Deine Anne“ im NSDOK – Spezial 05/18

Kino.