Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

12.565 Beiträge zu
3.791 Filmen im Forum

Gemeinsam wird's warm
Foto: Jan Schliecker

Absage an Ausländerfeindlichkeit

05. Januar 2015

„Wir stellen uns quer“-Gegendemo zu Pegida

Es geht weiter. Am 14. Dezember ließen sich 15.000 Kölner von der Kälte nicht abschrecken und demonstrierten gegen den aktuellen Rechtspopulismus und das ausländerfeindliche Klima, das der ohnehin bescheidenen deutschen Flüchtlingspolitik so wenig Spielraum lassen will. Erscheinungen wie die gewaltvolle Hooligans-gegen-Salafisten-Demo im Oktober, die Köln weltweit in ein schlechtes Licht rückte, wollten sich viele Kölner Künstler und Bürger in Zukunft auf ihren Straßen und Plätzen nicht mehr gefallen lassen. Zuletzt hat Frau Merkel in ihrer Neujahrsansprache gegen Hass-Demos Stellung bezogen.

Das Grundgesetz sagt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar… Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich… Politisch Verfolgte genießen Asylrecht… Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zu Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ (Artikel 1, 3, 16a, 20)

Heute Abend möchten sich die „patriotischen Europäer“ der Pegida wieder auf den Weg machen; alle Kölner Bündnisse gegen rechts rufen daher am 5.1. um 17:30 Uhr gegenüber dem Deutzer Versammlungspunkt der Pegida/Kögida, dem Ottoplatz, zu friedlichen Gegenkundgebungen auf, mit dem Ziel, wie etwa mit großem Erfolg am 15.12. in Bonn, die Pegida-Demonstranten zu entmutigen und von ihrem geplanten „ersten Spaziergang“ zum Dom abzuhalten. Die Gegenkundgebungen sind breit aufgestellt und werden von über 50 Organisationen und Gruppen unterstützt, darunter der Zentralrat der Muslime und die Kölner Parteibüros von CDU, SPD, FDP, Grünen, Linken und Piraten. Auch Oberbürgermeister Roters hat zur Teilnahme aufgerufen. Das Erzbistum Köln hat entschieden, die Außenbeleuchtung des Doms abzuschalten. Es wird wieder mit einigen tausend Teilnehmern gerechnet, an denen wenige hundert Pegida-Anhänger schwerlich vorbeikommen.

„Wir stellen uns quer“ | Mo 5.1. 17.30 Uhr | am LVR-Turm, Köln-Deutz (U1, U9 bis Deutzer Freiheit) | Aufruf: Wir stellen uns quer von „Köln stellt sich quer“ (Facebook)

„Kein Veedel für Rassismus“ | Mo 5.1. 17.30 Uhr | Ecke Siegesstraße/Mindenerstraße, Köln-Deutz (U1, U9 bis Deutzer Freiheit) | www.keinveedelfürassismus.de

Jan Schliecker

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Furiosa: A Mad Max Saga

Lesen Sie dazu auch:

Für mehr Unabhängigkeit
Neues Selbstbestimmungsgesetz – Spezial 07/22

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“
Amnesty International und Kölle Global streiten für Mensch und Umwelt

Sklaverei im 21. Jahrhundert
„A Woman Captured“ im Odeon – Foyer 10/18

Um die Freiheit des einzelnen Menschen
Premiere von „Pawlenski“ im Filmforum NRW – Foyer 03/17

Der Beginn eines anderen Lebens
Die Fotoausstellung „Menschen auf der Flucht“ der Michael Horbach Stiftung – Kunst 02/17

Ein Leben für die Menschenrechte
Buchvorstellung „Unbedingt Blau“ von Adnan Keskin an der Bühne der Kulturen – Literatur 01/17

Überholtes Frauen- und Männerbild
Emel Zeynelabidin am 19.4. im „Erzählcafé“ im Haus der Geschichte in Bonn

Tod im Boot
„Yoole“ in der Filmpalette – Foyer 04/15

Innenansicht von Syrien
Das arte-KHM Preview: „Aus meinem syrischen Zimmer“ – Foyer 01/15

„Dieser Terror hat nichts mit Religion zu tun“
Pegah Ferydoni über „300 Worte Deutsch“, Pegida- und IS-Terror und arrangierte Ehen – Roter Teppich 02/15

Make love, not Pegida
Bericht zur Gegen-Demo zu Kögida am 14.1.15

Ihr könnt nach Hause gehn
Anti-„Pegida“-Demo am 5. Januar

News.

Hier erscheint die Aufforderung!