Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

12.510 Beiträge zu
3.755 Filmen im Forum

Foto: Alice Bleistein

Feministisch-medial

12. Dezember 2022

„Reset – A night without men“ – Theater am Rhein 12/22

Medial ist die Verkündung einer Gesetzesinitiative der Verabschiedung eines Gesetzes immer vorzuziehen. Die Partei FAM (Anna Marienfeld und Franziska Schmitz im Video) inszeniert ihren Antrag, eine Nacht pro Woche alle Männer aus dem öffentlichen Raum zu verbannen, absolut medientauglich, wenn auch intellektuell überfüttert. Die Presse wittert darin eine große Geschichte. Doch der eine Anchorman (Robin Berenz) spielt sich wie Hamlet als großer theater- bzw. spielverliebter Inszenator auf, steht aber im erotischen Bann seiner allmächtigen Mutter, der Medienzarin (Fiona Metscher) schlechthin. Die wiederum redet sich gern in altfeministische Rage und rutscht dabei auch mal rassistisch aus.

Ihr Opfer ist der zweite Anchorman (Nikos Konstantakis), der wiederum dem identitätspolitischen einen „klassistischen“, vulgo-sozialen Ansatz vorzieht. Spätestens an dieser Stelle fragt man sich, worauf die neue Produktion des Studio Trafique letztlich zielt: Feminismus, Parteipolitik, Medien, Ödipales, struktureller Rassismus, virile Gewalt – zu allem wissen die Performer:innen etwas zu sagen, meist im Stil eines Glaubensbekenntnisses. Jedes Statement ein Manifest. Das Studio Trafique um Regisseur Björn Gabriel und Produzentin Anna Marienfeld bedient sich dabei seines Stils des Live-Film-Theaters durchaus virtuos, kombiniert vorproduziertes mit Live-Videomaterial und Performanceanteilen. Dramaturgisch allerdings weiß man am Ende nicht, worauf der Abend eigentlich hinauswill – aber vielleicht liegt letztlich genau darin der Sinn: Totale Ambivalenz und Orientierungsverlust als Zeitdiagnose.

Reset – A night without men | Studio Trafique | 6.-8.1.23 | studio-trafique.de

Hans-Christoph Zimmermann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Die drei ??? – Erbe des Drachen

Lesen Sie dazu auch:

Aufruhr im Stall der Hähne
„Reset – A Night without Men“ im Studio Trafique – Prolog 10/22

Das Ich als Projektion
„Fassaden“ am Studio Trafique – Theater am Rhein 08/22

Neues ästhetisches Level
Studio Trafique hat eine eigene Spielstätte in Köln – Prolog 07/22

Theater am Rhein.

Hier erscheint die Aufforderung!