Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

11.987 Beiträge zu
3.482 Filmen im Forum

„Der Schrecksenmeister“
Foto: Figurentheater Kronos

Puppenspieler und Strippenzieher

24. November 2016

Goethe, Shakespeare und Walter Moers im Rheinland – Prolog 12/16

Der abgezockte Johann Spies wusste schon, wie man mit dem Leibhaftigen Werbung macht. Nicht nur, dass Doctor Johannis Fausti ein Zauberer ist, er verschreibt sich auch noch dem Teufel. Doch wer 1587 einen Volksroman veröffentlichte, durfte natürlich auch die „nottwendiger Christliche Warnung und Abmanung“ nicht vergessen. Alles nur zum Besten des Lesers: Action fürs Seelenheil. Beim jungen Goethe wurde dann zunächst Sturm und Drang daraus, schließlich ein ikonisches Narrativ menschlichen Erkenntnisdrangs, verquickt mit Teufelsverschreibung und Gretchentragödie. Und damit war’s vorbei mit dem Faust-Pop. Zwar merkt man den Ingredienzen ihre Herkunft noch an, doch das Bildungsbürgertum ließ sich seinen „Faust“ nicht mehr nehmen. Wenn jetzt der Puppenspiel-Regisseur Moritz Soestmann sich Goethes „Faust I“ vornimmt, besteht wieder Hoffnung. „Faust“-Puppenspiele gab es zuhauf vor vierhundert Jahren, bevor Mr. „Habe nun ach…“ den Bildungsolymp erklommen hatte.

Schon im Dezember kommt ein zweiter Großmeister der Puppenspieler aus dem dichterischen Hause Walter Moers ins Rheinland: „Der Schrecksenmeister“ Eißpin ist der geheime Herrscher im zamonischen Städtchen Sledwaya, in der „das Gesunde krank und das Kranke gesund“ macht. Als Echo, das hochbegabte Krätzchen, sein Heim verliert, ist es gezwungen, mit Eißpin einen Vertrag zu schließen. Dieser verpflichtet sich, das völlig ausgehungerte Krätzchen auf höchstem kulinarischem Niveau aufzupäppeln und zu mästen, um es dann beim nächsten Neumond schlachten zu können. Eißpin, diese Mischung aus Faust und Mephisto, der Herr über Leben und Tod werden will, braucht für seine alchimistischen Experimente unbedingt das Fett von Echo – behauptet er jedenfalls. Doch da hat er die Rechnung ohne den Überlebenswillen von Echo und seinen Freunden wie den Grübelnden Eiern, dem Gekochten Gespenst oder dem Einäugigen Schuhu gemacht. Das Figurentheater Kronos zeigt Walters Moers‘ Fantasy-Geschichte im Kölner Künstler Theater.

Ein anderer Strippenzieher ist schließlich Prospero in Shakespeares „Der Sturm“. Auch er kennt sich mit magischen Künsten aus, kann die Elemente in Wallung bringen und hat sich Jahrzehnte lang einen Wolf gezaubert. Nachdem ihn sein Bruder Antonio mit einer Intrige in Mailand um die Macht gebracht hat, fristet er auf einer Insel sein Dasein – bis er seinen Bruder mit Kniffen in seinen Machtbereich zwingt. Shakespeares letztes Stück ist Trickkiste pur: Es gibt Stürme, die Schiffe zum Kentern bringen, ohne dass den Passagieren ein Haar gekrümmt wird; der Luftgeist Ariel hat die wunderlichsten Nummern drauf; Erdgeist Caliban sinnt ständig auf Rache und schließlich gibt es auch ein junges Paar: Ferdinand und Miranda, die Kinder der beiden zerstrittenen Brüder, ohne deren Liebe das ganze Happyend nichts wäre. Gavin Quinn vom irischen Pan Pan Theatre lässt am Theater Bonn Shakespeares Geister von der Leine.

„Faust I“ | R: Moritz Soestmann | Schauspiel Köln | Fr 10.2.(P) 19.30 Uhr | 0221 22 12 84 00

„Der Schrecksenmeister“ | R: Figurentheater Kronos | Fr 16.12. 20 Uhr | Kölner Künstler Theater | 0221 510 76 86

„Der Sturm“ | R: Gavin Quinn | Do 2.3.(P) 19.30 Uhr | Theater Bonn | 0228 77 80 08

HANS-CHRISTOPH ZIMMERMANN

Neue Kinofilme

Dunkirk

Lesen Sie dazu auch:

Transhumane Pussy Power
Befreiung der Körper beim Festival Britney X – Festival 04/17

How it feels to be Howie
Drag King for one day: „She’s The Man“-Boygroup Workshop bei Britney X – Spezial 04/17

„Hollywoodarchetypen aus der Frühzeit des Tonfilms“
Regisseur Bruno Cathomas und Autorin Charlotte Roos über „Jemand wie ich“ – Premiere 12/16

Punk-Rock-Theater
„Magic Afternoon“ in der Grotte des Schauspiel Kölns – Theater am Rhein 06/16

Horror Toy
„Silk Road“ im Depot 2 – Theater am Rhein 06/16

Highway to Heaven
Nuran David Calis lässt am Schauspiel Köln „Glaubenskämpfer“ aufmarschieren – Auftritt 04/16

Imperium aus dem Koffer
„Lehman Brothers.“ im Depot 1 – Theater am Rhein 04/16

Bühne.