Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Katharina Thoma
Foto: Barbara Aumüller

Komplexer Märchenstoff

07. August 2023

„Die Frau ohne Schatten“ in der Oper Köln – Oper in NRW 08/23

Die Kaiserin wirft keinen Schatten. Sie ist eines jener Zwischenwesen, von denen die Romantik fasziniert war: nahezu körperlos, ungreifbar, geheimnisvoll. Aber auch unvollkommen und voll Sehnsucht, ganz Mensch zu werden. Hugo von Hoffmannsthal und Richard Strauss haben in „Die Frau ohne Schatten“ Motive aus Mozarts „Zauberflöte“ verarbeitet und Anleihen an die Romantik –den vonVersteinerung bedrohtenKaiser und das „niedere“, im Alltag gefangene Ehepaar – bezogen. Aber sie haben auch im Licht der jungen Psychoanalyse Sigmund Freuds die heute obsoleten Theorien von der „Hysterie“ des Weibes und die Probleme der Geschlechterbeziehungen und der bürgerliche Ehe ihrer Zeit mit genauem Blick in einen Theaterstoff voll Saft und Kraft verwandelt. Wie diese Gemengelage aus einer heutigen Perspektive zu lesen ist und inwiefern die Themen von Strauss und Hoffmannsthal noch relevant sind, wird Katharina Thoma in der Spielzeit-Eröffnungspremiere der Oper Köln am 17. September aus dem komplexen Märchenstoff herausarbeiten müssen.

Der Dichter selbst hat die symbolgeschwängerte Handlung und die getarnte Brisanz der Figuren heruntergespielt und wollte „Die Frau ohne Schatten“ als bloßes Märchen gelesen wissen. Heute lässt die Oper, eine der anspruchsvollsten des Repertoires, mannigfache Deutungen zu – von der Geschichte einer Emanzipation sich selbst ermächtigender Frauen bis hin zur zeitlosen Darstellung toxischer, der Erlösung bedürftiger Beziehungsformen. Strauss bietet dafür seine wohl komplexeste Musik auf, nach eigenen Worten ein „fein differenziertes Orchester mit … subtilem Nervencontrapunkt“.

Eine herausfordernde Aufgabe für Dirigent Marc Albrecht und das Gürzenich-Orchester Köln. Albrecht hat u.a. Erich Wolfgang Korngolds „Das Wunder der Heliane“ in Berlin dirigiert und für eine Aufnahme von Alexander von Zemlinskys „Die Seejungfrau“ den Opus Klassik 2021 erhalten. Im Bühnenbild von Johannes Leiacker singen Daniela Köhler und AJ Glückert das Kaiserpaar, Lise Lindstrom und Jordan Shanahan Färberin und Färber, Irmgard Vilsmaier die Amme und Karl-Heinz Lehner den Geisterboten.

Die Frau ohne Schatten | 17. (P), 20., 23., 29. 9., 3., 8., 11.10. | Oper Köln | Vorverkauf ab 14.8. | 0221 22 12 84 00

Werner Häußner

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Dune 2

Lesen Sie dazu auch:

Verpasstes Glück
„Eugen Onegin“ in Bonn und Düsseldorf – Oper in NRW 02/24

Täuschung und Wirklichkeit
Ein märchenhafter Opern-Doppelabend in Gelsenkirchen – Oper in NRW 02/24

Vielstimmige Lovestory
„Romeo und Julia“ an der Oper Köln

Unterschätzte Komponistin?
„Der schwarze Berg“ an der Oper Dortmund – Oper in NRW 01/24

Geschlossene Gesellschaft
„Flight“ an der Oper Bonn – Oper in NRW 01/24

Der unfassbare Gott
Oper Bonn zeigt Arnold Schönbergs „Moses und Aron“ – Oper in NRW 12/23

Unheimlich ungelebte Geschichte
„Septembersonate“ an der Rheinoper Düsseldorf – Oper in NRW 11/23

Ein Schluck auf die Liebe
„Der Liebestrank“ an der Oper Köln – Oper in NRW 11/23

Fluch der tragischen Rache
„Rigoletto“ an der Oper Bonn – Oper in NRW 10/23

Lynchmord in New Orleans
Uraufführung von „The Strangers“ an der Oper Köln – Oper in NRW 09/23

Radikaler Minimalismus
„Parsifal“ in Düsseldorf – Oper in NRW 09/23

Hexen, Blut und Wahnsinn
„Macbeth“ am Aalto-Theater in Essen – Oper in NRW 08/23

Oper.

Hier erscheint die Aufforderung!