Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.324 Beiträge zu
3.650 Filmen im Forum

„Grimm!“ am Kölner Herder-Gymnasium: Grimm und Dorothea
Foto: Presse

Rotkäppchen gegen den Strich gebürstet

22. Februar 2018

Schüler begeistern mit dem schrägen Musical „Grimm!“ – Musical in NRW 03/18

Irgendwo in der Musical-Diaspora Köln ist doch ab und an ein Genre-Juwel versteckt. Man muss nur ein wenig suchen – und findet ihn dann da, wo man ihn am wenigsten vermutet hätte: in einer Schule. Genauer gesagt am Herder-Gynasium in Köln. Kaum zu glauben, dass man dort vor zehn Jahren den in Deutschland noch nie gespielten Broadway-Hit „Pippin“ hat sehen können! Und nun haben über 2000 begeisterte Zuschauer das 2015 mit dem Deutschen Musical Theater Preis für das beste Libretto ausgezeichnete „Grimm!“ genießen können. Zwei Jahre haben die Musical-begeisterten Schüler unter Anleitung des Choreografinnen-Duos Katrin Bolten/Monika Mühlen sowie dem Regie-Team Benjamin Hamdorf, Sylwia Prorok-Frechen und Hanno Schmitt an der wirklich wahren Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf gearbeitet.

Das „ihrem“ deutet schon darauf hin, dass das Grimmsche Märchen hier gewaltig gegen den Strich erzählt wird. Und tatsächlich hat Autor Peter Lund ein nicht nur unterhaltsames und kluges, sondern auch ein gesellschaftskritisches Stück geschrieben, das nur so vor Wortwitz und Anspielungen auf die heutige Zeit sprüht: Das Dorf-Mädchen Dorothea ist es leid, von allen „Rotkäppchen“ genannt zu werden. Und aufmüpfig wie sie nun mal ist, geht sie im verbotenen Wald auf Entdeckungsreise. Dabei lernt sie den angeblich bösen Wolf Grimm kennen und beide verlieben sich ineinander. Doch als sie ihn mit ins Dorf nimmt, um den Gerüchten über seine Gefährlichkeit ein Ende zu bereiten, stoßen sie auf eine Wand aus Vorurteilen. Kommt einem irgendwie bekannt vor!

Thomas Zaufke hat das Geschehen in einen eingängigen Musik-Mix zwischen Pop, Swing, Rock und Walzer getaucht, den die achtköpfige Live-Band unter der einfühlsamen Leitung von Heiko Reich präzise umsetzt. Das hat im Zusammenklang mit der glasklaren Ton-Abmischung (Paula Jung, Lauritz Velthaus) Profi-Format. Und bei den Akteuren auf der Bühne kommt man aus dem Staunen nicht heraus: Rebecca Rodrigues mischt als Rotkäppchen mit ihrer schauspielerischen Energie die Szene auf und Jan Severin Irsch (als  junger Wolf Grimm) verleiht mit seiner bluesigen Gesangs-Stimme dem Lied „Sei ein Wolf“ Torch-Song-Qualität. Julia Nöthen berührt als „Oma Eule“ mit ihrer ausdrucksstarken Stimme („Du bist nicht allein auf der Welt“), während Flora Scholta als alleinerziehende Ziege von sechs Zicklein mit ihrem lasziven Spiel eine ungeheure Bühnen-Präsenz ausstrahlt. Und Josina Köppel hat ihr Schweinchen Wild, das sich in das gar nicht füllige Schweinchen Dick (wirklich liebenswert: Amelie Stangenberg) verknallt, mit jener Anarchie ausgestattet, die dem Stück seine zusätzliche Würze gibt. Aber auch beim übrigen Ensemble sitzt jeder schauspielerische und gesangliche Ton, der vom vor der Bühne platzierten Voice TABS-Chor der Ev. Kirchengemeinde Dellbrück-Holweide noch harmonisch verfeinert wird. So freut man sich schon jetzt auf die nächste Musical-Produktion und würde sich nicht wundern, wenn einige hier schon ihren Berufstraum vom Musical-Darsteller vorweggenommen haben. Chapeau!

Rolf-Ruediger Hamacher

Neue Kinofilme

Ad Astra – Zu den Sternen

Lesen Sie dazu auch:

Das Sherlock Musical
Urania Theater | 13.9. - 27.11., Fr, Sa 20 Uhr

Broadway unterm Sternenzelt
Freiluft-Musicals warten mit Überraschungen auf – Musical in NRW 08/19

Eine Broadway-Opera vom Feinsten
„Titanic“ von Thom Southerland in der Kölner Philharmonie – Musical 07/19

Dem Broadway ganz nahe
Musical-Highlights in Düsseldorf und Köln – Musical in NRW 07/19

Mord, Habgier, Ehebruch und Korruption
„Chicago“ feiert Premiere im Musical Dome – Bühne 06/19

Die „Fleischwerdung“ der guten Laune
„Singin‘ in the Rain“ in Wuppertal – Musical in NRW 06/19

Fantasie vs. Routine
„The Wiz“ in Leverkusen und „Wahnsinn!“ in Köln/Essen – Musical in NRW 04/19

Musical.