Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16

12.424 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Foto: Raimond Spekking/CC BY-SA 4.0

Himmliche Töne

04. September 2019

Zum zehnten Mal feiert Köln ein Kirchenmusikfestival – Klassik am Rhein 09/19

900 Sängerinnen und Sänger finden sich zum Start des 10. Ökumenischen Kirchenmusikfestivals Köln im Hohen Dom ein, um mit Domkapellmeister Eberhard Metternich die Kathedrale mit mächtigem Wohlklang zu füllen. 27 Kirchenchöre aus Köln entsenden dazu ihre Boten und die Zuhörer dürfen mit einstimmen in den Gesang: Harmonie aller Gläubigen, ein eher seltenes Spektakel.

„Psalmtöne“, so nennt sich die Jubiläumsausgabe des Festivals. Damit greift das Fest weit zurück in die Musikgeschichte und in das Spezialgebiet der Psalmodie, dem Singen der Loblieder, die in Psalmtexten fixiert wurden. Bei den Psalmtönen handelt es sich um Melodiemodelle, die mehr oder weniger einem festgelegten Bauplan folgen und damit ein lebendiges Musizieren über diverse Kirchentöne ermöglichen. Das Festival weitet diese ursprünglichen Kirchenmusiken in diesem Jahr zu großen, chorsinfonischen Werken aus, die den weitläufigen Kirchenschiffen von Kölns prächtigen Sakralbauten gerecht werden.

KirchenmusikerInnen, Kantoreien, Chöre, Orchester und Solisten widmen sich Werken aus 1500 Jahren Musikgeschichte in rund 120 Veranstaltungen an über 50 Orten im gesamten Stadtgebiet. Dies macht das Kölner Kirchenmusikfestival zum bundesweit größten seiner Art. Und es geht bunt zu. In der kleinsten Form, dem Orgelkonzert, besticht eine Nacht in der Trinitatiskirche, dem evangelischen Dom: In fünf aufeinander folgenden Darbietungen erklingen Barockmusik bis Elektronik, Kirchenorgel und Hammondorgel. Hier werden zuvor bereits Duke Ellingtons „Sacred Concerts“ aufgeführt, ein Ausflug in den Jazz zum 120. Geburtstag des „Dukes“.

Eine weitere Nacht widmet sich dem Kernthema „Psalmen“ als interkulturelle und interreligiöse Spurensuche durch Raum und Zeit, eine Exkursion in der großen Kirche St. Aposteln am Neumarkt. Für die Kleinen gibt es hier auch einen Workshop mit dem namens „Wir bauen eine Orgel“. Erfinderisch setzt ein Vorschlag auf die Wandervögel, die zu vier Konzerten vier Kirchenbauten in Lindenthal erlaufen können.

Nicht fehlen unter den großen Chorkonzerten darf Strawinskys „Psalmensymphonie“ sowie Bernsteins „Chichester Psalms“. Der Altenberger Dom lädt zu Edward Elgars „The Apostles“, und im Hohen Dom zu Köln gastiert GMD Roth mit seinem Gürzenich-Orchester und „L´enfance du Christ“ von Hector Berlioz.

10. Kirchenmusikfestival Köln | 16.9. - 13.10. | div. Orte

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Von Musikern für Musiker
Benefizkonzert der Blechbläser des Gürzenich-Orchesters

Ein Chor im Lockdown
Virtuelle Gemeinsamkeit beim Kammerchor der Uni Köln – Klassik am Rhein 12/20

„Chöre sind wunderbare Musikvermittler“
Chefdirigent Nicolas Fink über den WDR Rundfunkchor – Interview 11/20

Mit Mozart aus der Krise
Regielegende Michael Hampe inszeniert „Die Zauberflöte“ – Oper in NRW 10/20

„Optimistisch in die Zukunft“
Stefan Englert, Geschäftsführender Direktor des Gürzenich-Orchesters über Lockdown und Planungen – Interview 09/20

Mit Harold durch Italien
Vor Corona: Letztes Konzert des Gürzenich-Orchesters in der Philharmonie – Konzert 04/20

Graupner und Bach im Wettbewerb
Kölner Fest für Alte Musik im zehnten Jahr – Klassik am Rhein 03/20

Klassik.

Hier erscheint die Aufforderung!