Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.472 Beiträge zu
3.729 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
USA 2006, Laufzeit: 105 Min., FSK 12
Regie: Stefen Fangmeier
Darsteller: Ed Speleers, Jeremy Irons, John Malkovich, Djimon Hounsou, Sienna Guillory, Robert Carlyle, Garrett Hedlund, Alun Armstrong, Christopher Egan, Gary Lewis

Meine Meinung zu diesem Film

Scheisse!
nate (49), 05.11.2010

...war das erste Wort das mir zu diesem völligen Desaster einfiel. Ich fand das Buch schon nicht sonderlich toll, zwar war es ganz gut geschrieben aber den Plot hätte ich mir auch aus den Fingern saugen können. Doch als der Film letztens im Fernsehen lief, war ich zutiefst geschockt. Der Anfang war bereits grauenhaft schlecht, aber ich hätte nicht gedacht, dass das Finale dies noch toppen könnte. Nein wirklich: Die Schauspieler sind allesamt fehlbesetzt. Die Kostüme sehen aus als hätten sie sie sich eben mal von der nächstbesten TV-Produktion geliehen. Die Spezialeffekte sind absolut lachhaft. Und vom Drehbuch will ich gar nicht erst anfangen. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn die Schauspieler ihren ganzen Text improvisiert hätten. Wenn man bedenkt, 100 Millionen Dollar für so einen Müll? Leider bin ich sehr überrascht, das man heute noch imstande ist, soviel Geld in so etwas zu investieren. Mein Beileid an die Produzenten.

Ein netter Märchenfilm
Das Auge (312), 26.01.2007

War mit meinem 10jährigen Sohn drin, der vorher das Buch gelesen hat. Habe nicht viel erwartet. Erwartungen wurden übertroffen vom schönen Drachen und netter Unterhaltung. Weder zum hoch loben geeignet noch zum gnadenlosen Verriss.

WARUM?
Nora (12), 23.01.2007

Ich muß sagen selten so einen schlechten aber mehr als gut besetzten Filme gesehen! Die Story ist platt und ohne überraschende Wendungen und sie macht wie Herr der Ringe vorher schon keine Lust auf Teil2, man möchte förmlich Beten das es nie zu einem zweiten Teil kommt auch wenn dies unaufhaltsam ist!
Ich frage mich wieso haben wirkliche Schauspieler wie John Malkovich und Jeremy Irons in so einem katstrophalen Film mit gespielt? Traurig!
Der Hauptdarsteller hin gegen ist eine absolute Fehlbesetzung, blond und dümmlich in die Kamara sehen sind NICHT die Talente die ein Schauspieler haben sollte!
Finger weg von diesem langweiligen Film!
Wann is endlich dieses Drachen, Helden Thema ausgelöscht????? ODer läßt euch bitte was kreativeres einfallen!

gute Unterhaltung
azandreaz (1), 16.01.2007

Ich fand den Film recht kurzweilig und er befluegelt die Fantasie.

schlecht
Princess05 (271), 12.01.2007

langweilig, schlecht, uninteressant. das ist alles was mir zu dem film einfällt. langweilige geschichte. eine mischung aus der unendlichen geschichte,harry potter und herr der ringe. spannung kam nicht wirklich auf, da einem das alles so schrecklich bekannt vorkam. außerdem ein schlechtes ende. und der spannungsbogen zog sich sehr in die länge. etwas spannung kam in der letzten virtel stunde auf, und schon war der film auch wieder vorbei...verschwendetes geld um dazu ins kino zu gehen.

SUPER
Iggi (5), 04.01.2007

ich kann nur emfehlen diesen film zu schauen
er ist einfach 1. klasse
www.central-filmpalast.de (einfach super)

Lächerlich
nothing (53), 31.12.2006

Angeblich wurde die Vorlage ja von einem 15-Jährigen ohne Schulbildung geschrieben. Nun könnte man sagen, das merkt man dem Film auch an. Dafür weiß man schon gleich beim Vorspann, was auf einen zukommt, wenn ein Erzähler in die völlig hingebogene Story einführt. Die Personen reiten ständig hin und her, ohne dass es einen Grund dafür gibt. Die bösen schwarzen Männer mit Bart lassen sich bereitwillig abmackeln. Als der Held den Oberbösewicht eben mal so um die Ecke bringt, sagt er: "Ich hätte mehr erwartet!" Da kann man nur zustimmen. Jeremy Irons tut einem in jedem Moment leid, wogegen John Malkovich der Story angemessen knallchargiert. Da hat jede Folge der Augsburger Puppenkiste spannendere Momente.

War alles irgendwie schon mal da ...
Daggi (1), 26.12.2006

Ganz nett anzusehen, sicher gut gemacht, und mit Jeremy Irons und Ed Speleers gut besetzt, aber mässig spannend, da der Ausgang eigentlich von Anfang an fest steht.

Neue Kinofilme

Dog

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!