Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

11.932 Beiträge zu
3.446 Filmen im Forum

Vorbereitungen zum Schmaus im CampusGarten
Foto: Isabelle Bach

Schnippelparty in Garten-Atmosphäre

09. Januar 2017

„CampusGartenKüche“ im CampusGarten der Universität – Spezial 01/17

Schon von weitem sieht man den Schein des Lagerfeuers, um das sich eine Gruppe Studenten versammelt hat. Die Kölner Campus-Gärtner sind von den kalten Temperaturen im Moment nicht im Geringsten beeindruckt. In bester Laune lässt man sich hier im Campusgarten der Uni Köln vom Feuer wärmen, trinkt einen heißen Tee und schnippelt nebenbei Gemüse für das Abendessen. Die Organisatorinnen des neuen „CampusGartenKüche“-Projekts Carmina und Mira freuen sich über jeden Interessierten, der sich dazu gesellen möchte. Auch ich fühle mich sofort in die Gruppe integriert. Mit einem heißen Getränk in der Hand vergesse auch ich, dass es hier draußen eigentlich nur 4 Grad sind.

Das Projekt CampusGartenKüche soll einmal im Monat stattfinden. „Spontane Schnippelpartys gab es schon öfter. Jetzt wollten wir aber einen festen Termin an dem wir gemeinsam ein Abendessen zubereiten“, erklärt Organisatorin Mira. In lockerer Atmosphäre wird gekocht, was vorher im Garten geerntet wurde. So zumindest der Plan für die Sommermonate. „Im Moment verwerten wir ausschließlich Lebensmittel, die bei Foodsharing gerettet wurden“, berichtet Mira stolz. „Es ist unglaublich, wie viel da zusammenkommt.“ Der CampusGarten ist einer der sogenannten Verteiler der Foodsharing-Community, deren Mitglieder übrig gebliebene Lebensmittel im Internet melden, statt sie wegzuwerfen, und privat oder an Hotspots untereinander tauschen. Im hinteren Bereich des Gartens gibt es einen Schrank, in dem gerettete Lebensmittel gelagert werden. Jeder Besucher ist herzlich eingeladen, etwas für den eigenen Verzehr mitzunehmen.

Nachdem das Gemüse gewürfelt und in einem großen Topf gesammelt ist, entfacht Carmina ein weiteres kleines Feuer, auf dem der Gemüseeintopf zum Kochen gebracht wird. Während wir darauf warten, dass das Abendessen fertig wird, haben die beiden Organisatorinnen Zeit zu erzählen.

Seit April 2013 existiert der CampusGarten. Das gemeinnützige Urban-Gardening-Projekt wurde vom AStA der Uni Köln ins Leben gerufen. Der Garten entpuppte sich sofort zum Dreh- und Angelpunkt für begeisterte Gärtner und Gärtnerinnen in der Umgebung. CampusGartenKüche-Organisatorin Carmina ist seit der Gründung des Gartens dabei und zeigt sich begeistert, dass es nicht nur Studenten sind, die sich hier engagieren. „Eine ältere Dame kam im letzten Sommer fast jeden Tag hierher, um gemütlich ein Buch zu lesen oder mit uns zu quatschen“, erinnert sie sich. Viele ältere Menschen aus der Nachbarschaft sind genauso begeistert wie die Studenten, wenn es darum geht, gemeinsam im Garten zu arbeiten und Zeit miteinander zu verbringen. Jeden Sonntagnachmittag ist Gartentag, an dem sich Hobbygärtner – ob Anfänger und fortgeschritten spielt dabei keine Rolle – beteiligen können. In großen, selbstgebauten Kisten pflanzen die Gärtner alle erdenklichen Gemüsesorten an. Ein Diplombiologe hat großen Spaß daran, stetig neues Saatgut zu produzieren. So gibt es immer wieder neue Samen und eine immer größere Vielfalt an Pflanzen wächst im Garten.

Hinter den vielen tollen Projekten des CampusGartens steckt ein ehrenamtliches Orga-Team, das immer wieder neue Ideen hat und diese auch umsetzt. Neben der neuen CampusGartenKüche bieten die Gärtner Workshops an, in denen Interessierte lernen können, wie und wann man welche Samen aussät und wie man diese am besten pflegt. Passend zum Jahreszeitenwechsel gibt es viermal im Jahr ein großes Fest im Garten. Und dann kann man auch bewundern, was dort wieder neu gewachsen ist.

CampusGarten | Weyertal 115 | www.campusgarten.uni-koeln.de/blog und www.facebook.com/campusgarten

Isabelle Bach

Neue Kinofilme

Logan – The Wolverine

Lesen Sie dazu auch:

Gutes vor der Haustür
Ernährungsrat treibt Wandel von Gewohnheiten voran – Spezial 02/17

Nein zur Lebensmittelverschwendung
The Good Food eröffnet eigenes Ladenlokal in Ehrenfeld

Klimaschutz Community Köln
bis Ende Mai

Von Anfängen und Erfolgen
Im Colabor stellten Kölner Initiativen ihre Neujahrspläne vor – Spezial 01/17

Pflanzen für die Zukunft
Dokumentarfilmer Nicolas Humbert mit „Wild Plants“ in der Filmpalette – Foyer 01/17

Nichts gegen Bio, aber…
Besseres Essen und ein vermeintlich reines Gewissen haben ihren Preis – THEMA 01/17 BIOKOST

„Ich bin Ökodemokrat!“
Umweltwissenschaftler Michael Kopatz über Konsumentenverantwortung und Öko-Diktaturen – Thema 01/17 Biokost

choices spezial.