Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

12.419 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Desearch Repartment, YAGA: Torture Compassion, 2015

„Schneller denken, weniger sterben!“

13. November 2015

Pluriversale III: Fundamentaleglücksversprechen, Fr 13.11. bis 18.12. – Kunst 11/15

Im Rahmen der Pluriversale III präsentiert die Akademie der Künste der Welt und das Desearch Repartment eine Projektreihe rund um den Wandel der Gesellschaft. Das Desearch Repartment hat sich hierbei zur Aufgabe gemacht den Menschen nützliche Tools an die Hand zu legen, um den Alltag in einer kapitalistischen Weltordnung unbeschadet zu überstehen. Wo Stabilität zur Rarität wird, zählt nur noch Flexibilität. Getreu dem Veranstaltermotto: „Schneller denken, weniger sterben!“

Yaga & The Drone Is Present

Was ist eigentlich YAGA? Klingt ein bisschen wie Yoga und hat auch tatsächlich etwas damit zu tun. Es geht um die Konzentration der inneren Energien auf den eigenen Körper, um ihn so mit dem Geist in Einklang zu bringen. Wichtigstes Element der Veranstaltung: Die Flexibilität des Nackens als Schnittstelle zwischen Kopf und Torso, um effektiver Abnicken zu können. Die viertägige Performance vermittelt die Grundlagen dieser neotraditionellen Übungsreihe und wird begleitet von „The Drone Is Present“, um so einen meditativen Dialog zum eigenen Selbst zu schaffen.

Politaoke mit Demanda Moore

Zum Glücklichsein gehört neben dem körperlich-geistigem Wohlbefinden auch die eigene Stimme – die gehört und verstanden werden will. Besonders von der Politik fühlen sich viele Menschen oft nicht wahrgenommen und nicht gehört. Dort wo Demokratie nicht verfügbar ist, bietet nun deshalb das Democratainment von Politaoke eine Gelegenheit ordentlich Dampf abzulassen. Jeder darf bei dieser Performance auf die Bühne kommen und das Mikro erobern. Das Programm wird von Demanda Moore geleitet.

Ein Rand / One Border

Der zweitägige Workshop „Ein Rand / One Boarder“ schickt sich an, eine Neudefinition von kultureller Gemeinschaft zu schaffen, mit dem Kapital im Mittelpunkt: Neo.Lebe.Realismus. Die Aufgabe der Teilnehmer lautet Kreativität zu kolonisieren und unter experimentellen Wettbewerbsbedingungen miteinander zu konkurrieren. Auf Basis von Social-Media-Wertesystemen und moderner Psychologie entstehen so authentische Geschäfte und Konflikte, die sich um die eigene Existenz drehen. Dazu gehört das gestalterische Spielen, Teambuilding, Rollenspiele, Celebrity-Masken, die Erkundung der Umgebung und mehr. Anmeldungen sind bis zum 27.11. unter dr@academycologne.org möglich.

Neo.Lebe.Realismus im Stadtbild

Bei den letzten Veranstaltungen dreht sich alles um den Neo.Lebe.Realismus im Stadtbild und um neue künstlerische Strategien des Desearch Repartments. Eine einstündige Bustour bringt den Kunstinteressierten diese Kulturstilistik näher und verweist auf unverkennbare Spuren in der Architektur und Geschichte Kölns. Das Bekannte transformiert sich zum Unbekannten und Offensichtliches hinterfragt. Anmeldungen bis zum 5.12. unter dr@academycologne.org .

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen, bis auf die Bustour, kostenlos.

Fundamentaleglücksversprechen | Fr 13.11. bis Fr 18.12. | Academyspace, Herwarthstraße 3, Köln | academycologne.org

SANJE GAUTAM

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Lieber heute statt morgen
Performance-Festival tanz.tausch findet digital statt – Festival 01/21

Kunst und Kaufkraft
wehr51 in Zeiten der Pandemie – Auftritt 12/20

„Ich steh nicht auf Stillstand“
Choreografin SE Struck von SEE! über die Arbeit während Corona – Interview 12/20

Ein Notfallgenerator für die Kunst
Kulturgenerator startet – Kunst 11/20

Entblößte Unsitten
„Superversammlung“ und „in decent times“ in der TanzFaktur – Bühne 11/20

Geister, Spuren, Echos: Arbeiten in Schichten
Academyspace | 30.10. - 28.3. [vorübergehend geschlossen], Fr-So 14-19 Uhr

Alle inklusive
Festival „All In“ von Un-Label in der Alten Feuerwache – Festival 10/20

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!