Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.472 Beiträge zu
3.729 Filmen im Forum

Abhängigkeiten

25. Januar 2022

Marie NDiaye in der Reihe „Stimmen Afrikas“

Die Pariser Erfolgsautorin Marie NDiaye (54) schreibt psychologisch tiefgründig über eine Anwältin, die vor einer großen persönlichen und beruflichen Herausforderung steht. Eine Mutter hat ihre drei Kinder umgebracht, ihr Mann sucht eine Verteidigerin. Doch als er vor ihr steht, werden Erinnerungen wach. Was ist damals passiert, als sie ihn kannte, und was spielte sich nun mit seiner Frau ab, das zu so einer entsetzlichen Tat führte? Wie passt sie selbst in das Ganze hinein? NDiaye, unter anderem Gewinnerin des Prix Goncourt 2009, berührt in ihrem Roman Probleme der Gegenwartsgesellschaft. Hybride Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut français und dem Literaturhaus Köln. js

Marie NDiaye: Die Rache ist mein | Fr 4.2. 19 Uhr (auch Livestream) | Kölnischer Kunstverein | 0221 99 555 80

Jan Schliecker

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Leander Haußmanns Stasikomödie

Lesen Sie dazu auch:

Aneinander Festhalten
Elina Penner im Et Kapellche

Ein amerikanischer Traum
Bilderbuch „Kamala Harris“ – Vorlesung 05/22

Faszinierend und verstörend
Düstere Welten in Comics – Comickultur 05/22

Roadtrip ins Ende
„Ende in Sicht“ von Ronja von Rönne – Klartext 05/22

Zumutungen des Zusammenseins
Nicole Krauss im Altes Pfandhaus

Poesie der Erinnerung
Esther Kinsky im Literaturhaus Köln – Lesung 04/22

Monet und seine Seerosen
„Ella im Garten von Giverny“ von Daniel Fehr – Vorlesung 04/22

Aktuell

Hier erscheint die Aufforderung!