Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

12.558 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Foto: Christian Knieps

Musik als Familienkitt

27. Februar 2024

„Haus/Doma/Familie“ am OT – Theater am Rhein 03/24

„Familie bedeutet, dass Großmutter die Tiefkühltorte auf den Tisch stellt“, sagt Kateryna Liashchevska. Im neuen Stück „Haus/Doma/Familie“ der Düsseldorfer Gruppe um Kornelius Heidebrecht, Oleg Zhukov und Martin Kloepfer geht es also um die viel geschmähte, aber offensichtlich nicht totzukriegende Familie in ihren zahlreichen Deutungsmöglichkeiten.

Das Publikum ist zu Besuch gebeten und wird deshalb im Vorfeld mit Blumen ausgestattet. Zur Begrüßung durch die Truppe gibt es dann Hochprozentiges und freundliche Begrüßungsworte. Es geht an eine Tafel, wo gemeinsam Piroggen zubereitet werden. Dann folgen die für Subbotnik typischen kleinen Erzählschnipsel: Kateryna Liashchevska erinnert sich an ihre Großmutter, Leonardo Caire gibt am Vibraphon eine Geschichte von einem Vogel zum Besten, über die es zum Streit kommt. Nadja Duesterberg und Oleg Zhukov versuchen den Laden zusammenzuhalten. Die Erzählungen sind offensichtlich mit persönlichen Erinnerung und aktuellen Erfahrungen aufgeladen. Die Rituale der „Blutfamilie“, um es mit der Autorin Elif Shafak zu sagen, überlagern sich mit denen der „Wasserfamilie“, also im Fall von subbotnik der Künstlerfamilie. Man streitet, verlässt den Raum, kehrt zurück, verträgt sich wieder – als Bindemittel fungiert die Musik. Immer wieder formieren sich die Performer (plus Klarinettist Sebastian Langer, Posaunist Henning Nierstenhöfer und Kornelius Heidebrecht am Harmonium) zu Musikensembles – bis am Ende auch das Publikum zum Tanz eingeladen wird. Ein extrem entspannter, unverkrampfter, vielfältig assoziativer Abend – wie so oft bei Subbotnik. 

Haus/Doma/Familie | R: Subbotnik | weitere Termine in Planung | Orangerie Theater | 0221 952 27 09

Hans-Christoph Zimmermann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Challengers – Rivalen

Lesen Sie dazu auch:

Wege aus der Endzeitschleife
„Loop“ von Spiegelberg in der Orangerie – Theater am Rhein 04/24

Das Theater der Zukunft
„Loop“ am Orangerie Theater – Prolog 04/24

Falle der Manipulation
„Das politische Theater“ am OT – Theater am Rhein 02/24

„Wir wollten die Besucher:innen an einem Tisch versammeln“
Subbotnik zeigt „Haus / Doma / Familie“ am Orangerie Theater – Premiere 02/24

Radikaler Protest
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Theater am Rhein 01/24

Was ist hinter der Tür?
„Die Wellen der Nacht …“ in der Orangerie – Theater am Rhein 12/23

Trauma und Identität
„Mein Vater war König David“ in Köln – Theater am Rhein 10/23

Die extremste Form des Protests
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Prolog 10/23

Überleben im männlichen Territorium
Festival Urbäng! 2023 im Orangerie Theater – Prolog 09/23

„Mir war meine jüdische Identität nie besonders wichtig“
Lara Pietjou und Regisseur Daniel Schüßler über „Mein Vater war König David“ – Premiere 09/23

Offen für Genreüberschreitung
Open Mind Festival in der Orangerie – Musik 06/23

Identitäre Spiegelungen
„Der blinde Fleck“ in der Orangerie – Theater am Rhein 06/23

Theater am Rhein.

Hier erscheint die Aufforderung!