Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

12.313 Beiträge zu
3.644 Filmen im Forum

Menschen bei Mußebeschäftigungen, Schule des Iwasa Matabei, 1. Hälfte 17. Jh. © Museum für Ostasiatische Kunst
Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln (RBA)

Ein Fest der Museen

03. November 2011

Die Lange Nacht der Kölner Museen findet vom 5. auf den 6. November statt – Kunst in Köln 11/11

Diesmal macht es besonders Sinn: In diesen Tagen eröffnen gleich mehrere Institute neue Wechselausstellungen, und das sind zum Teil, reichend bis ins Frühjahr, ihre kostbarsten, wichtigsten der letzten Zeit. Mit der Langen Nacht der Kölner Museen werden sie nun sozusagen für die Öffentlichkeit „eingeweiht“. Übrigens kennzeichnet diese Schauen ein besonderer Bezug zu Köln. Die international sehr angesagte Cosima von Bonin, deren installativ plastisches Werk im Museum Ludwig zu sehen ist, lebt und arbeitet hier. Im Museum Schnütgen sind unter dem Titel „Glanz und Größe des Mittelalters“ Kunstwerke vereint, die zwischen 1000 und 1550 in Köln, einem der damals führenden Kulturzentren in Europa, entstanden sind und heute auf Museen in der ganzen Welt verteilt sind – vielleicht könnten diese beiden Ausstellungen im Museum Ludwig (das darüber hinaus, wie alle Häuser, auch seine anderen Schauen öffnet) und im Schnütgen Museum als zeitliche Klammer aller weiteren Aktivitäten zur Langen Nacht verstanden werden. Weiterhin hat erst vor einer Woche im Museum für Ostasiatische Kunst die Ausstellung „Goldene Impressionen: Japanische Malerei 1400-1900“ zu den herausragenden Werken der eigenen Sammlung eröffnet; dort sind außerdem zwei zeitgenössische japanische Künstler vertreten: der Keramiker Shiro Tsujimura sowie Nobuyoshi Araki, der mit seinen freizügigen und rituell aufgeladenen, für uns mitunter obszön wirkenden Fotografien hierzulande recht bekannt ist.

Noch ein Bezug zu Köln, aber als Ausstellung ist dies nicht mehr ganz taufrisch, im Gegenteil, nur noch kurze Zeit zu sehen: Das Museum für Angewandte Kunst stellt Engelbert Kayser vor, der als Unternehmer und Künstler des Jugendstil Gebrauchsobjekte und Gefäße aus Zinn angefertigt und vertrieben hat. Ganz und gar in den letzten Zügen befindet sich die sehr gute Ausstellung der ägyptischen Gärten der Pharaonenzeit im Römisch-Germanischen Museum. Wahrscheinlich wird es im dortigen Wechselausstellungsraum mit den teils lebensgroßen Modellen und Zeugnissen eher ruhig und konzentriert zugehen. Diese Ausstellung schließt am Tag drauf, ebenso wie „Golf ist Kunst!“ im Deutschen Sport & Olympia Museum.

Natürlich wäre auch auf die Schau des israelischen Medienkünstlern Omer Fast im Kölnischen Kunstverein hinzuweisen, ebenso wie auf die Alfred Kubin-Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum, auf die Fotoausstellungen in der SK Stiftung Kultur im Mediapark und die überraschende Sammlungspräsentation des Wallraf-Richartz-Museum aus Anlass seines 150-jährigen Bestehens. Daneben öffnen auch weniger bekannte, aber ebenfalls wichtige, beachtenswerte Ausstellungshäuser. Und dann finden noch besondere Veranstaltungen in der Langen Nacht statt, die „Extras“ der Museen mit Führungen, Vorträgen und Konzerten. Ein Ereignis ist gewiss die SoundArt im Foyer des WDR-Funkhauses, die Stücke von Preisträgern und Nominierten aus zehn Jahren Deutscher Klangkunst-Preis aufführt. Auch wenn die Lange Nacht bis 3 Uhr angesetzt ist, wird man doch nur einen Teil der Veranstaltungen, für die es ein gemeinsames Ticket gibt und zu der Shuttletouren angeboten werden, erleben können. Hoffentlich wird das Interesse geweckt, auch späterhin die Ausstellungen anzuschauen.

Lange Nacht der Kölner Museen I Sa, 5.11., 19 bis 3 Uhr I verschiedene Orte I www.museumsnacht-koeln.de

Thomas Hirsch

Neue Kinofilme

Good Boys

Lesen Sie dazu auch:

Bilanz für die Zukunft
„Alles unter dem Himmel“ am Museum für Ostasiatische Kunst – kunst & gut 02/19

Ein Stück Identität
Jubiläumsausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst – Kunst 11/18

Nahe Ferne
Leiko Ikemura im Museum für Ostasiatische Kunst – kunst & gut 11/15

Klee im Dialog
Paul Klee und der Ferne Osten in Köln – Kunst in NRW 01/15

Damals, auf einer längeren Reise
Fotografien des 19. Jahrhunderts im Museum für Ostasiatische Kunst – kunst & gut 08/14

Erotik und Inferno
Nobuyoshi Araki & Shirô Tsujimura im Museum für Ostasiatische Kunst – Kunstwandel 01/12

Kunst.