Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Aurélie Thépaut
Foto: Alessandro De Matteis

Identitäre Spiegelungen

12. Juni 2023

„Der blinde Fleck“ in der Orangerie – Theater am Rhein 06/23

Ein hyperaktiver Kurator (Nikos Konstantakis) stürzt sich mit viel Marketinggeschwurbel in die Präsentation seiner neuen Ausstellung über die Panamnesier – eine untergegangene Ethnie, die ständig vergaß, wer sie eigentlich ist. Beschwörend umkreist er die auf Sockeln platzierten Ausstellungsobjekte (Ausstattung: Eleonora Pedretti) und stellt sie einer vermeintlichen Journalistin (Aurélie Thépaut) vor, die allerdings vermutlich – ein Punkt auf der Stirn verrät sie – selbst eine Panamnesierin ist. Wie auch der Mann (Robin Berenz), der zwischen allerlei ausgegrabenem panamnesischem Hausrat bewusstlos oder schlafend liegt.

Autor Klaus Fehling verarbeitet in seinem Stück „Der blinde Fleck“ zahlreiche Themen. Im Zentrum steht die Frage der kulturellen Identität als Mischung zwischen Selbstentwurf, Spiegelung, Beglaubigung; zur Sprache kommen aber auch Krieg, Deportation und Zerstörung sowie Migration und Heimatverlust. Die ukrainische Regisseurin Switlana Pasitschnyk macht schon mit all den angeblichen panamnesischen Ausstellungsobjekten klar, dass alle Kultur letztlich ziemlich gewöhnlich daherkommt und auf je unterschiedliche Weise vergleichbar bleibt. Zudem schickt sie die Figuren immer wieder vor eine überdimensionale Spiegelfolie, in der Video-Projektionen zu sehen sind: Selbst- und Fremd-Entwürfe der Betrachter:innen also, gerne auch verzerrt. Am Ende mündet alles in einen Kreislauf von Werden und Vergehen der Kulturen, wenn der Kurator plötzlich am Boden zwischen den Artefakten liegt und die beiden Panamnesier munter durch die Ausstellung ihrer eigenen Kultur schlendern.

Der blinde Fleck | 12.-14.10. (WA) | Orangerie Theater | 0221 952 27 09

Hans-Christoph Zimmermann

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Civil War

Lesen Sie dazu auch:

Wege aus der Endzeitschleife
„Loop“ von Spiegelberg in der Orangerie – Theater am Rhein 04/24

Das Theater der Zukunft
„Loop“ am Orangerie Theater – Prolog 04/24

Musik als Familienkitt
„Haus/Doma/Familie“ am OT – Theater am Rhein 03/24

Falle der Manipulation
„Das politische Theater“ am OT – Theater am Rhein 02/24

„Wir wollten die Besucher:innen an einem Tisch versammeln“
Subbotnik zeigt „Haus / Doma / Familie“ am Orangerie Theater – Premiere 02/24

Radikaler Protest
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Theater am Rhein 01/24

Was ist hinter der Tür?
„Die Wellen der Nacht …“ in der Orangerie – Theater am Rhein 12/23

Trauma und Identität
„Mein Vater war König David“ in Köln – Theater am Rhein 10/23

Die extremste Form des Protests
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Prolog 10/23

Überleben im männlichen Territorium
Festival Urbäng! 2023 im Orangerie Theater – Prolog 09/23

„Mir war meine jüdische Identität nie besonders wichtig“
Lara Pietjou und Regisseur Daniel Schüßler über „Mein Vater war König David“ – Premiere 09/23

Offen für Genreüberschreitung
Open Mind Festival in der Orangerie – Musik 06/23

Theater am Rhein.

Hier erscheint die Aufforderung!