Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

12.035 Beiträge zu
3.507 Filmen im Forum

Kino

The Big Sick

Kinoprogramm | Köln | Cinenova

Cinenova
Herbrandstr. 11
50825 Köln
Tel.: 0221-99 57 83 - 10

ÖPNV: Haltestelle: Venloer Straße / Gürtel
PKW: Angrenzendes Parkhaus

Alp-Con CinemaTour

Mittwoch, 22.1121:00 (Mountain-Filmblock)

Blade Runner 2049

USA, 2017, 163 Min.
Regie: Denis Villeneuve

Dienstag, 21.1120:45

NEU Fikkefuchs

Deutschland, 2017, 104 Min.
Regie: Jan Henrik Stahlberg

Montag, 20.1120:45
Mittwoch, 22.1121:10

Gauguin

Frankreich, 2017, 102 Min.
Regie: Edouard Deluc

Montag, 20.1118:30
Dienstag, 21.1118:15
Mittwoch, 22.1116:30

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Deutschland, 2017, 99 Min.
Regie: Wolfgang Groos

Montag, 20.1114:30, 16:30
Dienstag, 21.1114:30, 16:30
Mittwoch, 22.1114:30, 16:30

NEU Human Flow

Deutschland, 2017, 140 Min.
Regie: Ai Weiwei

Montag, 20.1117:30
Mittwoch, 22.1117:30

Kinderfilme

Dienstag, 21.1115:00 (WO DIE MENSCHEN JAGEN)

Maudie

Irland, Kanada, 2017, 115 Min.
Regie: Aisling Walsh

Dienstag, 21.1118:30
Mittwoch, 22.1118:30

Nur ein Tag

Deutschland, 2016, 76 Min.
Regie: Martin Baltscheit

Mittwoch, 22.1115:00

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Deutschland, Belgien, 2016, 105 Min.
Regie: Wolfgang Groos

Montag, 20.1115:00

Suburbicon

USA, 2017, 105 Min.
Regie: George Clooney

Montag, 20.1114:40, 19:00 (OmU)
Dienstag, 21.1114:40, 19:00 (OmU)
Mittwoch, 22.1114:40, 19:00

NEU The Big Sick

USA, 2017, 120 Min.
Regie: Michael Showalter

Montag, 20.1116:40, 20:15
Dienstag, 21.1116:40, 20:15
Mittwoch, 22.1120:15

The Square

Schweden, Deutschland, Frankreich, Dänemark, 2017, 142 Min.
Regie: Ruben Östlund

Montag, 20.1121:10
Dienstag, 21.1121:10

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln.
Das Kölner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir – und stellen Ihnen ‚Ihr Kino‘ vor:

Das Cinenova


 

Seit 1996 ist das Cinenova nicht mehr aus dem multikulturellen Ehrenfeld wegzudenken. Mit seinem großzügigen Foyer, den ansteigenden Sälen und der neuesten Technik plus Restaurant und Open-Air-Kino setzt das Cinenova neue Filmkunst-Standards in Köln. Das in einem ehemaligen Paketzentrum eröffnete Arthouse-Center bringt etwas vom Flair der neuen Pariser Kinofabriken à la Marin Karmitz nach Köln. „Filmkunst im Multiplex-Standard, das gab es bis dato nicht“, so Geschäftsführerin Martina Borck. Hier feierte Jean-Pierre Jeunets „Die fabelhafte Welt der Amélie“ seine Deutschlandpremiere und Jim Jarmusch stellte persönlich „Only Lovers left Alive“ vor. Mit Premieren, Previews und Events unterstreicht das aus drei Sälen bestehende Haus sein Kinokonzept aus lebensnahem und gleichzeitig anspruchsvollem und vielfältigem Filmprogramm.

Neben künstlerisch wertvollen Filmen, die vor allem das europäische Kinoschaffen spiegeln, hat das Cinenova auch Unterhaltungsfilme im Programm, um verschiedene Zielgruppen anzusprechen. Viel Wert legt man auf Kinder- und Jugendfilme sowie Filme in Originalfassung. Live-Übertragungen von Opern- und Ballettvorführungen via Satellit aus der Opéra national de Paris oder dem Londoner Royal Opera House oder die Spezialprogramme der Kölner Kino Nächte begeistern auch Besucher von außerhalb.

Vor oder nach dem Film können BesucherInnen im angrenzenden Restaurant Platz nehmen, das mit hochwertigen Bio-Produkten punktet. Während der Sommermonate bietet das Open Air Kino samt Biergarten, mit Snacks, Sandwiches und kühlen Getränken, den perfekten Ausklang für laue Sommerabende. (Redaktion choices.de)

Neue Kinofilme

Justice League

Kino.