Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

12.275 Beiträge zu
3.621 Filmen im Forum

Daniel Harding, der Musikdirektor desMahler Chamber Orchestra
Foto: Julian Hargreaves

Immer Mitsingen

28. Januar 2016

Auf höchstem Niveau wird privat geschmettert – Klassik an der Ruhr 02/16

In drei Konzerten mit dem Dirigentenstar Daniel Harding und den Weltstimmen von Christiane Karg und Bernarda Fink arbeiten die Konzerthäuser in Essen, Dortmund und Köln gemeinsam. Sie stützen dabei einerseits das Mahler Chamber Orchestra, das bis 2013 sogar in einer „Residenz“ vom Land NRW gefördert wurde. Hier wurden außergewöhnliche Musikprojekte realisiert, jetzt die 2. Sinfonie von Gustav Mahler, ein aufwendiges Werk für großes Orchester, Chor und Solisten. Andererseits gestattet dieses Konzert selbstbewussten Sängern der Region, sich an einem extra gebildeten Projektchor zu beteiligen: Hiesige Choristen der riesigen, auf hohem Niveau wirkenden Laienszene gesellen sich zu den Stammmusikern des MCO, das seine Musiker aus rund 20 Nationen der Welt rekrutiert.

Das Bedürfnis, einmal in einem hochgradig professionellen Rahmen selbst Bestandteil einer künstlerischen Arbeit zu werden, liegt im Trend. Mitsingprojekte des WDR in Bachkantaten oder in Beethovens Neunter erfreuten nicht nur die Ohren der Hörer, sondern begeisterten besonders die zusätzlich formierten Laien. Und der Aufwand ist beachtlich. Selbst für den eher übersichtlichen Chorpart in dieser Mahler-Sinfonie werden regionale Vorproben anberaumt, Tutti-Probe und Generalprobe verlangt ein gemeinsames Treffen. Die größte Schwierigkeit für die Choristen, zur Uraufführung waren es immerhin 200 Sänger, liegt in dem entspannten Pianissimo, bei dem die Dirigenten die Choristen gern noch sitzen lassen. Saubere drucklose Stimmführung erfordert eine solide Technik, da dürfen alle gespannt sein. Wenn dies gut gelingt, ist der gemeinsame Ruf in dieser „Auferstehungssinfonie“ von gewaltiger Wirkung. Den Gästen bei der Berliner Uraufführung 1895 hat es wahrscheinlich den Atem geraubt.

Für die wuchtigen Mahlerklänge wäre das MCO als Kammerorchester mit einem Musikerkern von 45 Instrumentalisten natürlich überfordert. Der Begriff Kammerorchester bezieht sich allerdings bei diesem jungen Klangkörper weniger auf die Besetzungsgröße als vielmehr auf die intensive kammermusikalische Auffassung gemeinsamen Musizierens. Großbesetzte Aufführungen werden in NRW mühelos durch die MCO Academy aufgefangen, die am Orchesterzentrum NRW in Dortmund Musiker nach dem Studium speziell auf die Arbeit im Orchester schult – und die sehr gern das Orchester auf Tourneen aufstockt.

Daniel Harding kam übrigens vor fast zwanzig Jahren als Assistent des vor zwei Jahren verstorbenen Claudio Abbado zum Mahler Jugendorchester, aus dem sich das MCO entwickelt hat. Er ist heute Ehrendirigent dieses einzigartigen Orchesters, das ihn stets neu begeistert. Harding: „Diese Leute sind wie ein Spiegel. Sie zeigen mir sofort, was ich richtig und was ich falsch gemacht habe.“

Fr 19.2. 20 Uhr | Essener Philharmonie | 0201 812 22 00

Sa 20.2. 20 Uhr | Konzerthaus Dortmund | 0231 22 69 62 00

So 21.2. 18 Uhr | Kölner Philharmonie | 0221 280 280

Olaf Weiden

Neue Kinofilme

Tea with the Dames – Ein unvergesslicher Nachmittag

Lesen Sie dazu auch:

Mozart Pur
Schloss Augustusburg Brühl | Sa, 11.5. 20 Uhr

Tanz auf dem Vulkan
Philharmonie | Mi 22.5. 20 Uhr

The Philharmonic Bukahara Experience & special guests
Philharmonie | Do 30.5. 20 Uhr

Gegen Noten aus der Retorte
Musik mit Gefühl spielen Dortmunds Philharmoniker – Klassik an der Ruhr 05/19

Aus Beethovens Tagen
Goebel und Contzen besuchen Duisburg – Klassik an der Ruhr 04/19

Yazz Ahmed
Philharmonie | Sa 27.4. 20 Uhr

Weltmädchentag
Dortmund erlebt sein 1. Mädchenchorfestival – Klassik an der Ruhr 03/19

Klassik.