Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Flacas „Tears of Blood“ am Bunker K101
Foto: Thomas Dahl

Die Revolution des Friedens

19. Oktober 2023

„Héroïnes“ im Bunker K101 – Kunst 10/23

Die sinistre Atmosphäre des Ehrenfelder Bunkers wird mit Heldinnen erleuchtet. Im Rahmen ihrer aktuellen Werkschau „Héroïnes“ hat die Kölner Digital-Art-Künstlerin Mercedes „Flaca“ Goudet vier weitere international tätige Kunstschaffende eingeladen. Mit ihren Gästen Anna-Flora Orth, Davina, Catbosshammer sowie Jovita Majewski ziehen interaktive Objekte, abstrakte Gemälde, Grafiken und Fotografien in den einstigen Schutzraum, um die dichten Beton-Cluster für humanistische Perspektiven durchlässig zu gestalten. Dabei werden alleine von der gebürtigen Venezolanerin aus Caracas 50 bis 60 Werke aus den letzten zehn Jahren zu sehen sein, darunter viele neue Bilder. Hauptdarstellerinnen sind dabei emanzipierte Frauen in einer immer noch patriarchalisch geprägten Welt. Flacas farbintensive Collagen verbinden den Widerstand gegen gesellschaftliche Unterdrückung, politischen Extremismus und kirchliche Dogmen mit der Sehnsucht nach Freiheit und der Ästhetik weiblicher Lust zu einer Revolution des Friedens.

Ihre Gäste fügen der Ausstellung in den weitläufigen Räumen des Gebäudes jeweils eigene Perspektiven hinzu. Davina stellt ihre Sicht auf das eigene Bild sowie auf bekannte und unbekannte Frauenfiguren vor. Catbosshammer dagegen bereichert das Event mit spirituell- experimentellen Arbeiten, die neben Acrylmalereien und Tuschezeichnungen auch Steinskulpturen umfassen. Der „utopischen“ Kunst verschreibt sich Anna-Flora Orth. Sie nutzt visuelle Entwicklungs- und Grafiksoftware für ihre Schöpfungen. Den Fokus auf die Natur richtet Jovita Majewski und stellt dabei die Frage nach der einstigen Romantik von Regen, Meer und Himmel – Phänomene, die heute eher mit Überschwemmungen und Erdbeben in Verbindung gesetzt werden. „Der Bunker als Ausstellungslocation passt für uns perfekt. Er ist ein Ort des Zusammenkommens, der Kulturen und der Verbindungen zwischen den Menschen“, sagt Flaca.

Héroïnes | 27.10.-10.11., Do + Fr 16-20 Uhr, Sa + So 15-20 Uhr | Bunker K101 | Special Guests: Pinches Perros (Konzert, 31.10. 20 Uhr), Bizar (Modeschau, 10.11. 16 Uhr) | Eintritt frei | www.bunkerk101.de

Thomas Dahl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Back to Black

Lesen Sie dazu auch:

Rote Tropfen fluten den Verstand
„Brennen“ im Bunker K101 – Theater am Rhein 11/22

Wovor Diktatoren Angst haben
„Brennen“ im Bunker K101 – Prolog 11/22

„Kunstvereine müssen ihre Entdeckerfunktion ausüben“
ADKV-Vorsitzende Meike Behm über Kunstvereine damals und heute

Lebendige Vereine, morbide Kunst
Solidarität unter Kunstschaffenden in Köln

Mit Fotografie die Stadt verändern
Menschen, Straßen und Bilder im „Chargesheimer Projekt“ – Textwelten 10/18

Zwischen System und Chaos
Bunker k101: Das kurze Leben der Eintagsfliege – Kunst 02/18

Zusammen ist man weniger allein
Ausstellung „72-Stunden“ im bunker k101 in Ehrenfeld – Kunst 11/17

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!