Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.490 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Isabel Mundry
Foto: Manu Theobald

Komponistin im Zeitenfluss

09. Mai 2022

Isabel Mundry im WDR Funkhaus – Klassik am Rhein 05/22

Sie lehrt in Zürich und München, kuratiert Musikprogramme und komponiert natürlich selbst: Die Musikerin Isabel Mundry arbeitet eigentlich immer, auch wenn sie früh aufsteht, kommt ein Buch auf den Tisch. Seit Jahrzehnten fasziniert sie mit ihren Werken Interpreten wie Publikum. Zu ihren Roots zählt der Großvater Walter Blankenburg, ein Meilenstein in der Bachforschung mit theologischem Unterbau. Das sichert die Anbindung an eine Tradition, die natürlich von Mundry stetig hinterfragt und neu erfunden wird.

In Berlin hat sie studiert, aber auch bei dem Guru der Neuen Musik Hans Zender, der als dirigierender Komponist zahllose Uraufführungen seines Kollegiums realisiert hat und für die junge Komponistin eine Art Mentor darstellte. Mundry schaute auch beim IRCAM vorbei, der Pariser Schmiede der elektronischen Musik im Herzen der Kunst im Centre Pompidou, ewig verbunden mit Namen wie Boulez oder Stockhausen. Seit dieser Zeit lehrt sie als Dozentin und Professorin und wirkt als zeitgenössische Komponistin. Letzeres verläuft sensationell erfolgreich, das bestätigt ihre Omnipräsenz auf allen wichtigen Festivals weltweit sowie die permanente Anfrage bedeutender Ensembles und Solisten. Auf der Expo 2000 in Hannover war sie mit einem Werk vertreten, 2005 führte die Deutsche Oper Berlin ein Musiktheaterstück aus ihrer Feder auf.

Themen ihrer Werkschau heißen „Musik und Zeit“, „Musik und Raum“ oder „Musik und Wahrnehmung“, stets neu gewichtet und in andere Zusammenhänge gestellt, auch interdisziplinäre. Dabei entrückt die Komponistin, die auch Musikwissenschaft sowie Kunstgeschichte und Philosophie studiert hat, gern in philosophische Grundsituationen – mit wechselhaftem Neuanfang. Aktuell liegt ein solcher Einschnitt noch nicht lange zurück, wie Mundry selbst diagnostiziert. Ihre veränderte Umweltwahrnehmung warf sie auf das „künstlerische Forschen“ zurück, eine Fragestellung von Grund auf: „Wie funktioniert für mich das Schreiben?“ Musik, die sich auch als „hörend“ versteht, nicht nur als setzend. Interesse nicht nur am Ausdruck, sondern am Abdruck der eigenen Musik, darüber berichtet vielleicht die Uraufführung des Violin-Solo-Auftragswerk des Ensembles Musikfabrik, die im Funkhaus des WDR neben Werken von Smolka und Saunders aufgeführt wird – ganz am Puls der Zeit.

Musikfabrik im WDR 81 – Variations & Quotes | 28.5. 20 Uhr | WDR Funkhaus | 0221 719 47 19 40

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Don't Worry Darling

Lesen Sie dazu auch:

Der Blick unter die Haut
Das Delian Quartett zeigt in Dortmund „Insight“ – Klassik an der Ruhr 09/22

30 Jahre Musikvielfalt
Jubiläum des Festival Alte Musik Knechtsteden – Klassik am Rhein 09/22

Zeitreisen in jede Richtung
Kölner Festival „Fel!x“ auf den Spuren des Originalklangs – Klassik am Rhein 08/22

Saitenspiel und Gipfelsturm
Neue Philharmonie Westfalen startet in neue Saison – Klassik an der Ruhr 08/22

Nationale Abenteuer
Barenboim und Lang Lang in der Kölner Philharmonie – Klassik am Rhein 07/22

Junge und originelle Qualität
KlassikSommer in Hamm – Klassik an der Ruhr 07/22

Konzert als Abenteuer
Aurora Orchestra in der Kölner Philharmonie – Klassik am Rhein 06/22

Bochum im Pianistenhimmel
Klavier-Festival Ruhr im Musikforum Ruhr – Klassik an der Ruhr 06/22

Doppelgala im Konzerthaus
Festival Klangvokal in Dortmund – Klassik an der Ruhr 05/22

Moderne Klassiker
Filmmusik in Dortmund, Essen und Köln – Klassik an der Ruhr 04/22

Ein Meister der Tasten
Maurizio Pollini spielt Beethoven in Köln – Klassik am Rhein 04/22

Eine Britin erobert Europa
Saxophonistin Jess Gillam im Konzerthaus Dortmund – Klassik an der Ruhr 03/22

Klassik.

Hier erscheint die Aufforderung!