Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.571 Beiträge zu
3.795 Filmen im Forum

Frank Pesci
Foto: Teresa Rothwangl

Lynchmord in New Orleans

11. September 2023

Uraufführung von „The Strangers“ an der Oper Köln – Oper in NRW 09/23

New Orleans ist nicht nur die Heimat des Jazz, war nicht nur der berüchtigtste Handelsplatz für Sklaven, wurde nicht nur das Opfer des Hurrikans Katrina vor 18 Jahren. Sondern die Hafenstadt im US-Bundesstaat Louisiana war auch Schauplatz eines beispiellosen Verbrechens, des größten Massen-Lynchmords, den die USA je erlebten.

Am 15. Oktober 1890 wird Polizeichef David Hennessy von New Orleans auf offener Straße erschossen. Der Verdacht fällt auf sizilianische Einwanderer, unter denen vorher eine Familienfehde um das einträgliche Obstimportgeschäft ausgebrochen war. Hennessy ist bemüht, die Gewalt zu unterbinden. 19 Männer, fast alle Sizilianer, werden festgenommen. Der Prozess endet mit einer Reihe von Freisprüchen. Am folgenden Tag versammeln sich Tausende von Demonstranten vor dem Gefängnis. Ein Mob dringt ein und lyncht elf Männer, darunter Freigesprochene und einige nicht einmal angeklagte Gefangene.

Der 1974 in Washington D.C. geborene und in Köln lebende Komponist Frank Pesci hat gemeinsam mit Librettist Andrew Altenbach aus diesem Stoff sein fünftes Werk für Musiktheater geformt, ein Auftragswerk der Oper Köln. Im Mittelpunkt von „The Strangers“ stehen zwei Einwanderer, Iania Costa und ihr Verlobter Emmanuele Polizzi, die mit großen Erwartungen in die „neue Welt“ gekommen sind, aber nun in die Ereignisse um den Mord an David Hennessy verwickelt werden. In einem Prolog, sieben Szenen und einem Epilog bricht Pesci die Ereignisse herunter auf die Schicksale einfacher Menschen, beleuchtet die Mechanismen von Massenhysterie und Fremdenfeindlichkeit.

Seine Musik nimmt mit Klarinette, Trompete, Posaune, Banjo, Klavier, Kontrabass, Vibraphon und Trap Kits eine traditionelle Besetzung aus New Orleans auf, die durch das Streichorchester ergänzt wird. „The Strangers“ ist „ein zeitgenössischer, emotionaler und eindringlicher Opernabend mit klarer Erzählstruktur und einem der gesellschaftlichen Themen, die unsere Zeit berühren“, kündigt die Oper Köln die Uraufführung an. Als musikalischer Leiter gastiert Harry Ogg, Kapellmeister an der Deutschen Oper am Rhein. In der Inszenierung von Maria Lamont singen u.a. Emily Hindrichs (Iania Costa) und John Heuzenroeder (Emmanuele Polizzi). Miljenko Turk ist in der Rolle von Polizeichef David Hennessy zu erleben.

The Strangers | Sa 30.9. (P), 4., 6., 12., 14., 15.10. | Oper Köln | 0221 28 400

Werner Häußner

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Alles steht Kopf 2

Lesen Sie dazu auch:

Opern-Vielfalt am Rhein
„Nabucco“ eröffnet in Düsseldorf die Spielzeit 2024/25 – Oper in NRW 06/24

Verbotene Versuchung
„Die Perlenfischer“ an der Oper Köln

Die Wiederentdeckung Amerikas
„Columbus“ am Theater Bonn

„Kritische Auseinandersetzung mit der Kolonialzeit“
Kapellmeister Hermes Helfricht über Werner Egks „Columbus“ an der Oper Bonn – Interview 06/24

Welt ohne Liebe
„Lady Macbeth von Mzensk“ am Theater Hagen – Oper in NRW 05/24

Die Gefahren der Liebe
„Die Krönung der Poppea“ an der Oper Köln – Oper in NRW 05/24

Absurde Südfrucht-Fabel
„Die Liebe zu den drei Orangen“ an der Oper Bonn – Oper in NRW 04/24

Grund des Vergessens: Rassismus
Oper von Joseph Bologne am Aalto-Theater Essen – Oper in NRW 03/24

Verpasstes Glück
„Eugen Onegin“ in Bonn und Düsseldorf – Oper in NRW 02/24

Täuschung und Wirklichkeit
Ein märchenhafter Opern-Doppelabend in Gelsenkirchen – Oper in NRW 02/24

Unterschätzte Komponistin?
„Der schwarze Berg“ an der Oper Dortmund – Oper in NRW 01/24

Geschlossene Gesellschaft
„Flight“ an der Oper Bonn – Oper in NRW 01/24

Oper.

Hier erscheint die Aufforderung!