Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

12.340 Beiträge zu
3.659 Filmen im Forum

Kino

After the Wedding

Kinoprogramm | Leverkusen | Scala

Scala
Uhlandstraße 9
51379 Leverkusen
Tel.: 02171-366 79 52

ÖPNV: Haltestelle: Schillerstraße

After the Wedding

USA, 2019, 110 Min.
Regie: Bart Freundlich

Sonntag, 17.1115:15

Das Wunder von Marseille

Frankreich, 2019, 107 Min.
Regie: Pierre-François Martin-Laval

Sonntag, 17.1117:30
Montag, 18.1117:30
Dienstag, 19.1117:30

Der Glanz der Unsichtbaren

Frankreich, 2018, 102 Min.
Regie: Louis-Julien Petit

Dienstag, 19.1118:00

Deutschstunde

Deutschland, 2019, 125 Min.
Regie: Christian Schwochow

Sonntag, 17.1115:15

NEU Morgen sind wir frei

Deutschland, 2018, 97 Min.
Regie: Hossein Pourseifi

Sonntag, 17.1118:00
Montag, 18.1118:00

Parasite

Südkorea, 2019, 132 Min.
Regie: Bong Joon-ho

Sonntag, 17.1120:15
Montag, 18.1120:15
Dienstag, 19.1120:15
Mittwoch, 20.1120:15

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Frankreich, 2019, 120 Min.
Regie: Céline Sciamma

Sonntag, 17.1120:15
Montag, 18.1120:15
Dienstag, 19.1120:15
Mittwoch, 20.1117:30

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln.
Das Kölner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Das Scala

 


Foto: Hartmut Ernst

Vom Kommunalen Kino in Konstanz kam Thomas Schöneborn nach Köln, wo der Filmtheaterkaufmann zwei Jahre als Theaterleiterassistent für das Metropolis und das Rex arbeitete. Mit der Wiedereröffnung des 1952 erbauten Scala-Kinos in Leverkusen hat er sich 2008 seinen Traum vom eigenen Kino erfüllt. Die Idee: Aus fünf Sälen mach zwei (158 und 92 Sitzplätze) und ergänze das Kino um ein Restaurant und einen Club.

Mit Arthousefilmen, gehobenem Mainstream, speziellen Mittwochsfilmen und Kinderprogrammen am Wochenende hat sich Schöneborn in Leverkusen-Opladen ein neues Publikum erkämpft, das langsam, aber sicher experimentierfreudiger wird. Vor allem ist es gelungen, aus einem alten Schachtel- und Stadtteilkinocenter ein über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes Filmkunsttheater zu machen. Einen Rekord hat das neue Scala dann auch schon aufgestellt: In keinem anderen deutschen Kino lief die französische Hit-Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ länger. Und mitunter startet ein Film wie Terry Gilliams „The Man Who Killed Don Quixote“ auch nur hier –  und nicht in Köln oder Bonn. (Redaktion choices.de)

Neue Kinofilme

Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Kino.