Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

12.393 Beiträge zu
3.681 Filmen im Forum

Kino

Fast & Furious 7

Kinoprogramm | Köln | Autokino Köln-Porz

Autokino Köln-Porz
Rudolf-Diesel-Straße 32
51149 Köln

Bad Boys for Life

USA, 2019, 124 Min.
Regie: Adil El Arbi, Bilall Fallah

Samstag, 11.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Dienstag, 14.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Der Spion von nebenan

USA, 2019, 101 Min.
Regie: Peter Segal

Donnerstag, 09.0421:00 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Montag, 13.0421:00 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Der Unsichtbare

USA, 2020, 124 Min.
Regie: Leigh Whannell

Dienstag, 07.0423:30 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Die Känguru-Chroniken

Deutschland, 2020, 92 Min.
Regie: Dani Levy

Samstag, 11.0421:00 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Dienstag, 14.0421:00 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Fantasy Island

USA, 2020, 110 Min.
Regie: Jeff Wadlow

Mittwoch, 08.0423:30 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Fast & Furious 7

USA, 2014, 131 Min.
Regie: James Wan

Freitag, 10.0421:00 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Joker

USA, 2019, 122 Min.
Regie: Todd Phillips

Donnerstag, 09.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Sonntag, 12.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Mittwoch, 15.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Nightlife

Deutschland, 2020, 115 Min.
Regie: Simon Verhoeven

Dienstag, 07.0420:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Mittwoch, 08.0420:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

The Grudge

USA, 2020, 94 Min.
Regie: Nicolas Pesce

Freitag, 10.0423:59 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)
Montag, 13.0423:45 (Tickets nur online, Snackbar geschlossen)

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln.
Das Kölner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Das Autokino Köln-Porz



Amerika war in den frühen 1960er Jahren voll von ihnen. Auf dem Land und an den Stadträndern galten Autokinos, die sogenannten Drive-Ins, als letzter Schrei. Nach der Geburt 1933 in New Jersey war vor allem die Nachkriegsgeneration verrückt auf das Drive-In, das mit seinen riesigen Stellflächen und Snackbars zunächst Familien samt Kindern und Babys, später aber, nach der Einführung des Fersehens, auch immer mehr Jugendliche anzog. In der letzten Reihe, der sogenannten "Love lane", konnte man sich während des Films mit dem Partner beschäftigen, zudem wurden bald ausschließlich erwachsene Filme abseits des biederen Fernsehgeschmacks gespielt, die maßgeblich ein gegen Prüderie und Rassismus positioniertes Independentkino förderten. "Ohne die Autokinos", so Samuel Z. Arkoff von American Independent Pictures, "hätte es das New American Cinema nie gegeben."

Zu Beginn dieser kampfeslustigen Exploitationwelle etablierte sich 1967 auch das Porzer Autokino, das in den kommenden Jahrzehnten mit innerstädtischen Kinocentern, Pornokinos und Multiplexen konkurrieren musste - und dies alles unbeschadet überstand. 1.300 Plätze stehen hier jeden Abend zur Verfügung, die Filme wechseln - Spritspektakel à la „Fast & Furious 7“ natürlich ausgenommen - wöchentlich. Dazu verweist das Haus mit speziellen Mitternachtsshows oder Retro-Events, zuletzt zu "American Graffiti", immer mal wieder auf die eigene, wunderbare Geschichte. (Redaktion choices.de)

Kino.