Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.484 Beiträge zu
3.737 Filmen im Forum

New Standard Trio mit gediegenem Personal
Foto: jazzclub siegen

Jazz-Boom im Revier

05. April 2019

Das Ruhr-Jazzfestival lebt in Bochum auf – Improvisierte Musik in NRW 04/19

In Deutschland galten bisher die Szenen in Berlin und Köln in Sachen Jazz als führend. In Bremen allerdings tagt in diesem Monat wieder die größte Jazz-Messe „jazzahead!“ als Startbasis für Newcomer oder neue Projekte bekannter Größen. Und auf der aktuellen Ausgabe des wiederbelebten Ruhr-Jazzfestivals diskutiert eine Podiumsrunde jetzt über das Thema „Ruhr-Jazzszene“: Das Festival mit mehreren Protagonisten aus dem Ruhrgebiet legt die Vermutung nahe, dass diese zumindest existiert.

In Köln sägen derweil einige Unruhen am festen Stand der Jazzer. Im Stadtgarten und seinem neuen aufgewerteten Zentrum läuft einiges unrund und vom Engagement des WDR in Sachen Improvisierte Musik ziehen sehr dunkle Wolken auf – hier soll insbesondere der Jazz über einen Kamm geschert und in Mischformen outgesourct werden. Von verschiedenen Instanzen zuarbeitender freier Journalisten wurde sich bereits verabschiedet, genauere Infos bleiben aber verdunkelt – lasset uns beten.

Im Ruhrgebiet sprießt dagegen der Frühling. Hier lohnt seit dreißig Jahren die Fahrt nach Gronau, wo das Jazzfest Stars wie John McLaughlin, Biréli Lagrène, David Sanborn, Joshua Redman oder die Band Level 42 begrüßt. Das Fest startet am 28.4. und endet am 5. Mai.

Im Zentrum Bochum wirkt das Ruhr-Jazzfestival zunehmend geerdet. Hier dient das Kunstmuseum als Mitveranstalter. Lockt Gronau mit großen Namen, setzt Bochum auf gestandene ortsansässige Künstler der oft frei improvisierenden Szene wie den Holzbläser Florian Walter, der in diesem Jahr den Westfalen-Jazzpreis erhält. Die Ruhr-Ikonen Martin Blume und Stefan Keune präsentieren ihre Trios neben Promi-Verbindungen wie dem „New Standard Trio“ der Amerikaner Jamie Saft, Steve Swallow und Bobby Previte – diese Musik kann sogar den Mainstream-Swingern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. An den kürzlich verstorbenen Jazztrompeter Tomasz Stanko erinnern einige polnische Kollegen, die Bass-Legende Barre Philips feiert selbst ihren 80sten Geburtstag, und ein weiterer Höhepunkt entführt ebenfalls in vergangene Zeiten: Mit „The Ginger Baker Jazz Force“, benannt in Erinnerung an „Air Force“ und „African Force“, gastiert Baker, der im Trio „Cream“ mit Eric Clapton und Jack Bruce berühmt geworden ist.

Ruhr-Jazzfestival | 26. - 28.4. | Kunstmuseum Bochum | www.ruhr-jazzfestival.de

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Der Gesang der Flusskrebse

Lesen Sie dazu auch:

Bloß kein Klangmuseum
„Cologne Jazzweek“ erobert die Domstadt – Improvisierte Musik in NRW 08/22

Acid-Jazz auf Ehrenbreitstein
„Incognito“ unterwegs in Koblenz

Weit über Köln hinaus
„Chargesheimer fotografiert Jazz“

Spezialist am Flügelhorn
Paolo Fresu in der Friedenskirche Ratingen – Improvisierte Musik in NRW 06/22

Einzigartige belgische Spezialität
Metropole Orkest mit „Toots 100“ in Essen – Improvisierte Musik in NRW 05/22

Balladesker Schönton
Nils Wülker mit neuer CD in Monheim am Rhein – Improvisierte Musik in NRW 04/22

Junger Jazz voller Geschichten
Svetlana Marinchenko im King Georg – Musik 02/22

Musik.

Hier erscheint die Aufforderung!