Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

12.455 Beiträge zu
3.714 Filmen im Forum

Foto: Nicci Kuhn

Gegenargumente

22. November 2021

Michel Friedman will mehr Streitkultur

Kaum jemand stand in den letzten Jahrzehnten so für Streitgespräche wie Publizist und Moderator Michel Friedman, der in den 90er Jahren in Talk-Sendungen wie „Vorsicht! Friedman“ so lange nachhakte, bis er eine Antwort hatte. Für den Duden-Verlag verfasste der 65-Jährige nun den kleinen Band „Streiten? Unbedingt!: Ein persönliches Plädoyer“. Streiten ist für ihn eine wichtige Voraussetzung zur Meinungsbildung in einer Demokratie. Wer jeder Auseinandersetzung mit Meinungen anderer ausweicht, wie zum Beispiel die Verfasser von Hasskommentaren, lernt nichts hinzu, und gesellschaftlich ist mit Stillstand oder Rückschritt zu rechnen.

Michel Friedman | Do 25.11. 20 Uhr | Urania Theater | 0221 17 09 82 60

Jan Schliecker

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

House of Gucci

Lesen Sie dazu auch:

Comic als Traumaarbeit
Glenn Head verarbeitet Missbrauchserfahrungen – Comickultur 12/21

Unterrepräsentierte Komponistin
Literaturkonzert um Fanny Hensel-Mendelssohn

Vernachlässigte Regionen
Gerrit Wustmann im Literaturhaus

Was für ein Leben!
Thea Sternheim, eine Vergessene der Moderne – Textwelten 12/21

Ein Weihnachtsklassiker
„Bergkristall“ neu erzählt von Anita Sansone Cotti – Literatur 11/21

Ein Geschenk der Literatur
Seit zehn Jahren veranstaltet Ute Wegmann „Heimspiel“ – Textwelten 11/21

Auf der Suche nach dem Happy End
Der Roman „Quality Time“ von Miika Nousiainen – Wortwahl 11/21

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!