Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Foto: Frank Überall
Repro: Thomas Dahl

Das Verbot, sich zu regen

01. April 2024

„Es ist untersagt ...“ von Frank Überall im Gulliver – Kunstwandel 04/24

Welche Verbote braucht der Mensch? Abseits weniger Ausnahmen wie z.B. Kapitalverbrechen handelt es sich hier um eine Abwägungsfrage. Auch Journalist, Buchautor und Politologe Frank Überall liefert keine absolute Antwort, hat sich jedoch auf eine überaus originelle Weise mit dem Sujet beschäftigt: Im Gulliver – Überlebensstation für Obdachlose unweit vom Kölner Hauptbahnhof, im Bogen der Hohenzollernbrücke gelegen, zeigt der ehemalige Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands unter dem Titel „Es ist untersagt ...“ eine fotografische Sammlung an Verboten, die dem Reporter auf seinen Reisen durch die Republik ins Auge gefallen sind. 30 kleinformatige Aufnahmen transportieren durch Bild- und Textsprache eine Anti-Haltung, die auf Obrigkeitsgehorsam fußt. Letzterer hat bekanntlich eine jahrhundertelange Tradition in Deutschland. Abseits von durchaus sinnvollen Aufforderungen zum Halt bei Rotlicht oder zur Unterlassung von Verunreinigungen verweist Überall auf Regeln, die nachdenklich machen oder absurd-lustig wirken. 

Man kann sich nur wundern, welche Vielfalt an rot-weiß-schwarz gestalteten Piktogrammen inklusive Querbalken auf einem genormten Aushängeschild möglich ist. Hier vereinen sich Tiere, Menschen, Speisen, Fotoapparate, potenzielle Sitzgelegenheiten und sogar Trinkwasser zu einem klaren „Nein!“, das mitunter durch ein „Achtung!“ zum reflexartigen Still- respektive Strammstehen auch abseits installierter Schussanlagen führt. Nicht selten geht es bei den Verboten um Unverträglichkeiten öffentlicher Einrichtungen, die mit dem gesunden Menschenverstand erfassbar wären. Um Ausfahrtsblockierern die Folgen einer Nichtbeachtung zu demonstrieren, setzen manche Eigentümer:innen auf besonders eindringliche Bildnisse, die Erschütterungen des Körpers bis hin zu Platzwunden suggerieren – eine zeitgemäße Fortsetzung von Grimms Märchen, deren erzieherische Herangehensweise die anarchistisch gesinnten Regelbrecher ebenfalls mit drastischen Konsequenzen bis hin zur Todesfolge konfrontiert(e). Mit Sicherheit bedarf es essentieller Gebote zum respektvollen Miteinander, doch auch die Überwindung anmaßender Anordnungen. Sehenswert.

Frank Überall: Es ist untersagt … Verbotesammlung | bis 21.4. | Gulliver | Veranstalter: Kölner Arbeitslosenzentrum e. V. | Eintritt frei | 0221 120 60 91

Thomas Dahl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Back to Black

Lesen Sie dazu auch:

Neues aus der Kunstszene
Discovery Art Fair in Köln

Makroproteste in der Mikrowelt
Agii Gosse in der Galerie Landmann-31 – Kunstwandel 03/24

Meisterinnen der Malerei
„Maestras“ im Arp Museum Rolandseck

Expansion in die Löwengasse
Kunstraum Grevy eröffnet Pop-Up-Store „Grevy Satellite“ – Kunst 02/24

Faszination für krumme Linien
Julja Schneider im Maternushaus – Kunstwandel 02/24

Ohne Filter
„Draussensicht“ in der Oase – Kunstwandel 01/24

Augenöffner im Autohaus
„The Mystery of Banksy“ in Köln – Kunstwandel 12/23

„Das sind keine elitären Räume“
Künstlerin Rike Hoppse und Mitorganisatorin Lea Geraedts über die 18. KalkKunst – Interview 10/23

Seitwärts tickende Zukunft
Museum Ludwig zeigt „Über den Wert der Zeit“ – Kunst 09/23

Ein Leben lang im inneren Tod
Claire Morgan in der Galerie Karsten Greve – Kunstwandel 09/23

Schatten schlägt Licht
„Sommerwerke 2023“ in der Galerie Kunstraub99 – Kunstwandel 09/23

Kunst und Umgebung
„Produktive Räume“ in Haus Lange Haus Esters in Krefeld – Kunst in NRW 08/23

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!