Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21

12.572 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Duisburger Philharmoniker
Foto: Kurt Steinhausen

Ruf nach neuer Musik

12. Juni 2023

Ungewöhnliche Soloinstrumente in Duisburg – Klassik an der Ruhr 06/23

Alles begann mit dem Bundesförderprogramm Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland, in das die Duisburger Philharmoniker bereits vor zwei Jahren aufgenommen wurden. Jetzt beginnt die Zeit der Ernte mit ihrem damals erfundenen Projekt „Èrchomai – Das bewegte Orchester“, sehr direkt in einem von vier angesteuerten Prozessen: „Das neu schöpfende Orchester“ betreibt einen Zweig mit dem Motto „Call for Music“, in dem vergessene oder in ihrer Rezeption unterbelichtete Werke auftauchen sollen oder gar Neues entstehen kann. Daher wurde ein Kompositionsauftrag für ein Werk ausgeschrieben, das sich einem Soloinstrument bedient, welches sich klassischerweise nicht in der Orchestermusik wiederfindet. Die Ausschreibung diente als Bewerbung für ein Kompositionsstipendium, mit dem die Philharmoniker dank internationaler Einsendungen einen transkulturellen Ansatz verfolgen.

Bereits im letzten Herbst wurden also weltweit kreative Menschen gesucht, die einen Beitrag und damit ein Band nach Duisburg auf Notenpapier ausrollen wollten. Aus 53 verschiedenen Ländern erfolgten Reaktionen, rund 150 Einsendungen bewarben sich um die Förderung, von denen sich sieben Personen nun zu den glücklichen Stipendiat:innen zählen dürfen. Sie kommen aus China, Griechenland, dem Iran, Peru, Serbien, den USA und Venezuela. Die Kompositionen wurden zuvor durch eine international besetzte Jury gesichtet - nun werden die sieben ausgewählten Werke erstmals einem Publikum präsentiert. Konstantia Gourzi, Komponistin und Dirigentin, konzipierte die Ausführung des Projekts und leitet auch das Stipendiant:innenkonzert. Spannend ist für sie die Arbeitsphase, wie sie auf dem Projektzettel mitteilt: „Den Austausch zwischen den Komponisten im Rahmen dieses Wettbewerbs – nicht nur über die Kompositionen zu diskutieren, sondern sich über die eigene kulturelle Identität offen auszutauschen – sehe ich als besonders wertvoll, hoffnungsvoll und zukunftsorientiert an.“

So erklingen am 23.6. Lyra, Panflöte und Tar zusammen mit dem europäisch geprägten Orchesterklang der Duisburger Philharmoniker in der Mercatorhalle, serviert in angenehm konsumierbaren Häppchen, voraushörbar ein wahrlich buntes Programm mit einem weltweit angerichteten Hörbuffet. Am Ende darf das Publikum über die beste Umsetzung entscheiden – das signalisiert Publikumsnähe.

Call-for-Compositions | Fr 23.6. 19.30 Uhr | Philharmonie Mercatorhalle, Duisburg | 0203 39 30 60

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Ich - Einfach unverbesserlich 4

Lesen Sie dazu auch:

Akademische Bürgernähe
Michael Ostrzyga dirigiert „Elias“ in Bergheim und Köln – Klassik am Rhein 07/24

Pop-Hit trifft düstere Rarität
Semesterkonzert an der RUB – Klassik an der Ruhr 07/24

Bruckners „verfluchte“ Neunte
„Von Herzen – Letzte Werke“ in Bochum – Klassik an der Ruhr 06/24

Mit Hochdruck bei der Arbeit
Die Orgelfeierstunden im Kölner Dom – Klassik am Rhein 06/24

Träume aus alten Zeiten
Zamus: Early Music Festival 2024 in Köln – Klassik am Rhein 05/24

Ungewünscht brandaktuell
Auftakt zum Klangvokal Festival Dortmund 2024 – Klassik an der Ruhr 05/24

Wiederentdeckt
Werke von Amerikas erster schwarzer Klassikerin in Essen – Klassik an der Ruhr 04/24

Orchester der Stardirigenten
London Symphony Orchestra in Köln und Düsseldorf – Klassik am Rhein 04/24

Blickwechsel in der Musikgeschichte
Drei Spezialisten der Alten Musik in der Kölner Philharmonie – Klassik am Rhein 03/24

Spiel mit den Elementen
Alexej Gerassimez & Friends im Konzerthaus Dortmund – Klassik an der Ruhr 03/24

Temperamentvoller Sonntag
Bosy Matinée mit Asya Fateyeva und Gemma New in Bochum – Klassik an der Ruhr 02/24

Hellwaches Monheim
Das Rheinstädtchen punktet mit aktueller Kultur – Klassik am Rhein 02/24

Klassik.

Hier erscheint die Aufforderung!