Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.455 Beiträge zu
3.714 Filmen im Forum

Die gute alte Schallplatte
Foto: jungekunstfreunde

Labels, Platten, Liebhabermusik

13. April 2012

Zu Besuch beim Label KOMPAKT und beim Plattenladen A-Musik in Köln - Musik 04/12

Köln ist ein Pool Kreativer – das ist bekannt. Am Abend des 11. April konnten Interessierte einmal hinter die Kulissen schauen: Die Initiative "jungekunstfreunde" besuchte mit einer Gruppe von gut zwanzig Studenten die Häuser der Kölner Musiklabels KOMPAKT und A-Musik. Dem Zug nach Berlin sind diese nicht wie viele andere gefolgt. Damit beweisen sie noch einmal die Stärke des Standortes Köln als Stadt für Künstler.

Die Veranstaltung stand erstmalig auf dem Programm von jungekunstfreunde: die Initiative besteht aus über 500 Kunstinteressierten unter 28 Jahren, die dem Verein „Freunde des Wallraff-Richartz-Museums und des Museum Ludwigs“ angehören. Sie wird ehrenamtlich von 15 Programmleiterinnen und –leitern geführt. In jedem Semester planen sie Veranstaltungen, in denen Kunst nicht nur in der Betrachtung von Bildern vermittelt, sondern den Teilnehmern zum Beispiel mit Besuchen von Kunstschaffenden nahe gebracht wird.

Die Idee, zwei bekannte Kölner Musiklabels zu besuchen, war erfolgreich. Die erste Station beim Label für elektronische Musik KOMPAKT gewährte einen Einblick in die Geschichte der Entstehung des Labels. Der vor 20 Jahren unter dem Namen Delirium entstandene Plattenladen entwickelte sich während des Booms der elektronischen Musik in den 90er Jahren schnell zu einem erfolgreichen Label. Mittlerweile vereint die Firma eine Verkaufsfläche für Vinyl und CDs, Produktionsstudios und einen Großhandel in einem Gründerzeithaus am Kölner Stadtgarten. Von dort aus werden die Werke der Top-DJs aus Europa über Brasilien bis Japan weltweit verschickt. In einem umfangreichen Backstock lagern außerdem Platten aus den vergangenen 20 Jahren, die sonst kaum noch erhältlich sind. Als Aushängeschild des Labels gilt der DJ Michael Mayer, der fester Teil des KOMPAKT- Teams um Reinhardt Voigt, Wolfgang Voigt und Jürgen Paape ist.
Liebhaber von Platten kommen bei KOMPAKT voll auf ihre Kosten: nach dem Siegeszug von Internet und MP3 wurde Vinyl stark an den Rand gedrängt, was einigen Plattenläden die Existenz gekostet hat. KOMPAKT reagierte schnell und blieb am Puls der Zeit, bietet MP3, CDs und nach wie vor die schwarze Scheibe an. Mit Erfolg, wie zu sehen ist.

Bei A-Musik am Kleinen Griechenmarkt wartete ein breites Sortiment an CDs und Vinyl, von elektronischer und experimenteller Musik über Jazz bis Hip Hop auf die Besucher. Seit 1995 steht der Name A-Musik für den Plattenladen, den Versand und Großhandel sowie für die Vereinigung mehrere Labels unter einem Dach. Eines der bekanntesten dürften Sonig und Entenpfuhl sein, welche von Frank Dommert betrieben werden. A-Musik ist unter anderem auf bildende Künstler spezialisiert und bietet ein breites Second-Hand-Angebot an. Auch hier sind Künstler aus aller Welt vertreten, besonders aus Japan. Seltene Alben, die keine Großhandelskette führt, sind bei A-Musik sicher zu bekommen - Mainstream werden Musikfreunde hier nicht finden. Dafür reisen die Besucher des kleinen Ladens am Kleinen Griechenmarkt auch von weiter her an – auch hier hat sich Köln mit seiner schnellen Verbindung zu den Benelux-und anderen westeuropäischen Ländern als Standort bewährt. Jeden ersten Donnerstag im Monat heißt es außerdem „Spätkauf“ bei A-Musik – bis 23 Uhr hat der Plattenladen geöffnet und lädt dazu einen Künstler ein, der an dem Abend auflegt. Meist kommt es dabei zu einem spannenden Crossover zwischen Kunst und Live-Musik.
Dommert beschreibt den Plattenladen als einen Ort, an dem ein paar Kreative zusammenkommen – sie betreiben ihn gemeinsam und haben außerdem weitere, eigene Standbeine. So ist er seit Jahren als DJ, Autor, Fotograf und Konzertveranstalter aktiv, zu denen die reiheM gehört

Die Initiative jungekunstfreunde war mit dem Abend zufrieden – Musik als Kunstform lebt durch seine engagierten Macher und Unterstützer, das wurde durch die Besuche bei KOMPAKT und A-Musik auf spannende Weise verdeutlicht. Und dass die Schallplatte trotz CD und MP3 eine stabile Fanbasis hat, ist offensichtlich. Der nächste Termin wird unter dem Namen „Kulturspur“ die Erkundung eines Kölner Veedels vornehmen: Nippes‘ Kultureinrichtungen werden am 14. April fachkundig unter die Lupe genommen.

Mehr über die Initiative jungekunstfreunde und das Programm ist unter www.jungekunstfreunde.de zu sehen.

Mehr zum Label Kompakt hier.

Mehr zu A-Musik und zum A-Musik-Blogspot.

Nathalie Caesar

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

House of Gucci

Musik.

Hier erscheint die Aufforderung!