Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.572 Beiträge zu
3.795 Filmen im Forum

„El Flecha Negra“
Foto: Markus Schumacher

Offen für Genreüberschreitung

15. Juni 2023

Open Mind Festival in der Orangerie – Musik 06/23

Filterblasen, gesellschaftliche Spaltung, Drang zur Individualisierung: Wir leben in Zeiten, in denen Abgrenzung großgeschrieben wird. Doch einigen liegt immer noch etwas daran, diese Mikroauftrennungen aufzubrechen. Genau das soll das Open Mind Festival leisten, das am 18.06. im Orangerie Theater stattfindet.

Open Mind, das steht laut Veranstalter Díaz de León von Colconet für das Überwinden von Grenzen im doppelten Sinn: Musikalisch soll sich nicht streng an ein Genre gehalten werden. Es wurden also Bands ausgewählt, die in ihrer Musik immer gleich mehrere Musikrichtungen ausfüllen und verbinden. Gleichzeitig geht es auch um eine Weltoffenheit – die Musiker:innen stammen aus Deutschland, Süd- und Nordamerika. Diese verschiedenen kulturellen Einflüsse finden auch in ihrer Musik Platz. So zum Beispiel verbindet die Band „Pangea Ultima“ afrikanische, indische und lateinamerikanische Sounds und will explizit Weltmusik produzieren. Heraus kommt dabei ein verspielter Sound mit improvisatorischen Anteilen. Den lateinamerikanischen Einschlag hat sie gemein mit „El Flecha Negra“, die mit Gitarren, Trompeten und karibischen Beats Songs produzieren, die zum Tanzen anregen. Auch Jazzelemente sind hierbei vertreten; genauso bei „Salomea“, der dritten Band im Bunde, die in ihrem Klang durch einen recht konsistenten Bassteppich nachdenklicher auftritt. Durch die Verbindung von Elektro, HipHop und RnB schaffen es Salomeas Bandmitglieder, die größtenteils auch eine Jazzausbildung durchlaufen haben, eine immersive Erfahrung zu schaffen, ohne eintönig zu werden. Stattdessen treten immer wieder unerwartete Stilbrüche auf, die dem Hörerlebnis einen Charme verleihen. „Die Bands decken einen ganzen Horizont ab“, so Díaz de León, „Insgesamt ergeben sie einen Bogen, der einfach Sinn macht.“

Sinn macht auch, dass es beim Open Mind Festival eine Kinderbetreuung geben wird, die im Ticketpreis bereits beinhaltet ist – ein Konzept, das sicherlich bei mehr Veranstaltungen Anwendung finden sollte, um sie tatsächlich auch allen zu öffnen. Die Voraussetzungen für einen schönen Abend in den Gärten der Orangerie sind also gegeben. Díaz de León fasst das Ziel des Festivals so zusammen „Ein Raum für Party, Begegnungen und gute Laune“.

Open Mind Festival | 18.6. 15-21 Uhr | Orangerie Theater | www.orangerie-theater.de 

Elisa Voss

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Alles steht Kopf 2

Lesen Sie dazu auch:

Wege aus der Endzeitschleife
„Loop“ von Spiegelberg in der Orangerie – Theater am Rhein 04/24

Das Theater der Zukunft
„Loop“ am Orangerie Theater – Prolog 04/24

Musik als Familienkitt
„Haus/Doma/Familie“ am OT – Theater am Rhein 03/24

Falle der Manipulation
„Das politische Theater“ am OT – Theater am Rhein 02/24

„Wir wollten die Besucher:innen an einem Tisch versammeln“
Subbotnik zeigt „Haus / Doma / Familie“ am Orangerie Theater – Premiere 02/24

Radikaler Protest
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Theater am Rhein 01/24

Was ist hinter der Tür?
„Die Wellen der Nacht …“ in der Orangerie – Theater am Rhein 12/23

Trauma und Identität
„Mein Vater war König David“ in Köln – Theater am Rhein 10/23

Die extremste Form des Protests
„Ein Mensch ist keine Fackel“ in der Orangerie – Prolog 10/23

Überleben im männlichen Territorium
Festival Urbäng! 2023 im Orangerie Theater – Prolog 09/23

„Mir war meine jüdische Identität nie besonders wichtig“
Lara Pietjou und Regisseur Daniel Schüßler über „Mein Vater war König David“ – Premiere 09/23

Identitäre Spiegelungen
„Der blinde Fleck“ in der Orangerie – Theater am Rhein 06/23

Musik.

Hier erscheint die Aufforderung!