Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Kino

Mehr denn je

Kinoprogramm | Bonn | Kino in der Brotfabrik

Kino in der Brotfabrik
Kreuzstraße 16
53225 Bonn
Tel.: 0228-46 97 21

Dokumentarfilm

Montag, 28.1117:30 (Merkel – Macht der Freiheit )
Dienstag, 29.1118:00 (Merkel – Macht der Freiheit )
Mittwoch, 30.1118:00 (Merkel – Macht der Freiheit )

Endlich Tacheles

Deutschland, 2020, 104 Min.
Regie: Jana Matthes, Andrea Schramm

Dienstag, 06.1218:00 (jüdische Filmtage)

Evolution

Ungarn, Deutschland, 2021, 97 Min.
Regie: Kornél Mundruczó

Mittwoch, 07.1218:00 (jüdische Filmtage)

In einem Land, das es nicht mehr gibt

Deutschland, 2022, 100 Min.
Regie: Aelrun Goette

Dienstag, 29.1120:00
Dienstag, 06.1220:00

Krabat (2008)

D, 2008, 120 Min.
Regie: Marco Kreuzpaintner

Sonntag, 04.1214:00

NEU Mehr denn je

Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Norwegen, 2022, 123 Min.
Regie: Emily Atef

Donnerstag, 01.1220:00 (OmU)
Freitag, 02.1220:00 (OmU)
Samstag, 03.1218:00 (OmU)
Sonntag, 04.1216:30 (OmU)
Montag, 05.1220:00 (OmU)
Mittwoch, 07.1220:00 (OmU)

NEU Merkel - Macht der Freiheit

Großbritannien, Deutschland, Dänemark, 2022, 98 Min.
Regie: Eva Weber

Freitag, 02.1218:00

Mittagsstunde

Deutschland, 2022, 120 Min.
Regie: Lars Jessen

Donnerstag, 01.1218:00 (OmU)

NEU Nelly & Nadine – Eine wahrhaft unglaubliche Liebesgeschichte

Schweden, Belgien, Norwegen, 2022, 97 Min.
Regie: Magnus Gertten

Montag, 28.1119:30 (OmU)

Triangle of Sadness

Schweden, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, 2022, 149 Min.
Regie: Ruben Östlund

Samstag, 03.1220:30 (OmU)

NEU Wet Sand

Schweiz, Georgien, 2021, 115 Min.
Regie: Elene Naveriani

Mittwoch, 30.1120:00 (OmU)
Sonntag, 04.1219:00 (OmU)

Winterreise

Deutschland, Dänemark, 2019, 88 Min.
Regie: Anders Ostergaard, Erzsébet Rácz

Montag, 05.1218:00 (jüdische Filmtage)

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln/Bonn.
Das Köln-Bonner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Das Kino in der Brotfabrik

Das Kino in der Brotfabrik wird 1986 gegründet und erwächst aus einem studentischen Umfeld in der Tradition zeitgenössischer Programmkinos. „Wir sind eines der letzten Programmkinos, die noch wirklich Ein-Monats-Programme machen und nicht auf Verlängerung spielen“, so Sigrid Limprecht, Geschäftsführerin der betreibenden Bonner Kinemathek e.V. Aktuelle Arthousefilme stehen neben thematischem Repertoire und immergrünen Klassikern von Godard, Tati, Wilder oder auch Polt.

Seit 2004 bereichert das Rheinische Landesmuseum die Kinemathek als zusätzliche Abspielstätte. Der angeschlossene Verein „Film ist Kultur“ organisiert zudem die Bonner Stummfilmtage, bei denen im Arkadenhof der Uni Bonn zu Livemusik bei freiem Eintritt Stummfilmklassiker gezeigt werden. So hat sich die Bonner Kinemathek zu einer einzigartigen, dem französischen Cineastengeist verpflichteten Filmkunst-Vermittlerin gemausert, die mit Werken vom Anfang des Kinos bis heute tatsächlich alle Epochen und Strömungen der siebten Kunst erlebbar macht. Eine Brotfabrik für alle, die hinter Kino und Film das wahre Leben mit kraftvollen Impulsen für das eigene Dasein vermuten. (Redaktion choices.de)

Neue Kinofilme

Strange World

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!