Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

11.954 Beiträge zu
3.461 Filmen im Forum

Kino

Elle

Kinoprogramm | Bonn | Kino in der Brotfabrik

Kino in der Brotfabrik
Kreuzstraße 16
53225 Bonn
Tel.: 0228-46 97 21

Below Her Mouth

Kanada, 2016, 91 Min.
Regie: April Mullen

Montag, 24.0419:00 (OmU)

Bibi & Tina – Tohuwabohu Total

Deutschland, 2017, 110 Min.
Regie: Detlev Buck

Sonntag, 23.0415:00

Elle

Frankreich, Deutschland, 2016, 126 Min.
Regie: Paul Verhoeven

Montag, 24.0421:00 (OmU)

Erleuchtung garantiert

Deutschland, 1999, 108 Min.
Regie: Doris Dörrie

Mittwoch, 26.0419:00

Hell or High Water

USA, 2016, 102 Min.
Regie: David Mackenzie

Sonntag, 23.0419:30 (OmU)
Dienstag, 25.0421:00 (OmU)

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

USA, 2016, 127 Min.
Regie: Theodore Melfi

Sonntag, 23.0412:30 (OmU)

La La Land

USA, 2016, 128 Min.
Regie: Damien Chazelle

Dienstag, 25.0416:30 (OmU)

Mullewapp – Eine schöne Schweinerei

Deutschland, Luxemburg, 2016, 79 Min.
Regie: Theresa Strozyk, Tony Loeser

Sonntag, 23.0411:00

Neruda

Chile, Argentinien, Frankreich, Spanien, 2016, 107 Min.
Regie: Pablo Larraín

Dienstag, 25.0419:00 (OmU)

T2 Trainspotting

Großbritannien, 2017, 117 Min.
Regie: Danny Boyle

Mittwoch, 26.0421:00 (OmU)

The Salesman (Forushande)

Iran, Frankreich, 2016, 123 Min.
Regie: Asghar Farhadi

Sonntag, 23.0417:00 (OmU)
Montag, 24.0416:30 (OmU)
Mittwoch, 26.0416:30 (OmU)

Kinoportrait:

Kinoprogramm Köln/Bonn.
Das Köln-Bonner Kinoprogramm von choices hilft Ihnen, Film und Kino zu wählen.  Aber wissen Sie, in welcher geschichtlichen Tradition sich Saal und Foyer befinden, die Sie gerade betreten? Diese Lücke schließen wir - und stellen Ihnen 'Ihr Kino' vor:

Das Kino in der Brotfabrik

Das Kino in der Brotfabrik wird 1986 gegründet und erwächst aus einem studentischen Umfeld in der Tradition zeitgenössischer Programmkinos. „Wir sind eines der letzten Programmkinos, die noch wirklich Ein-Monats-Programme machen und nicht auf Verlängerung spielen“, so Sigrid Limprecht, Geschäftsführerin des Kinos. Aktuelle Arthousefilme stehen neben thematischem Repertoire und immergrünen Klassikern von Godard, Tati, Wilder oder auch Polt.

Seit 2004 bereichert das Rheinische Landesmuseum die Kinemathek als Abspielstätte. Der angeschlossene Verein „Film ist Kultur“ organisiert zudem die Bonner Stummfilmtage, bei denen im Arkadenhof der Uni Bonn zu Livemusik bei freiem Eintritt Stummfilmklassiker gezeigt werden. So hat sich die Bonner Kinemathek zu einer einzigartigen, dem französischen Cineastengeist verpflichteten Filmkunst-Vermittlerin gemausert, die mit Werken vom Anfang des Kinos bis heute tatsächlich alle Epochen und Strömungen der siebten Kunst erlebbar macht. Eine Brotfabrik für alle, die hinter Kino und Film das wahre Leben mit kraftvollen Impulsen für das eigene Dasein vermuten. (Redaktion choices.de)

Neue Kinofilme

Conni & Co 2 – Das Geheimnis des T-Rex

Kino.