Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Das Theater der Keller in der Werkshalle der TanzFaktur
Foto: Meyer Originals

In neuem Licht betrachtet

13. Oktober 2022

„Alles wird gut“ am Theater der Keller

Unvorhergesehene Entwicklungen sind das Thema der diesjährigen Abschlussinszenierung der Schauspielschule der Keller. Dabei nimmt Regisseur Ronny Miersch in einer Reihe an kleinen Episoden die unwahrscheinlichen Gegebenheiten menschlichen Miteinanders unter die Lupe – etwa die Möglichkeit einer plötzlich zerbrochenen Freund:innenschaft oder das Ende einer großen Liebe. Zu Grunde liegt dabei eine Bearbeitung des Theaterstücks „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ (2013) von Dramatiker Joël Pommerat, das sich mit eben jenen Phänomenen beschäftigt.  

Alles wird gut | (P) 27., 28.10., 9., 10.11., 11., 31.12 | Theater der Keller | theater-der-keller.de

Franziska Nagel

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Violent Night

Lesen Sie dazu auch:

Kein Tribunal
„Putinprozess“ im Theater der Keller – Theater am Rhein 12/22

„Putin als Person ist für mich völlig uninteressant“
Der ukrainische Regisseur Andriy May über sein Stück „PutinProzess“ – Premiere 11/22

Vollkommen normal
Rhein Kompanie: Schauspielausbildung für Menschen mit geistigen Behinderungen – Spezial 10/22

Monogam imprägniert
„Szenen einer Ehe“ am Theater der Keller – Auftritt 09/22

„Vertrauen Sie Ihrer Hysterie!“
Emanuel Tandler inszeniert „Die Hysteriker“ am Theater der Keller – Auftritt 04/22

Reich und depressiv
„Rettet den Kapitalismus“ – Theater am Rhein 02/22

Wüten will gelernt sein
„Rage“ am Theater der Keller – Bühne 01/22

Kapitalismustraining
„Agenda“ am Theater der Keller – Theater am Rhein 12/21

„Das Leben ist einfach nicht so!“
Charlotte Sprenger inszeniert „Der Zauberberg“ – Premiere 08/21

Pathos und Narzissmus
Best-of-Stream von „Das süße Verzweifeln“ am Theater der Keller – Theater am Rhein 02/21

„Er war ein Genie des Augenblicks“
Emanuel Tandler inszeniert ein Stück über André Müller – Premiere 11/20

„Ein Bildraum, der zu einem Akteur wird“
„Transit“: Video-Bühne von Egbert Mittelstädt am Theater der Keller – Premiere 09/20

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!