Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.570 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Sommerwerke 2023 / Tim David Trillsam: „Wandler“, Bronze, 2016
Foto: Thomas Dahl

Schatten schlägt Licht

01. September 2023

„Sommerwerke 2023“ in der Galerie Kunstraub99 – Kunstwandel 09/23

Auf der dunklen Seite der Sonne präsentieren sich im Kunstraub99 überraschend viele Exponate der aktuellen Gruppenausstellung „Sommerwerke 2023“. Die Junkersdorfer Galerie mit Mut zum Großformat platziert nahezu 60 Werke von 13 Künstler:innen aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie sowie Mixed Media auf drei Ebenen. Im zur Kunststätte gehörenden Restaurant im Parterre triggern leuchtende Bildnisse von kühlenden Getränken (Sarah Iserlohe) und saftigen Gewächsen (Matthias Brock) die Speiselust an, verdichten diese im ersten Stock mit üppigen Stillleben im rot-orangenen Fruchtgewand (Matthias Brock), um schließlich einen nicht minder schmackhaften Bruch auf dem nördlichen Hinterland der Zunge inklusive der Furcht vor Insektenbissen hervorzurufen.

Nachtzustand der Menschheit

Die Ästhetik des Schmerzes und eine darin pulsierende Revolution der Weiblichkeit vermag dagegen seit Jahren kaum eine Künstlerin derart in Szene zu setzen wie Digital Artist Mercedes „Flaca“ Goudet, die mit ihrer Serie „Black Tullips“ den Nachtzustand der Menschheit unnachgiebig ins patriarchalisch vergiftete Bewusstsein der Betrachter:innen wuchtet und dort entzündet. Die entblößten Metallskulpturen von Tim David Trillsam bilden dazu einen befremdlich-einladenden Kontrast, der sich in absurden Männerfiguren mit überdimensionalen Gliedmaßen – gebeugt und schuldbeladen – offenbart. Den Atem stocken lassen ferner jene Isolationszustände, in die Lena Krashevka ihre Charaktere auf Acryl- und Ölgemälden hüllt. Die Fortsetzung eines Wettstreites zwischen Düsternis und Helligkeit folgt im Obergeschoss mit Arbeiten von Cocco Santamuerte sowie Heike Iserlohn: Hektisch verwischte Bewegungen entlang der Leinwand korrespondieren mit aus dem Disney-Dreamland entkommenen grinsenden Pop-Ikonen und grotesk überzeichnet gallopierenden Mädchenfantasien. Auf ihrem Weg zum Himmel grüßen unter anderem Elvis Presley, Amy Winehouse, Charlie Brown, Black Beauty, Ernesto „Che“ Guevara und Mickey, als ob der Tod nie geboren worden wäre. Nichts vergeht wirklich. Dennoch: Zu Beginn wie auch am Ende des Tages schlägt der Schatten hier das Licht. Es gibt viel zu sehen.

Sommerwerke 2023 | bis  11.9. | Mo-Fr 10-22 Uhr, Sa 18-22 Uhr u. n. Abspr. (info@kunstraub99.com) | Galerie Kunstraub99 | www.kunstraub99.com

Thomas Dahl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

The Bikeriders

Lesen Sie dazu auch:

Das Gewicht der Gedanken
„scheinbar schwerelos“ im Zündorfer Wehrturm – Kunst 06/24

Fokussierte Atmosphäre
Der amerikanische Maler Étien in der Apern Galerie

Lateinamerikanische Literatur
Die Sammlung Klaus Küpper in der Kunst- und Museumsbibliothek

Vielfalt der Drucktechniken
20. Internationale Grafik-Triennale Frechen

Suche nach Menschlichkeit
Burkhard Mönnich in der Galerie Martinetz – Kunst 05/24

Steigen, Verweilen, Niedersinken
Nadine Schemmann mit zwei Ausstellungen in Köln – Kunstwandel 05/24

Auf Papier, gedruckt
Thomas Schütte in Neuss

Das Verbot, sich zu regen
„Es ist untersagt ...“ von Frank Überall im Gulliver – Kunstwandel 04/24

Makroproteste in der Mikrowelt
Agii Gosse in der Galerie Landmann-31 – Kunstwandel 03/24

Expansion in die Löwengasse
Kunstraum Grevy eröffnet Pop-Up-Store „Grevy Satellite“ – Kunst 02/24

Faszination für krumme Linien
Julja Schneider im Maternushaus – Kunstwandel 02/24

Ohne Filter
„Draussensicht“ in der Oase – Kunstwandel 01/24

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!