Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Žiga X Gombač
Foto: NordSüd Verlag

Ein Zirkus für alle

17. August 2023

„Adam und seine Tuba“ von Žiga X Gombač – Vorlesung 08/23

Jedes Mitglied der Familie Purzlovski bringt sich im Zirkusprogramm ein – bis auf Adam. Der Jüngste in der Runde scheint seinen Platz noch nicht gefunden zu haben. Oder vielleicht doch? Autor Žiga X Gombač und Illustratorin Maja Kastelic kreieren mit ihrem gemeinsamen Titel „Adam und seine Tuba“ (NordSüd Verlag, 2022) ein warmherziges Kinderbuch, das zeigt, wie einzigartig und wertvoll jeder Mensch ist, und dass die Dinge, durch die wir uns unterscheiden, gleichzeitig die Dinge sind, die uns zu etwas ganz Besonderem machen.

Menschenpyramiden, Seiltänzerduos und Jonglierakte – Purzlovskis artistische Auftritte zeigen eine Bandbreite wagemutiger Kunststücke. Der Familienzirkus zieht durch die ganze Welt und bezaubert sein Publikum mit generationenübergreifenden Show Acts. Zu Beginn des Bilderbuches werden die einzelnen Personen vorgestellt: Oma und Opa sind als Feuerspuckerin und Messerschlucker dabei, während Adams ältere Schwestern sich in einer Kanone durchs Zirkuszelt katapultieren lassen und auf dem Einrad durch die Manege fahren. Als dann auch noch Adams musisches Talent entdeckt wird, scheint das Zirkusprogramm komplett. Für junge Leser:innen (ab 4 Jahren) gibt es auf der Bildebene einiges zu entdecken: Die stimmungsvollen Aquarelle von Künstlerin Maja Kastelic unterstreichen die Magie, die sich während der Vorstellungszeit im Zirkuszelt abspielt – spärlich beleuchtet und mit reichlich Hell-Dunkel-Kontrasten wirkt die Manege wie ein eigener kleiner Kosmos. Die in warmen Erdtönen gehaltenen Illustrationen strahlen auf nostalgische Weise Geborgenheit aus und wirken zugleich modern und einladend. 

Das Kinderbuch vermittelt eine wichtige Botschaft: Jeder Mensch hat ein Talent, das es herauszufinden gilt. Schön wäre es noch gewesen, wenn die Leser:innen Adam auf der Suche nach seiner Leidenschaft, dem Tuba-Spielen, hätten begleiten können – das hätte der Geschichte eine hier fehlende Handlungstiefe verliehen. Der Titel ist jedoch nicht umsonst auf der Liste der „Schönsten Deutschen Bücher 2023“ zu finden – Text und Bild harmonieren wunderbar miteinander und lassen die kurze Erzählung stark wirken.  

Žiga X Gombač: Adam und seine Tuba | Aus dem Slowenischen von Alexandra Natalie Zaleznik | NordSüd Verlag | ab 4 Jahren | 32 S. | 16 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Dune 2

Lesen Sie dazu auch:

Sprachen der Liebe
„So sagt man: Ich liebe dich“ von Marilyn Singer und Alette Straathof – Vorlesung 02/24

Reichtum und Vielfalt
„Stärker als Wut“ von Stefanie Lohaus – Klartext 12/23

Glühender Zorn
„Die leeren Schränke“ von Annie Ernaux – Textwelten 12/23

Die Umweltschutzuhr tickt
„Der Wald ohne Bäume“ von Jeanne Lohff – Vorlesung 12/23

Nahrhafte Lektüre
„Das Alphabet bis S“ von Navid Kermani – Textwelten 11/23

Roman zur Zeit
„Taormina“ von Yves Ravey – Textwelten 09/23

Frauen, die die Welt veränderten
„Little Leaders – Mutige Frauen der Schwarzen Geschichte“ von Vashti Harrison – Vorlesung 08/23

Berufe von A bis Z
„Ich werde mal“ von Alla Hutnichenko – Vorlesung 06/23

Gemeinsame Schritte
„Du“ von Andrea Langenbacher – Vorlesung 05/23

Nordische Sagen für Kinder
Matt Ralphs’ aktuelles Sachbuch „Nordische Mythen“ – Vorlesung 03/23

Surren, Summen, Brummen
„Der große Schwarm“ von Kirsten Traynor – Vorlesung 03/23

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!