Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Daniela Kulot
Foto: Michael Hochgemuth

Wenn die Blätter fallen

16. November 2023

„Im Herbstwald“ von Daniela Kulot – Vorlesung 11/23

Der Herbst liegt in der Luft – und so verändert sich auch die Landschaft. Inmitten von Wald und Wiesen lernen der kleine Fuchs und seine drei Freunde die bunten Seiten der dritten Jahreszeit kennen. Ende August beim Thienemann-Esslinger Verlag erschienen erzählt Daniela Kulots „Im Herbstwald“ von den kraftvollen Farben des Herbstes, von Regen und Sturm und davon, was passiert, wenn die Sonne wieder auftaucht.

Blätter, Samen und Früchte in allen Farbschattierungen, Felder und Weiden, die sich langsam gelb färben – nach „Im Winterwald“ (2021) zeichnet die deutsche Kinderbuchautorin und -illustratorin Daniela Kulot nun auch den Herbstwald in seiner ganzen Pracht. Atmosphärisch fängt sie die buntstürmische Jahreszeit in Wort und Bild ein, indem sie warme Braun- und Grüntöne einem tiefkühlen Blau gegenüberstellt, welches symbolisch für die Kälte des herannahenden Winters gelesen werden kann. Mit ihrem Figurenensemble aus Fuchs, Rabe, Eichhorn und Maus vermittelt die studierte Kommunikationsdesignerin jungen Leser:innen ab vier Jahren in kindgerechter Sprache den kontemplativen Charakter des Herbstes, die Melancholie über die Verabschiedung des Sommers und den Übergang in eine naturgegebene Ruhe- und Rückzugsphase. Die Waldbewohner trotzen dabei einem bedrohlich aufziehenden Sturm, der das Laub von den Bäumen fegt und alles für einen Moment durcheinanderbringt, an dessen Ende jedoch ein notwendiger Neuanfang mit reichen Gaben steht.

Das Buch lehrt seine Leser:innen den besinnlichen Zauber der dritten Jahreszeit. Loslassen, Ernten, Zurückblicken – die herrlich leuchtende Kraft des Herbstes wird stimmungsvoll eingefangen und so ein nostalgisches Bild erzeugt: Da wirbelt der Regenschirm bei Sturm und Regen hoch in die Luft, während eine kräftige Nachsommersonne die Buchseiten zu wärmen scheint. Ein angenehm ruhiges, nachdenkliches Buch über die Vergänglichkeit der Zeit und die Anmut der Phasenhaftigkeit eines Jahreszyklus. 

Daniela Kulot: Im Herbstwald | Thienemann-Esslinger Verlag | ab 4 Jahren | 32 S. | 15 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Dune 2

Lesen Sie dazu auch:

Das alles ist uns ganz nah
„Spur und Abweg“ von Kurt Tallert – Textwelten 03/24

Reiseführer der Skurrilitäten
„Die Bibliothek des Wahnsinns“ am CT

Abenteuer im Schulalltag
Rufus Beck am Theater am Tanzbrunnen

Jüdisches Familienportrait
Dana von Suffrin liest am Comedia Theater

Zeugnis des Genozids
Ronya Othmann im Literaturhaus

Wut ist gut
„Warum ich Feministin bin“ von Chimamanda Ngozi Adichie – Vorlesung 03/24

Unschuldig bis zum Beweis der Schuld
„Der war’s“ von Juli Zeh und Elisa Hoven – Vorlesung 02/24

Das Drama der Frau um die 50
„So wie du mich willst“ von Camille Laurens – Textwelten 02/24

Umgang mit Krebserkrankungen
„Wie ist das mit dem Krebs?“ von Sarah Herlofsen und Dagmar Geisler – Vorlesung 01/24

Schlummern unterm Schnee
Alex Morss’ und Sean Taylors „Winterschlaf – Vom Überwintern der Tiere“ – Vorlesung 01/24

Am Küchentisch
„Kleiner Vogel Glück“ von Martin Mandler – Textwelten 01/24

Tod und Venedig
Daniel Schreiber liest im MAKK aus „Die Zeit der Verluste“ – Lesung 12/23

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!