Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

12.401 Beiträge zu
3.685 Filmen im Forum

„Beyond the Hills“ von Cristian Mungiu
Foto: Presse

Internationale Filmwelt

27. September 2012

François Ozon und Michael Winterbottom bei der Cologne Conference – Festival 10/12

Ende September wird die Cologne Conference dafür sorgen, dass in Köln internationales Flair einkehrt und sich der Ruf als Film- und Medienstadt bestätigt. Das Film- und Fernsehfestival hat in den letzten Jahren Regisseure wie David Lynch, Jean-Pierre und Luc Dardenne, Paul Haggis oder Tarsem Singh nach Köln gebracht. Sie alle waren geladen, um den Filmpreis der Stadt Köln für Verdienste um die Weiterentwicklung der Film- und Mediensprache entgegenzunehmen. Ozon wird in diesem Jahr nicht nur den Preis entgegennehmen, er wird dem Publikum auch eine Auswahl seiner Filme zeigen, darunter „Sitcom“, „Swimming Pool“ und „8 Frauen“. Als Highlight wird die Premiere seines neuen Films „In ihrem Haus“ mit Kristin Scott Thomas, Fabrice Luchini und Emmanuelle Seigner zu sehen sein. Traditionell wird der Preisträger des Filmpreises Köln in einem Werkstattgespräch Einblicke in seine Arbeit geben.

Die Cologne Conference zeigt in diesem Jahr ausnahmsweise eine zweite Retrospektive, die sich dem polnischen Regisseur Jerzy Skolimowski widmet. Möglich ist dies im Rahmen des „Klopsztanga“-Festivals des Polen-NRW-Jahres. Auch Skolimowski wird ein Werkstattgespräch führen und sechs seiner Spielfilme zeigen, darunter das surreale Debüt „Besondere Kennzeichen: keine“ von 1964 und seinen jüngsten Film „Essential Killing“ von 2010 mit Vincent Gallo und wiederum Emmanuelle Seigner. Als weiterer Gast wird Michael Winterbottom erwartet. Er wird für seinen aktuellen Film „Trishna“ ausgezeichnet, der natürlich auf dem Festival zu sehen ist und auch von einem Werkstattgespräch mit dem Regisseur begleitet wird. Auch der neu eingeführte „Hollywood Reporter Roundtable“ mit einem lockeren Gespräch zwischen internationalen Medienschaffenden gibt den Zuschauern Einblicke hinter die Kulissen des Filmemachens.

Vor den Kulissen, also auf der Leinwand, geht es nicht weniger kurzweilig zu. Der wieder einmal temporeiche Festivaltrailer verspricht viele visuelle, intellektuelle und emotionale Erlebnisse. Zahlreiche Premieren sind hier zu sehen – einige der hier gezeigten Kino- und Fernsehfilme werden danach wohl kaum noch auf der großen Leinwand gezeigt. Und das, obwohl viele der Filme bedeutende Preise gewonnen oder eine prominente Besetzung haben. „Just the Wind“, der erschütternde Film von Benedek Fliegauf über den Mord an einer Roma-Familie, hat zum Beispiel den großen Preis der Jury auf der diesjährigen Berlinale gewonnen. „Beyond the Hills“ ist der neue Film vom Cannes-Gewinner Cristian Mungiu („4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“). „Take this Waltz“ von Sarah Polley vereint als ungleiche Hauptdarsteller Michelle Williams und Seth Rogen – und das auch noch als Ehepaar. Comedian Sarah Silverman ist ebenfalls mit von der Partie in dieser melancholischen Liebeskomödie. Im Länderschwerpunkt des Festivals wird der Blick auf China gerichtet, was im Kölner Chinajahr kaum verwundert. Elf wegweisende Produktionen verspricht die Reihe.

Der Doku-Boom – so die Veranstalter – ist hingegen vorbei. Ein paar non-fiktionale Filme haben es dennoch in das Programm geschafft: so „Shut up and play the Hits“ über DFA-Labelchef James Murphy und seine Band LCD-Soundsystem. Und Spike Jonzes extended Musikclip zu dem gesamten neuen Album von Arcade Fire wird zu sehen sein. Der Fernsehbereich wird in den Reihen „Top Ten“ und „Look“ mit zahlreichen Serien und Dokus abgedeckt. Ein Trend bei den Serien zeigt sich nach Einschätzung der Veranstalter im starken Einfluss der neuen Medien auf das lineare Erzählen. Wie das genau aussehen kann, erfährt man in den abwechslungsreich kuratierten Reihen.

22. Cologne Conference – Internationales Film- & Fernsehfestival Köln I 30.9.-5.10. I Orte: Cinenova, Filmforum, Filmhaus, Filmpalette, kunstbar, MAKK, Residenz

Das Programm:

Freitag, 28.9.:
21.30: Mondomanila (Filmpalette, OmU)

Samstag, 29.9.:
20.00: switch reloaded: Wetten, dass...? (Residenz)
21.30: Transporter - Die Serie (Residenz)

Sonntag, 30.9.:
20.00: Game Change (Filmforum)

Montag. 1.10.:
18.00: The Hollow Crown: Richard II. (Residenz, OV)
19.00: Ein Tag Leben in NRW (Residenz)
19.00: Expo Adventure (Filmpalette, OmeU)
19.00: Hit & Miss (Filmhaus, OV)
20.00: Black Mirror - The National Anthem (Filmhaus, OV)
20.30: The Allure of Tears (Filmpalette, OmeU)
21.00: Gypsy Blood (Filmhaus, OV)
21.30: Mutter muss weg (Residenz)
22.00: Rebellion (Filmhaus, OmU)
23.00: Two Cities One Family (Filmpalette, OmeU)

Dienstag, 2.10.:
15.00: Diskussion: Wem gehört das geistige Eigentum? (MAKK)
18.00: Implosion (Filmhaus, OV),
19.00: Independent Inspector (Filmpalette, OmeU)
19.30: The Amazing Race: China Rush (Filmpalette, OmeU)
20.00: Schönheit (Filmhaus)
20.30: Kultnacht mit Steve Blame (die kunstbar)
20.30: China Visionaries: Helmut Schmidt (Filmpalette)
21.30: Congjiang Cultural Mapping (Filmpalette, OmeU)
22.00: Stillleben (Filmhaus, OV)
22.30: Swimming Pool (Filmpalette, OmeU)
23.30: The Queen of Versailles (Filmhaus, OmU)

Mittwoch, 3.10.:
12.00: Werkstattgespräch Jerzy Skolimowski (Filmforum)
13.30: Identification Marks: None (Filmforum, OmeU)
15.00: Walkover (Filmforum, OmeU)
16.30: Sitcom (Filmforum, OmeU)
17.30: Just the Wind (Cinenova, OmeU)
18.30: Unter dem Sand (Filmpalette, OmeU)
18.30: Grandma Lo-Fi (Residenz, OV)
19.00: The Fourth Dimension (Filmforum, OmeU)
19.00: Der Teufel von Mailand (Residenz)
19.30: Trishna (Cinenova, OV)
19.30: This is Jinsy (Residenz, OV)
20.00: Danger 5 (Residenz, OV)
20.30: Yuguo and His Mother (Filmpalette, OmeU)
20.30: Braunschlag (Residenz)
21.00: Essential Killing (Filmforum, OmeU)
21.30: Take this Waltz (Cinenova, OmU)
21.30: The Rolling Lantern of Fengxian (Filmpalette, OmeU)
22.00: Shanghai Beauty (Filmpalette, OmeU)
22.30: Four Nights with Anna (Filmforum, OmeU)
22.30: Shut Up and Play The Hits (Residenz, OV)
23.00: Wu's World Cup (Filmpalette, OmeU)
23.00: 8 Frauen (Residenz, OmeU)

Donnerstag, 4.10.:
16.30: Autorenwerkstatt - Abschlusspitching (Residenz)
18.00: Preisverleihung - Best of China (MAKK)
18.30: Beyond the Hills (Residenz, OV)
18.30: In ihrem Haus (Filmforum, OmeU)
19.00: Doctor Who (Residenz, OV)
21.00: Jahr des Drachen (Residenz)
21.00: Barrier (Filmforum, OmeU)
22.00: The Newsroom (Residenz, OV)
22.30: Hands Up! (Filmforum, OmeU)
23.30: Enlightened (Residenz, OV)

Freitag, 5.10.:
10.00: Werkstattgespräch mit den Preisträgern der Cologne Conference (MAKK)
19.00: First Winter (Filmforum, OmU)
20.30: Artificial Paradises (Filmforum, OmeU)
22.30: The Legend of Kaspar Hauser (Filmforum, OmeU)

Weitere Infos auch unter: www.cologne-conference.de

CHRISTIAN MEYER

Neue Kinofilme

Das Beste kommt noch

Festival.